Akku wahl Metabo Lihd 5,5 - 8 - 10Ah

Diskutiere Akku wahl Metabo Lihd 5,5 - 8 - 10Ah im Forum Akkuwerkzeuge im Bereich Werkzeuge & Maschinen - Moin, ich benötige für meine Metabo Maschinen einen neuen Akku. Da alle Akkus mit 5,5-10Ah gleich groß sind gleich den 10er zu nehmen, aber hat...
denn letztendlich greift man egal wann, immer zum besten Akku (ich habe daher nur 5Ah Akkus, da ist es völlig egal zu welchen ich greife und werden dadurch gut durchgemischt beim Gebrauch).
Warum sollte man das machen? Ich nehme den erstbesten Akku in Reichweite.
 
Bevor einen 4-lagigen 18650 Brocken, würde ich lieber einen 2-lagigen 21700 Akku bauen.


Ist das 14,4V?


Wenn du weitere 5,2Ah Akkus hast, würde ich auch dabei bleiben, denn nichts ist nervender, wenn bsp dazu ein/zwei 8Ah Akku hast - denn letztendlich greift man egal wann, immer zum besten Akku (ich habe daher nur 5Ah Akkus, da ist es völlig egal zu welchen ich greife und werden dadurch gut durchgemischt beim Gebrauch).
Der Makita 285 war ein 18er, damit konnte ich locker die Schrauben beim Sprinter oder Ducato lösen, das schafft der Metabo nicht.
Bereue es etwas nicht den stärkeren von Metabo genommen zu haben, ich dachte der 300er schafft das auch locker.

Ich handhabe es so das ich für den Akkuschrauber und der Stichsäge eher die handlichen kleinen Akkus nehme und bei Kreissäge, Bohrhammer und Winkelschleifer die großen. Ich unterscheide da also eher nach handlichkeit.
Aber klar, wenn man 5 und 8 nebeneinander liegen hat, nehme ich natürlich immer 8Ah bei gleicher Größe.
 
Warum sollte man das machen? Ich nehme den erstbesten Akku in Reichweite.
Bei gleichem Gewicht greift man immer automatisch zum größten Ah Akku, da der am längsten hält (klar, vor der Werkbank ist das sicher Wumpe :wink:, doch anderweitig am Haus, Garten, usw., oder bsp wenn extra noch wo von oben runter streigen musst, um den doch zu früh leer gewordenen Akku zu wechseln - also dann nimmt automatisch immer den größten Akku oder noch Ersatzakku mit), ansonsten bräuchten die Hersteller ja nie größere Akkus anbieten, sofern die ähnliche Leistungen bringen.


Der Makita 285 war ein 18er, damit konnte ich locker die Schrauben beim Sprinter oder Ducato lösen, das schafft der Metabo nicht.
Ah ok, du hattest DTW275 geschrieben, den kenne/kannte ich nicht.
 
Bei gleichem Gewicht greift man immer automatisch zum größten Ah Akku, da der am längsten hält (klar, vor der Werkbank ist das sicher Wumpe :wink:, doch anderweitig am Haus, Garten, usw., oder bsp wenn extra noch wo von oben runter streigen musst, um den doch zu früh leer gewordenen Akku zu wechseln - also dann nimmt automatisch immer den größten Akku oder noch Ersatzakku mit), ansonsten bräuchten die Hersteller ja nie größere Akkus anbieten, sofern die ähnliche Leistungen bringen.



Ah ok, du hattest DTW275 geschrieben, den kenne/kannte ich nicht.
Mein Fehler, ich meinte den DTW285, der war in der alten Firma wo ich war perfekt zu gebrauchen.
Allgemein muss ich sagen das ich Makita fortschrittlicher finde und Metabo eher hinterher hängt und versucht Anschluss zu finden.
Allein die Makita Kartuschenpresse die wir auf Arbeit nutzen is klasse, die von Metabo sieht daneben aus wie aus den 90ern, sehr primitiv und klobig.
 
Naja, da hat denke jeder unterschiedliche Ansichten, wichtig ist also nur, dass die Geräte funktionieren und selbst zufrieden ist damit.
Ich bin mit meinen Makita Geräten aber überwiegend auch ganz zufrieden.
 
Ob 8 AH oder 10 AH dürfte so ziemlich egal sein.

Der 10 AH kostet 130,- €
Der 8 AH 105,- €
was ich so auf die schnelle im Preisvergleich an preisen gefunden habe.

5,5 AH nimmt man nur wegen der Transportbeschränkung.
Wenn man auf die nicht achten muss, macht der kauf von dem Akku keinen Sinn.

8 AH oder 10 AH dann wohl reine Geschmacksache.
Wenn man ein Zimmer ist, der auf dem Dach arbeitet und der für den Akkuwechsel dann extra runter klettern muss, dann vielleicht 10 AH.

Wenn man eh 2 Akkus hat und der Wechsel kein Problem ist, dann würde ich 8 AH kaufen.
 
