Empfehlung für Zwischenzähler Elektroverteilung

Diskutiere Empfehlung für Zwischenzähler Elektroverteilung im Forum Haustechnik und Hausgeräte im Bereich Anwendungsforen - Ich will in unserer Elektroverteilung 3 Zwischenzähler einbauen. Jemand eine konkrete Empfehlung, welche ich da nehmen soll? Platz ist eine...
R

Ranttanplan

Registriert
09.02.2020
Beiträge
251
Wohnort/Region
TS
Ich will in unserer Elektroverteilung 3 Zwischenzähler einbauen.

Jemand eine konkrete Empfehlung, welche ich da nehmen soll?

Platz ist eine komplett Hutschiene dafür vorhanden.

Es ist ein großes Einfamilienhaus in dem Tochter mit Familie lebt und Eltern.
Jetzt soll ein Zwischenzähler für Tochter, für Eltern und für Heizung/Kläranlage eingebaut werden, damit man sieht, wer was verbraucht.
Mehr als den Stromverbrauch in KW/h anzeigen muss das Teil also nicht wirklich können.

Soll aber auch kein Schrott sein, weils ja doch, wie bei Elekroverteilungen üblich, für Jahrzehnte halten soll.
 
E

Ein_Gast

Registriert
16.07.2017
Beiträge
2.662
Wohnort/Region
Ruhrpott
Gucke mal bei Eltako. Die haben einige - nehmen kannst du, was du möchtest, es ist nur von der Ausstattung verschieden. Habe in meinem Netzwerkschrank einen WSZ15D-32A verbaut und bin zufrieden. Ich denke, 1 Phase dürfte für dich reichen?
 
R

Ranttanplan

Threadstarter
Registriert
09.02.2020
Beiträge
251
Wohnort/Region
TS
Ne, brauche 3 Phasenzähler.

Sind scho komplette Wohneinheiten mit 3 Phasen und FI, die da gezählt werden müssen.

Eltako habe ich auch schon angeschaut.
ABB habe ich auch auf dem Schirm.
Kann man nicht wirklich was falsch machen, oder?
 
E

Ein_Gast

Registriert
16.07.2017
Beiträge
2.662
Wohnort/Region
Ruhrpott
Kann man nicht wirklich was falsch machen, oder?
Eigentlich nicht. Das sind ja letztendlich namhafte Hersteller. So ein Teil würde ich nur nicht beim Chinesen kaufen.

Ok, habe das "mit Familie" überlesen. Das erklärt, warum es drei Phasen sein müssen.
 
powersupply

powersupply

Registriert
10.04.2005
Beiträge
17.953
Wohnort/Region
Zentrales_Baden-Württemberg
Kann man nicht wirklich was falsch machen, oder?
Moin

Gefühlt eher nicht. Ich habe einen hier der woanders wegen "funktioniert nicht mehr, ist tot" ausgebaut wurde.
Darin waren lediglich ein paar Widerstände des internen Kondensatornetzteiles zu ersetzen.
Hab den dann bei mir in der Verteilung mitlaufen lassen weil ich wissen wollte ob der alte Ferraris-Zähler nicht viel zu viel zählt. Leider waren beide stehts nahezu gleichauf.

PS
 
R

Ranttanplan

Threadstarter
Registriert
09.02.2020
Beiträge
251
Wohnort/Region
TS
Soll aber auch kein Schrott sein, weils ja doch, wie bei Elekroverteilungen üblich, für Jahrzehnte halten soll.

Aus diesem Grund hier.
Ist ja schön, dass sein China Teil aktuell geht.
Nur habe ich keine Lust, das Teil nach 5 Jahren austauschen zu müssen, weils kaputt ist.

Lieber einmal Qualität verbaut und dann Ruhe haben.
 
Alfred

Alfred

Moderator
Registriert
13.01.2004
Beiträge
14.563
Ort
Gauting bei München
Ne, brauche 3 Phasenzähler.

Sind scho komplette Wohneinheiten mit 3 Phasen und FI, die da gezählt werden müssen.
wie sieht denn eure Installation aus, alles über einen Hauptzähler, wieviele Verteilungen, wieviele Kreise (auch Heizung) die dann getrennt gezählt werden müssen, sind die Wohnungen als eigenständig geplant? Vielleicht mal Fotos davon zeigen.
Restliche Energie wie Heizung, Wasser, Betriebskosten?
 
X

Xenon3x3

Registriert
16.09.2022
Beiträge
8
Ich habe leider auch keine Langzeit Erfahrung mit Subzählern...China direkt würde ich meiden.
Habe bis jetzt immer Astron Stromzähler verbaut weil wir die in unserer Firma haben und bis jetzt funktionieren noch alle
(sind ca. 4-5 Jahre alt) von der Genauigkeit kann ich dir keine Auskunft geben.
Mit 3 - 4 Teilungseinheiten und ca.80-100€ für an vernünftigen kannst schon rechnen.
Es kann sein das er 20 Jahre hält oder nach 2 Kaputt ist, das weiß man nie.
Die meisten Zähler sind sowieso baugleich und meist nur umgelabelt.

Mach dir da keine so großen Gedanken und kauf das wo du glaubst es könnte nicht der komplette klump sein.
Vielleicht was mit EN Norm, CE und GS Kennzeichnung ist nie verkehrt.
 
R

Ranttanplan

Threadstarter
Registriert
09.02.2020
Beiträge
251
Wohnort/Region
TS
wie sieht denn eure Installation aus, alles über einen Hauptzähler, wieviele Verteilungen, wieviele Kreise (auch Heizung) die dann getrennt gezählt werden müssen, sind die Wohnungen als eigenständig geplant? Vielleicht mal Fotos davon zeigen.
Restliche Energie wie Heizung, Wasser, Betriebskosten?

