Akku Multifunktionsantrieb ?

Diskutiere Akku Multifunktionsantrieb ? im Forum Gartengeräte im Bereich Werkzeuge & Maschinen - Hallo, Ich starte mal ein Thema, welches sich mit den Multifunktionsantrieben befasst. Gesucht wird ein Akku-Multifunktionsantrieb Mein Favorit...
G

Geißlein

Registriert
22.03.2014
Beiträge
610
Ort
Ba-Wue
Hallo,

Ich starte mal ein Thema, welches sich mit den Multifunktionsantrieben befasst.

Gesucht wird ein Akku-Multifunktionsantrieb

Mein Favorit war bis jetzt der Makita XGT UX01G aus der 40 Volt Klasse.
Dann bin Ich durch Zufall auf die Marke "EGO" gestoßen und hab mir dort den PH1420E genauer angeschaut...

Multi-Tool Antriebseinheit 2-stufige Geschwindigkeitsvorwahl

Über Vergleichsvideos bin Ich dann auch noch zu Multifunktionsantrieben von Stihl und Husqvarna gekommen.

Von Stihl wäre das der "KMA 135 R" und Husqvarna der "525ILK"

Husqvarna 525iLK Rasentrimmer

KMA 135 R Akku-KombiMotor online kaufen | STIHL

Meine Frage nun:
Wie schlagen sich die Multifunktionsantriebe im direkten Vergleich und wie ist der "EGO" von der Qualität und Verarbeitung (auch Leistung, da 56 Volt) ?

Der Multifunktionsantrieb würde bei mir schon eher in Richtung semiprofessionell zum Einsatz kommen.

Ich danke Euch.
 
Da kannst denke noch so oft anfragen (ab hier), niemand wird alle Hersteller Geräte haben und über Jahre getestet haben - zumal bei allem eh nur die eigenen Ansprüche und Bedarfe überwiegen.
Somit hilft nur Eigenrecherche oder testen und dann für deinen Anspruch und Bedarf entscheiden ... für mich wäre z.B. ein Akkusystem dabei wesentlich wichtiger über Jahrzehnte zu nutzen und eine optimale Handhabung dazu (siehe nur den Unterschied von DUX18 zu DUX60 oder U zu D Griff), denn in erster Linie kannst mit allen Akku-Geräten arbeiten, für das die ausgelegt sind.
 
Es geht mir in erster Linie hauptsächlich darum, die Unterschiede herauszufinden.
Stihl und Husqvarna sind 36 Volt Geräte. Makita 40 Volt und EGO arbeitet mit 56 Volt.

Vergleiche wären schon schön im Vorraus zu erfahren, weil es wird ja im Internet viel getestet und verglichen. Scheint mir aber hier in dem Segment recht dünn zu sein.

Klar könnte Ich mir jetzt 7 oder 8 Multifunktionsantriebe bestellen und ausgiebig testen um herauszufinden welcher für mich am passendsten ist.
 
Es geht mir in erster Linie hauptsächlich darum, die Unterschiede herauszufinden.
Stihl und Husqvarna sind 36 Volt Geräte. Makita 40 Volt und EGO arbeitet mit 56 Volt.
Die Spannungen selbst sagen ja bekanntlich wenig aus, also wenn ist entscheidend, welche Motoren/Elektronik und Akkupacks (Zellen) dahinter stehen und welche Ampereströme alles abkann oder leisten kann.
Um da einen "Kraftvergleich" zu bekommen, könntest wenn evtl. nur die Wattangaben der Hersteller ausfindig machen und grob vergleichen, doch in Sachen tatsächliche Leistung mit welchen Akkupack sagt das auch wenig aus, oder dann auch eine optimale Handhabung und Langlebigkeit.

