Dolmar PS340 läuft nicht so richtig gut !

Diskutiere Dolmar PS340 läuft nicht so richtig gut ! im Forum Ketten- + Motorsägen im Bereich Werkzeuge & Maschinen - 1. Meine PS340 verliert beim Sägen die Leistung, wenn ich ein dickes Stück Holz (12cm) durchsäge geht die Drehzahl merklich runter. 2. Im...
C

chris22

Registriert
31.07.2008
Beiträge
14
Ort
Oldenburg
1. Meine PS340 verliert beim Sägen die Leistung, wenn ich ein dickes Stück Holz (12cm) durchsäge geht die Drehzahl merklich runter.

2. Im Standgas bleibt die Kette nicht stehen, wenn ich die Motordrehzahl zurück drehe (einstellschraube am Vergaser) geht die Säge aus.

Die Säge lag min 2Jahre rum bevor ich diese gekauft habe.
Die Vergasereinstellung habe ich so vorgenommen, das ich beide Einstellschrauben ganz rein und dann eine Umdrehung heraus gedreht habe.
Und dann im Betrieb mit der H Schraube die max Drehzahl erreicht habe.
Mit L habe ich die Standgas geschwindigkeit eingestellt (also damit die Säge im Standgas ordentlich läuft).

Weiß jemand rat ?
Ich wäre dankbar.
 
M

MasTerT

Registriert
16.12.2007
Beiträge
40
Ort
Linden,35440
kann es vielleicht an der Vergaser-Membran liegen das die Verklebt ist ?? oder mal den Vergaser reinigen weil du ja schon sagtest das die Säge 2 Jahre rumlag :!:
 
B

Boesman

Registriert
31.10.2006
Beiträge
856
Die Probleme liegen sicherlich in einer nicht optimalen Vergasereinstellung. - Die Idee mit der Rückstellung der L- und H-Schraube auf Grundeinstellungswerte war zunächst richtig. Aber die H-Schraube würde ich nicht auf Höchstdrehzahl der Säge einstellen, sondern auf eine Position zwischen Höchstdrehzahl und beginnendem "Viertakten" des Motors. Bei Höchstdrehzahl-Einstellung läuft der Motor zu mager.
Die L-Schraube dient nicht zum Einstellen der Standgas-Drehgeschwindigkeit des Motors, sondern zur Regulierung des Gasgemisches bei Niedrigdrehzahl und Beschleunigung. Die Leerlaufdrehzahl stellt man mit der 3. Einstellschraube am Vergaser, der T-Schraube ein; diese reguliert die Öffnung der Drosselklappe bei Standgas.

Ich würde jetzt erstmal die L-Schraube wieder auf Grundeinstellung bringen; die H-Schraube auf die o.g. Mittelposition zwischen Höchstdrehzahl und Viertakten einstellen und dann gucken, wie die Maschine sich bei Standgas und Beschleunigung verhält. Ggf. die T-Schraube nachregulieren.
Wichtig: Wenn die L-Einstellung optimiert wurde, nochmal die H-Einstellung überprüfen, weil die L-Einstellung die H-Werte beeinflußt.

Gruß

Boesman
 
Thema: Dolmar PS340 läuft nicht so richtig gut !

Ähnliche Themen

Dolmar PS 390 springt schlecht an / läuft unrund

Dolmar 115i Riesenprobleme

Standgasproblem Dolmar 105

Stihl 08s: Vergaserprobleme - Gemisch nicht einstellbar

Dolmar 116 CC

Oben