Bosch blau vs. Dewalt vs. Milwaukee

Diskutiere Bosch blau vs. Dewalt vs. Milwaukee im Forum Elektrowerkzeuge im Bereich Werkzeuge & Maschinen - Hallo zusammen, ich möchte mir ein paar neue Werkzeuge zulegen. Genauer gesagt ein Bohrhammer, ein Winkelschleifer, eine Handkreissäge und eine...
B

Bastian

Registriert
28.08.2005
Beiträge
5
Ort
Odenwald
Hallo zusammen,
ich möchte mir ein paar neue Werkzeuge zulegen. Genauer gesagt ein Bohrhammer, ein Winkelschleifer, eine Handkreissäge und eine Stichsäge. Nun war ich die ganze Zeit überzeugter Boschbeführworter. Als ich beim Fachhändler war hat der mich irgendwie auf Dewalt und Milwaukee gebracht. Was könnt ihr denn dazu sagen. Also ich nutzte die Werkzeuge privat am eigenen Haus und mal um Freunden zu helfen. Deshalb werde ich mir auch nur die untere Leistungsklasse besorgen.

PS: Dewalt ist ausschließlich (laut Händler) in Deutschland gebaut. Also schon mal mehrere Pluspunkte dafür.

PPS: Kommen die Geräte an Hilti ran? Der Händler meinte sogar besser.
 
M

MarkusS

Registriert
17.02.2004
Beiträge
787
Ort
Südbaden
Besser, schlechter ...

Diese Diskussionen laufen hier jede Woche, das Ergebnis ist immer dass es kein Ergebnis gibt.

Dass der Fachhändler im Zweifelsfall Hilti immer schlechter findet als irgendeine bei ihm sortimentierte Marke ist klar - Hilti kann er Dir nämlich nicht verkaufen.

Hilti-Handkreissägen werden von Mafell gebaut - Mafell ist neben Festool die Top-Marke für Handkreissägen.

Hilti-Winkelschleifer werden von Bosch gebaut, da kann Hilti schwerlich besser oder schlechter sein.

In einem gewissen Qualitäts- bzw. Leistungssegment tun sich die diversen Marken nicht mehr viel - alles Maschinen für den gewerblichen Dauereinsatz.

Milwaukee wurde vor ein paar Monaten nach China verkauft, mehr kann ich dazu nicht sagen, ich habe von Milwaukee noch keine Maschine in der Hand gehabt und hier in der Gegend ist mir Milwaukee auch noch nicht im Fachhandel aufgefallen.

Bosch, der deutsche Klassiker. Ich kenne viele Handwerker die irgendwelche blauen Maschinen haben, keiner von denen schimpft drüber, dann denke ich mal dass das Werkzeug i.O. ist.

DeWalt hat ein befreundeter Zimmermann einiges und schwört drauf, v.a. wegen dem Preis. Hier im Forum ist mehrfach berichtet worden dass die Akku-Technik von DeWalt führend ist. Derzeit laufen mehrere Rabattaktionen von DeWalt, müsste man auf www.dewalt.de was dazu finden.

Meinereiner schwört fürs Grobe auf Hilti und fürs Filigrane auf Festool.

Wenn Du Hilti ernsthaft in Betracht ziehst solltest Du unbedingt mit dem Aussendienst reden, auch über die Angebote der anderen Hersteller. Würde mich nicht wundern wenn Hilti preislich einigermassen mithalten könnte.

Hitachi hat auch gutes Werkzeug mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis, analog Makita.

Und nun bist Du so schlau wie vorher :)

Gruss
Markus
 
C

ChristianA

Registriert
09.04.2004
Beiträge
2.802
Ort
Österreich
Servus, Markus,

könntest du bitte etwas näher erläutern, welche Dewalt Werkzeuge dieser Handwerker konkret schätzt!

MarkusS schrieb:
DeWalt hat ein befreundeter Zimmermann einiges und schwört drauf, v.a. wegen dem Preis. Hier im Forum ist mehrfach berichtet worden dass die Akku-Technik von DeWalt führend ist. Derzeit laufen mehrere Rabattaktionen von DeWalt, müsste man auf www.dewalt.de was dazu finden.

Danke!

Christian
 
M

MarkusS

Registriert
17.02.2004
Beiträge
787
Ort
Südbaden
Hallo Christian,

eine detaillierte Aufstellung des Maschinenparks würde wohl den Rahmen dieses Forums sprengen.

