300 mm Lochdurchmesser in ein 160 mm Kantholz?

Diskutiere 300 mm Lochdurchmesser in ein 160 mm Kantholz? im Forum Holzbearbeitung im Bereich Anwendungsforen - Hallo, Ihr Holzwürmer! :D Nun brauche ich mal Euren fachmännischen Rat! (das kommt davon, wenn man sich nur im Hochbau/Tiefbau auskennt) Wie...
W

Werkzeug-Django

Registriert
19.01.2004
Beiträge
374
Ort
Lübeck
Hallo, Ihr Holzwürmer! :D

Nun brauche ich mal Euren fachmännischen Rat! (das kommt davon, wenn man sich nur im Hochbau/Tiefbau auskennt) Wie bekomme ich ein möglichst sauberes, rundes Loch von 300 mm Durchmesser in 160 mm starkes Holz? Für Säbelsägen gibt es zwar entsprechend lange Sägeblätter - aber die sind zu breit, um damit Kurven zu schneiden. Habt Ihr einen Tipp?

Danke!
 
C

ChristianA

Registriert
09.04.2004
Beiträge
2.802
Ort
Österreich
Hallo, Werkzeug-Django,

leicht wird dieses Problem kaum zu lösen sein.
Bist du sicher, dass die Breite der Sägeblätter für Säbelsägen das Ausschneiden eines 300 mm Lochs nicht erlaubt?
Wenn du eine Oberfräse zur Verfügung hast, könntest du das Loch von beiden Seiten so tief wie möglich herausfräsen. Der Rest müsste sich mit einer Handstichsäge oder mit Stemmeisen entfernen lassen.
Handstichsäge - ja, damit müsste es auch gehen. Allerdings wird es ein ausgesprochen anstrengendes Unterfangen. Alternativ zur Handstichsäge kann man, wenn es das Format des Werkstücks zulässt, eine klassiche Schweifsäge verwenden.

Gutes Gelingen!

Christian
 
M

markus

Registriert
06.02.2004
Beiträge
375
naja .. "sauber" und womöglich elegant schnell ist wohl das problem?
für´s grobe wäre eine mobile bandsäge, zb, von mafell, geeignet.
ich kenn aber keinen künstler, der damit einen runden ausschnitt ohne einige "haken" sägen kann.
das wär wohl die herausforderung - wir sehen dich dann bei "wetten das"? :)

2 balken mit je 80mm dicke gehen nicht?
 
Alfred

Alfred

Moderator
Registriert
13.01.2004
Beiträge
14.559
Ort
Gauting bei München
Hallo,
die Bosch Säbelsägeblätter 1222VF und 1411DF sind mit 5-200 mm in Holz angegeben (Hoffmann Katalog S.774)
Gruß
Alfred
 
V

vohopri

Registriert
26.06.2004
Beiträge
7
Ort
südlich der Alpen
Hallo Django,

Christian hat schon die Verwendung der Handoberfräse vorgeschlagen, die würde ich auch nehmen, wenn vorhanden.
Zusätzlich möchte ich folgendes Vorgehen vorschlagen:
1. In der Mitte ein Führungsloch ganz durch bohren.
2. Von beiden Seiten mit einem improvisierten Fräszirkel ringförmige Nuten fräsen.
3. Schrittweise tiefer gehen.
4. a)Mit dem Stichling (Handstichsäge) fertig stellen. Oder
b)Mit dem Stemmeisen den Rest raus holen.

Beides geht rasch und gut.

Gutes Gelingen,
Hannes
---------------
www.jbergsmann.at
 
Thema: 300 mm Lochdurchmesser in ein 160 mm Kantholz?

Ähnliche Themen

Magnetische Spielsteine aus Acrylglas/Plexiglas

Bosch Tauchkreissäge GKT 55 GCE Professional

Oben