Insgesamt geht es um die Handkreissäge, Akkuschrauber, Schlagschrauber 300NM, Winkelschleifer, Stichsäge und Bohrhammer.
Da ist doch kein wirklicher "Langläufer" dabei - höchstens der Bohrhammer im Schlageinsatz - dafür aber mit Kreissäge und Winkelschleifer zwei "Stromfresser". Da würde ich auch die 8 Ah nehmen. Für sowas wie Staubsauger und Lampe machen sich die 10 Ah gut.
Den Rest der Auswahl juckt es wenig, welcher der beiden Akkus da drinsteckt.
 
Hatte gestern eine Montage mit massivem Einsatz von Metabo Schlagschraubern.
Passt vielleicht hier her:
Der SSW 800 läuft mit jedem Akku, der 1750 nur mit "neueren"- die alten 5.2AH gehen nicht, dafür aber die neuen 4AH...
Die lösekraft des 800er's ist beeindruckend - unter Youtube "TTC" kann man da eine Entscheidungshilfe finden.
Der 300er löst bei mir keine alten Radschrauben eines Twingos!
 
Der SSW 800 läuft mit jedem Akku, der 1750 nur mit "neueren"- die alten 5.2AH gehen nicht, dafür aber die neuen 4AH...
Das ist auch so ein Murks und ist bei Metabo ja kein Einzelfall mehr, also das nicht alle 18V Akkus bei allen 18V Akkugeräten funktionieren ... warum auch immer, ist aber wohl ein elektronisches Problem.
 
Das ist kein "Murks", so wie bei Kakita, sondern Absicht. Neuere Geräte kommunizieren mit den Akkupacks und akzeptieren nur noch solche, die auch in der Lage sind, den notwendigen Strom zu liefern. Welche das sind, steht im Manual und gute Verkaufsberater wissen das.
Steinel hatte diesbezüglich einen Firmware-Bug im Heißluftgebläse und hat den kostenlos behoben.
 
Ist dennoch Murks!
Ein 5,2Ah Akku ist mehr Kurzzeitleistung zu liefern imstande als jeder einreihige 3Ah, 4Ah geschweige denn ein einreihiger 5Ah.
Da wird halt mittlerweile das ganze protokollarische Umfeld nicht mehr passen.
Und dann kommen wir in Richtung dem was bei Makita bei Stern und nicht Stern so auf die Füße gefallen ist. Nur halt mit ein paar Jahren Verspätung.

PS
 
Bei Makita war das doch damals ebenso Absicht, aber wie so oft ist wenn bei Metabo etwas unpassendes geschieht, das für Dirk natürlich etwas völlig anderes und normal. :roll:

Bei Makita war das zumindest weit zuvor ebenso Absicht, das dann aber seit ca. 2012 mit Star nach und nach elektronisch umgestellt wurde und seit dem funktionieren alle neuen Makita Akkus in allen neuen Akkugeräten (zumal das "alte" zuvor wenn nicht passend, easy selbst angepasst werden konnte und funktionierte dann ebenso). Hingegen das elektronische bei Metbao wie seither immer hervorgehoben und beworben, nun schon öffters doch nicht immer so easy mit Akku und Maschine funktioniert (zumal als Kunde selbst nicht mal etwas anpassen kannst, also da bist aufgeschmissen und daher ist das für mich ein noch größerer Murks als das damals bei Makita war).
 
@PS
Mit einreihigen läuft der 1750 gar nicht (glaub ich) - der 4AH war "NEU" aber 2-reihig
 
Das hätte mich jetzt auch gewundert wenn die Einreihigen funktionieren würden.
Wobei, das was Du mit dem zweireihigen sagst spricht dafür, dass nun eine komplett neue Schnittstelle zwischen Maschine und Akku etabliert wurde. Vermutlich schon beginnend mit den ersten LiHD- Akkus.
Hast Du von denen einen zum Probieren?

PS
 
Ist da bei Bosch mit den Biturbo Gräten nicht auch so, dass die nicht mit jedem Akku funktionieren, bzw. nur mit den ProCores?
 
Ein entsprechender Hinweis auf der Produkt-Seite wäre dennoch kein Fehler.
Es ist in meinen Augen sogar absolut notwendig. Alles andere finde ich frech, wenn eine Inkompatibilität (und sei sie technisch noch so erforderlich) nicht klar kommuniziert wird. Da gehört direkt sichtbar eine klare ok / nicht ok Liste der Akkupacks hin. Nicht versteckt im durchaus verlinkten Handbuch, sondern direkt auf der Produktseite.

Schlimmer noch: Bei den Piktogrammen wird oben noch das CAS-Logo eingeblendet und wenn man mit dem Mauszeiger drüberfährt, sieht man das hier [Hervorhebung durch mich]:
Schlagschrauber.JPG
100 % Kompatibilität? Da sollte man den Werbeslogan vielleicht mal auf (geschätzt) 96 % reduzieren. :wink:

Und auf der offiziellen CAS-Webseite steht auch noch [Hervorhebung durch mich]:
CAS.JPG

Wenn man schon technisch etwas ändert, sollte man die Marketing-Webseiten zum selben Zeitpunkt anpassen...
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema: Akku wahl Metabo Lihd 5,5 - 8 - 10Ah

Ähnliche Themen

D
Antworten
14
Aufrufe
3.320
Ente3000
E
C
Antworten
5
Aufrufe
4.411
Dirk
D
Mr.Ditschy
Antworten
11
Aufrufe
770
FastDriver
F
Zurück
Oben