Mit Ausnahme der Handkreissägen (Mafell) hat der Kollege alles Mögliche in gelb - Akkuschrauber, Schlagschrauber, Nagler (der neue Akkunagler ist ganz nett für den Innenausbau), Bohrmaschinen ... - was man halt als Zimmermann auf den Autos hat. Argument ist wohl ausschliesslich der Preis - nach der Devise: Das andere Zeug kostet mehr und geht auch kaputt. Allerdings ist auch sein Werkzeuglieferant http://www.haeberlin-maschinen.de/index.html leicht gelb eingefärbt. So würde ich weniger von "schätzen" als vielmehr von Realismus und kaufmännischem Denken reden.

Leute die mit Werkzeug ihre Brötchen hart verdienen müssen pflegen nach meiner Erfahrung nicht den Markenfetisch wie wir hier im Forum.

Gruss
Markus
 
D

Dietrich

Moderator
Registriert
26.01.2004
Beiträge
6.594
Wohnort/Region
MTK
Hallo,

nur soviel, selbst unter DeWalt Freunden, dürfte eines unbestritten sein: das DeWalt alle E-Werkzeuge in Deutschland fertigt ist vollkommen falsch.
Zusatzfrage an die Kenner der Marke: fertigt Dewalt denn überhaupt ein E-Werkzeug in Deutschland?
 
H

hs

Guest
Hi,

... kleine Anmerkung : Hilti und Milwaukee sind wohl die beiden einzigen Hersteller, die ein 'Rundum-Glücklich'-Garantie-Paket anbieten, d.h. auch Verschleißteile sind in der Garantie mit eingeschlossen.
In der Praxis dürften davon aber eher Dauer(be)nutzer davon profitieren (die dafür dann bereits beim Kaufpreis bereit sind für diesen Service etwas mehr zu bezahlen).

fertigt Dewalt denn überhaupt ein E-Werkzeug in Deutschland
keine Ahnung - aber Bohrhämmer werden hier möglicherweise noch entwickelt : klick
(wen es interessiert, kann hier eine Patentbeschreibung der im PDF erwähnten Leute durchlesen : klick)

'..... Vom Hauptsitz und nationalen Distributionscenter in Idstein (Gründung 1967) werden neben Deutschland auch die Märkte in Österreich, Schweiz, Osteuropa, Türkei, Israel, Nordafrika, Mittelostasien und Südafrika beliefert. Die Vertriebsgesellschaft für Deutschland und Osteuropa beschäftigt 237 Mitarbeiter ...'
... steht auf der GLS-Website

Gruß, hs
 
K

knut

Registriert
09.11.2004
Beiträge
3.458
Ort
Hamburg
Dewalt hat hier nur ein Vertriebsbüro, gefertigt wird hier nix ... Milwaukee = Atlas Copco = AEG , immernoch Made in Germany + einige geräte aus den USA importiert (Bohrmaschinen der HDE serie z.b.) .
Am besten schaust du wieviel budget du hast + guckst auf die Hersteller webseiten um Dir ersteinmal ein Bild davon zu machen was dir am besten gefällt, dann zum Händler + wenn möglich eine "Anprobe" machen . Die einzelnen Hersteller unterscheiden sich heute in Qualität + Preis kaum noch.

www.bosch-pt.de
www.milwaukee.de
www.aeg-pt.de
www.makita.de
www.metabo.de
www.dewalt.de
www.festool.de
www.protool.de
www.kress-elektrik.de
www.duss.de
www.mafell.de
www.hitachi-powertools.de
 
B

Bastian

Threadstarter
Registriert
28.08.2005
Beiträge
5
Ort
Odenwald
Also,
wollt nur sagen das ich mich entschieden habe (wens interresiert).
Nehme einen Bosch blau Hammer GBH2-26 DFR im Koffer,
Bosch blau Handkreissäge GKS 55 in Tasche, Metabo Stichsäge STE 100 Plus und ein Metabo Winkelschleifer WQ 125.
Das alles beim Fachhändler vor Ort. Also kein Ebayscheiß oder so für Netto 612 Euro + kleines Zubehör wie Meißel, Sägeblatt usw.
Ist doch ganz akzeptabel.
 
D

Dietrich

Moderator
Registriert
26.01.2004
Beiträge
6.594
Wohnort/Region
MTK
Hallo Bastian,

und ich wollt Dir sagen das Du keine schlechte Entscheidung getroffen hast!

Viel Spass mit den neuen Elektrowerkzeugen.
 
K

Kalle-Ralle

Registriert
28.07.2005
Beiträge
701
Wohnort/Region
RE
Glückwunsch!
Vielleicht kein Super-Sonder-Megapreis, aber mit dem Zubehör eigentlich voll ok und vor allem gutes Zeugs...
Viel Spaß damit...
 
H

Homeworker

Registriert
27.01.2005
Beiträge
507
Guter Preis für die Marken!
Mfg der Homeworker
 
Thema: Bosch blau vs. Dewalt vs. Milwaukee
Oben