Meine Meinung ist zumindest, dass mit allen Akku-Multitools gut arbeiten kannst, selbst mit dem Makita 18V Gerät kann wer möchte, eine Wiese mähen, Hecke schneiden, oder Äste absägen, usw. - geht aber bei allen Hersteller wie auch von Metabo, Dewalt, Milwaukee, usw., oder selbst Parkside oder Einhell ... also welche Unterschiede dann bei dir zum tragen kommen, erfährst wohl erst beim arbeiten oder über die Jahre.
Ab 36V/40V (ist ja gleich) würde ich zumindest achten und dann welche Aufsätze und weiteren Akkugeräte im System noch angeschafft werden sollen, das nun mal bei jedem Hersteller anders sein kann - zumindest Sense, Trimmer, Astsäge, Heckenschere Aufsätze haben ja alle Hersteller parat.
Des Weiteren kommt es, wie ich erfahren habe, noch z.B. auch auf den Trimmerfaden oder Messer selbst an, also auch da gibt es Unterschiede, dass eine evtl. schwächere Maschine schon wieder besser ausschauen lässt. Oder ob eine Heckenschere gut im Winkel auch wären dem arbeiten eingestellt werden kann, oder ob der Sägekopf neigbar sein muss oder nicht, oder dass die Aufhängung am Gurt ein Tool nicht ständig abkippen lässt, oder der Schalter am Tool überhaupt leicht betätigt werden kann und beim mal Griffwechseln nicht gleich die ganze Maschine deaktiviert, und und und ... von daher ja, es ist schon mühsam das nur bei den 3 Makita Maschinen zu unterscheiden, aber dann bei allen Herstellern nur Online, huihuihui - und letztendlich spielt denke der Preis sicher dennoch eine Rolle!?
 
Hab mir heut den Husqvarna 325 ILK angeschaut.
Hat mir auf Anhieb sehr gut gefallen. Liegt hervorragend in der Hand ist ist mit Freischneideraufsatz auch perfekt ausbalanciert.
Dank des im Motorgehäuse befindlichen Akkus lässt sich das Ganze auch einwandfrei drehen, ohne, daß der Akku nach unten zieht.
Auch gefällt mir das Akku-Konzept von Husqvarna ganz gut.
 
So, kleines Update:

War gleich zu Beginn des Jahres noch bei Echo und hab mir deren Kombigerät auch mal angeschaut, bzw. in die Hand genommen.
Auch das hat mir sehr gut gefallen. Lag gut ausbalanciert mit dem kleinen Akku (2 Ah) in der Hand und auch die Anbringung des Akkus machte das Gerät drehbar, ohne, daß der Akku nach unten zieht.
Letztendlich habe Ich mich aufgrund von besseren Detaillösungen für den Husqvarna 525 ILK mit Trimmeraufsatz für den Anfang, Ladegerät und den BLI 200 Akku entschieden.

Gestern habe Ich das gute Stück beim Händler abgeholt...
 

Anhänge

  • 20240111_183643.jpg
    20240111_183643.jpg
    551,6 KB · Aufrufe: 64
Thema „ausbalanciert“ sind denke alle Hersteller recht ähnlich, zumal es bei der Sense mit auf die eigene Körpergröße an kommt, also je nachdem wo dann der Aufhängepunkt des Gurtes angebracht ist.

Hast die Ausschaltzeit gemessen? Das ist was mir an einem meiner Kombigeräte auf den Zeiger geht.
 
Gut, das Thema "Balance" ist so ne Sache je nach Anbaugerät, Akkugröße und Griffposition.
So wie mir die Geräte vorgeführt wurden, hat mir das aber sofort auf Anhieb gefallen.
Problem sind halt die Geräte, die unterhalb der Motoreinheit am Gehäuse angebracht werden. Da merkt man halt die Unwucht, wenn das Gerät mal um die Längsachse gedreht wird.

Ausschaltzeit ist laut Betriebsanleitung bei 3 Min.
 
Ja, ging aber erstmals nur von dem Sensenaufsatz aus, die restlichen Aufsätze sind eh überwiegend kopflastig.

Ausschaltzeit ist laut Betriebsanleitung bei 3 Min.
Das ist natürlich top! Doch da sieht man mal wieder, wie unterschiedlich die Hersteller an das Thema "Sicherheit" herangehen und ist mir etwas ein Rätsel. Bei meinen beiden Makitas ist die Abschaltzeit, wenn beide Schalter losgelassen werden, z.B. bei 2sek und 10sek, das ist ein deutlicher Unterschied zu 3min. Kennst du die Abschaltzeit bei Echo oder tihl?
 
Stihl schreibt was von 5 Sek.
Bei Echo finde Ich keine Bedienungsanleitung zum download.
 
Thema: Akku Multifunktionsantrieb ?

Ähnliche Themen

B
Antworten
5
Aufrufe
707
T
G
Antworten
2
Aufrufe
597
Geißlein
G
Mr.Ditschy
Antworten
11
Aufrufe
951
FastDriver
F
R
Antworten
9
Aufrufe
1.075
Mr.Ditschy
Mr.Ditschy
Zurück
Oben