Haus läuft über einen Hauptzähler.
Dann sind es eben noch 2 Wohnungen und Heizung und Kläranlage + PV Anlage
Vielleicht installier ich auch nur 2 Zähler für die Wohnungen.
Was PV, Heizung und Kläranlage dann verbrauchen, kann man ja vom Hauptzähler errechnen.
Mal schauen, wie es sich mein Vater vorstellt.

Foto von der Verteilung? Hab ich :D
 
Status
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
X

Xenon3x3

Registriert
16.09.2022
Beiträge
8
Ist schon ein bisl Russisch.
 
R

Ranttanplan

Threadstarter
Registriert
09.02.2020
Beiträge
251
Wohnort/Region
TS
Nicht mehr lange. :D
Aber ja. Aktuell schon.
Problem ist einfach, dass sie 2018 eine PV Anlage dazu bekommen haben und im Schaltschrank kein Platz mehr war.
Die Installateuere von der PV Anlage haben einfach alles mit hineingepresst.
 
X

Xenon3x3

Registriert
16.09.2022
Beiträge
8
E-Befund vom ausführenden Installateur?
Ich verlasse meine Anlagen nicht so...würde mich als Fachkraft schämen.
Für was sind die ganzen Stromwandler?
 
R

Ranttanplan

Threadstarter
Registriert
09.02.2020
Beiträge
251
Wohnort/Region
TS
E-Befund vom ausführenden Installateur?
Ich verlasse meine Anlagen nicht so...würde mich als Fachkraft schämen.
Für was sind die ganzen Stromwandler?

So schlimm hats nicht ausgesehen.
Ich habe nur das ganze schon etwas zum zerlegen angefangen.

Die beiden Stromwandler sind die Messungen von der Tessla Powerwall.
Die hatten einfach keinen Platz mehr im Zählerschrank und haben alles in die beiden Felder oben rein gestopft.
Der Rest obendrüber schaut natürlich auch nicht gut aus. Das wurde beim Hausbau 2003 aber schon so schlampig gemacht.
Aber auf dem Foto sieht man, wie die beiden oberen Felder ausgesehen haben, bevor ich die Wandler rausgezogen haben.
Die haben die einfach hinten rein gestopft.
 
Status
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
X

Xenon3x3

Registriert
16.09.2022
Beiträge
8
Naja, allerhand drinnen in deinem Verteiler !
 
R

Ranttanplan

Threadstarter
Registriert
09.02.2020
Beiträge
251
Wohnort/Region
TS
Der große alte schwarze Zähler fliegt jetzt raus.
Das ist der aktuelle Zwischenzähler für die Wohnung von meinem Vater.

Auch unten die Kupferschinen kommen raus.
Es reicht ja ein Zählerfeld.

Dann ist wieder Platz genug.
 
Alfred

Alfred

Moderator
Registriert
13.01.2004
Beiträge
14.563
Ort
Gauting bei München
irgenwie erinnern die Bilder....
Hier kann man weitermachen wenn dieses Wirrwarr an fliegenden Leitungen sauber installiert ist und keine an Kabel hängenden Geräte runschaukeln; weiters wäre eine Beschriftung hilfreich.
Ein Fachbetrieb würde vermutlich eine Neuinstallation vorschlagen und hierfür kein Angebot abgeben.
 
D

Dirk

Moderator
Registriert
19.01.2004
Beiträge
14.964
Wohnort/Region
Muehlhausen
Alter Verwalter. Kein Mensch, den ich kenne, würde in seiner Freizeit so einen Rotz hinterlassen. Und selbst die mir bekannten Elektriker arbeiten sorgfältiger (ich beziehe mich jetzt natürlich auf den Teil, den Du nicht aus Bau-Zwecken schon zerlegt hast, also z.B. die Wurst an ankommenden Wellrohren oben).
 
powersupply

powersupply

Registriert
10.04.2005
Beiträge
17.953
Wohnort/Region
Zentrales_Baden-Württemberg
Gegenüber meinem, in der Wand eingelassenen, und oberhalb ordentlich zuverputzten Zählerkasten hat er immerhin noch die Möglichkeit das Ganze einfacher frisch zu machen.
Wenns schön aussehen soll macht es anschließend einfach eine Verkleidung drüber...

PS
 
Alfred

Alfred

Moderator
Registriert
13.01.2004
Beiträge
14.563
Ort
Gauting bei München
So schlimm hats nicht ausgesehen.
Ich habe nur das ganze schon etwas zum zerlegen angefangen.

Die beiden Stromwandler sind die Messungen von der Tessla Powerwall.
Die hatten einfach keinen Platz mehr im Zählerschrank und haben alles in die beiden Felder oben rein gestopft.
Der Rest obendrüber schaut natürlich auch nicht gut aus. Das wurde beim Hausbau 2003 aber schon so schlampig gemacht.
Aber auf dem Foto sieht man, wie die beiden oberen Felder ausgesehen haben, bevor ich die Wandler rausgezogen haben.
Die haben die einfach hinten rein gestopft.

Zitat Ranttanplan:

Zu mir selber:

Hab vor 28 Jahren mal Elektriker gelernt.
Seit 22 Jahren bin ich aus dem Beruf aber raus.


wird schon wieder :D
 
Thema: Empfehlung für Zwischenzähler Elektroverteilung

Ähnliche Themen

Zwischenzähler Verteilerkasten gesucht.

Neuer Öl-Heizkessel mit Brauchwasserspeicher

Hochdruckreiniger-Kaufberatung, FAQ's, von Thorsten

Oben