Briggs Stratton Motor Öl wechseln

Diskutiere Briggs Stratton Motor Öl wechseln im Forum Gartengeräte im Bereich Werkzeuge & Maschinen - Hallo, bei meinem Wolf Scooter mini 13A326EC650 ist der Motor mit Benzin vollgelaufen weil der Schwimmer vom Vergaser geklemmt hat. Jetzt suche...
W

Wilbor

Registriert
17.05.2013
Beiträge
54
Wohnort/Region
Braunschweig
Hallo,

bei meinem Wolf Scooter mini 13A326EC650
ist der Motor mit Benzin vollgelaufen weil der Schwimmer vom Vergaser geklemmt hat.

Jetzt suche ich wie ein blöder :crazy: die Öl - Ablassschraube und werde nicht fündig.
Ich habe schon einen Großteil des Öl/Benzingemisches abgesaugt, bekomme aber nicht alles raus.
Kann mir bitte jemand sagen wo die Ablassschraube sich befindet?

Fremdgehostete Fotos entfernt. Fotos bitte direkt im Forum hochladen. Anleitung dazu ist hier zu finden. -- Brandmeister

:thx:
 
F

FastDriver

Registriert
10.03.2021
Beiträge
686
Wohnort/Region
GG
Seitlich beim Ölmessstab bei den meißten B&S Motoren....
Fotos am besten hier im Forum hochladen damit der Nächste mit der gleichen Frage die Zusammenhänge versteht auch wenn dein Hoster die Bilder gelöscht hat (im Forum bleiben sie wohl regulär für immer gespeichert?)
 
W

Wilbor

Threadstarter
Registriert
17.05.2013
Beiträge
54
Wohnort/Region
Braunschweig
Danke für den Hinweis und die Hilfe, ich werde gleich mal in die Garage gehen und nachsehen.

1.jpg 2.jpg 3.jpg
 
Status
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
S

Schwarzfuss

Registriert
23.09.2008
Beiträge
522
Ort
Nähe Cuxhaven
Wohnort/Region
Niedersachsen
Neues Öl rein - 5 min laufen lassen und noch mal absaugen so viel wie geht.
Noch einmal neues Öl und es sollte gut sein.
Es gibt inzwischen viele B&S die KEINE oder nicht erreichbare (im eingebauten Zustand) haben.
Alternative - den Motor auf "den Kopf stellen" was beim Scooter etwas schwerer ist.
 
F

FastDriver

Registriert
10.03.2021
Beiträge
686
Wohnort/Region
GG
Wenn es schlecht erreichbar ist kann man es evt verlängern, bzw einen 90° winkel einschrauben und nach unten ein Loch in das Blech vom Mäher bohren.
 
W

Wilbor

Threadstarter
Registriert
17.05.2013
Beiträge
54
Wohnort/Region
Braunschweig
ich habe alles abgesucht, es ist keine Ablassschraube zu finden.
Vielleicht wenn ich den Motor ausbauen würde, aber ich denke mal es geht auch so wie ``@Schwarzfuss`` geschrieben hat.

Vielen Dank für Eure Hilfe :thx:
 
W

Wilbor

Threadstarter
Registriert
17.05.2013
Beiträge
54
Wohnort/Region
Braunschweig
@Trabold
Das würde bedeuten das ich den ganzen Motor ausbauen muss um an die Ablassschraube zu gelangen.
Da unter dem Motor ein Blech verbaut ist.
 
M

Mäherman

Registriert
25.06.2007
Beiträge
327
Oder das Öl durch die Öffnung für den Messstab absaugen.
 
Kony

Kony

Registriert
06.09.2013
Beiträge
1.173
Wohnort/Region
Badisch-Franken
Mäherman schrieb:
Oder das Öl durch die Öffnung für den Messstab absaugen.
So mache ich es auch, auch bei Autos ohne Ablassschraube.
 
S

Schwarzfuss

Registriert
23.09.2008
Beiträge
522
Ort
Nähe Cuxhaven
Wohnort/Region
Niedersachsen
Welches Auto hat bitte KEINE Ablassschraube?
Modellauto evtl. da kenne ich mich nicht aus - wäre aber durchaus denkbar. :ducken:
 
S

Schwarzfuss

Registriert
23.09.2008
Beiträge
522
Ort
Nähe Cuxhaven
Wohnort/Region
Niedersachsen
Sag ich doch - Modellauto!
Sorry der musste jetzt sein :zunge:
 
Kony

Kony

Registriert
06.09.2013
Beiträge
1.173
Wohnort/Region
Badisch-Franken
Schwarzfuss schrieb:
Sag ich doch - Modellauto!
Sorry der musste jetzt sein :zunge:
Tja, da werden auch die "Großen" Modelle von Mercedes abgesaugt, kenne auch viele Werkstätten außer DB die das machen.
 
powersupply

powersupply

Registriert
10.04.2005
Beiträge
17.949
Wohnort/Region
Zentrales_Baden-Württemberg
Kony schrieb:
Tja, da werden auch die "Großen" Modelle von Mercedes abgesaugt, kenne auch viele Werkstätten außer DB die das machen.

So sparen die sich die De- und Remontage der modernen, luftwiderstandsoptimierenden, Unterbodenverkleidungen.
Eine Ablassschraube ist dennoch immer vorhanden. Darüber lasse ich bei meinem Benz die 8l Öl immer ab.

Absaugen tu ich nur am Rasenmäher weil da die Ablassschraube so blöd unten dran ist und einen innensehskant von ~17mm benötigt. Zum Absaugen habe ich eine Perfusorspritze mit einem aufgesteckten Schlauch aus dem Pressluftsortiment. Ich denke, dass das ausreichend funktioniert.

PS
 
W

Wilbor

Threadstarter
Registriert
17.05.2013
Beiträge
54
Wohnort/Region
Braunschweig
@Trabold
Die Idee mit dem Ablassschlauch finde ich gut, funktioniert aber auch nicht, weil die Ablassschraube wie bereits erwähnt unter dem Motor sitzt, und ein blech davor ist.
Ich müsste sonst ein Loch in den Motor bohren und ein Gewinde schneiden.
Mittlerweile habe ich alles über den Einfüllstutzen abgepumpt.
------------------------------------------------------------------------------------------
Nächste Problematik… eine der zwei Regler-federn muss sich aus der Garage geschlichen haben..
Herr Trabold hat doch da bestimmt was auf Halde.
 
Status
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Thema: Briggs Stratton Motor Öl wechseln
Oben