Güde GSB 32 R+L in the house :-)

Hier könnte ihr sehenswerte und interessante Bauprojekte vorstellen. Ganz egal, welche Projekte ihr realisiert habt, ob aus Holz oder Metall, Umbaumaßnahmen im Innen- und Außenbereich oder die Verbesserung/Aufarbeitung von Maschinen, alle Projekte sind willkommen.

Moderatoren: Dominik Liesenfeld, Janik

Antworten
I10
Beiträge: 535
Registriert: 11. Mär 2009, 15:45
Wohnort/Region:
Wohnort: NRW

Beitrag von I10 » 22. Apr 2010, 20:47

Hallo in die Runde!! Also was Moto da konstruiert hat ist schon FANTASTISCH, ob Güde das in das Produktionsverfahren aufnimmt?..... Währe mal eine Wirkliche Innovation!

moto4631
Moderator
Beiträge: 11811
Registriert: 7. Jul 2006, 19:45
Wohnort/Region: UpperAustria -WL-

Beitrag von moto4631 » 23. Apr 2010, 19:37

Danke für die Erdb.. äh Lorbeeren... :lol:

Wenn Güde das ins Programm aufnimmt freß ich einen Besen.
Was sollen die mit einer derartig ausgerüsteten Maschine, die ist doch keiner gewöhnt der bei den Blauen vorbeischaut. :mrgreen:

Alleine die Tatsache daß ich mit dem Umbau die Garantie einer komplett neuen Maschine vertan habe wird Güde freuen. :wink:
Nüchtern betrachtet war es besoffen besser...

Andal
Beiträge: 13
Registriert: 4. Mär 2010, 18:33
Wohnort/Region:
Wohnort: Österreich

Beitrag von Andal » 24. Apr 2010, 13:31

Hallo Moto!

Sehr schön was du alles auf deine Güde baust!
Woher hast deu denn deine Kühlmittelpumpe und zu welchen Preis? Ich hab auch gerade eine Tischbohrmaschine bekommen die ich noch ein bischen aufrüsten muss...

mfg

moto4631
Moderator
Beiträge: 11811
Registriert: 7. Jul 2006, 19:45
Wohnort/Region: UpperAustria -WL-

Beitrag von moto4631 » 24. Apr 2010, 16:38

Ich hab die hier: Klick!

Preislich recht interessant, würd sie mir aber nicht mehr kaufen.
Warum?

Weil sie ausgesprochen wenig eintaucht.
D.h. man muß den Behälter dafür immer bis Unterkante Oberlippe mit Kühlflüssigkeit füllen damit die Pumpe auch was erwischt.

Schade eigentlich, denn die Pumpe läuft seidenweich und rund, ansich nix verkehrtes.
Nüchtern betrachtet war es besoffen besser...

Andal
Beiträge: 13
Registriert: 4. Mär 2010, 18:33
Wohnort/Region:
Wohnort: Österreich

Beitrag von Andal » 8. Mai 2010, 19:00

Hi Moto!

Gibts denn garkeine Fortsetzung mehr? :cry:

mfg

moto4631
Moderator
Beiträge: 11811
Registriert: 7. Jul 2006, 19:45
Wohnort/Region: UpperAustria -WL-

Beitrag von moto4631 » 8. Mai 2010, 20:36

Zzt. leider nein.
Die Maschine ist fertig und muß jetzt nur noch Bohren oder bissl Fräsen.

Irgendwann ist halt auch die schönste Umbaugeschichte zu Ende, meine hat wenigstens ein Happy End, auch dank der Hilfe hier im Forum. :wink:

Irgendwann wenn ich mal mehr zum Bearbeiten habe und die Umlaufschmierung aktiviere gibts noch ein Abschlußvideo im Vollbetrieb.
Bisher ist die Schmierung noch trocken da ich keinen Sinn sehe sie zu füllen nur damits dann rumsteht.

Geduld, Geduld. :lol:
Nüchtern betrachtet war es besoffen besser...

goofy
Beiträge: 28
Registriert: 17. Okt 2012, 13:49
Wohnort/Region: BR

Re: Güde GSB 32 R+L in the house :-)

Beitrag von goofy » 13. Dez 2014, 16:57

Hallo Moto, ich grabe deinen Thread mal aus da ich mir auch die große Güde anschaffen möchte.
Wie ist dein Resümee nach mehreren Jahren Betrieb (solltest du sich noch haben)?
Alle Berichte über die GSB32 die ich gelesen habe sind nun doch schon ein paar Jährchen alt, gab es seither eine Modellpflege?

Danke und Gruß,
Goofy

moto4631
Moderator
Beiträge: 11811
Registriert: 7. Jul 2006, 19:45
Wohnort/Region: UpperAustria -WL-

Re: Güde GSB 32 R+L in the house :-)

Beitrag von moto4631 » 13. Dez 2014, 17:46

Ja ich hab sie immer noch und ja ich würd sie heute wieder kaufen.
Wobei das ja eher nicht sooo aussagekräftig ist denn was ich alles umgebaut habe kommt ja nicht von Güde.

Trotzdem: Preis Leistung paßt! :top:
Nüchtern betrachtet war es besoffen besser...

Benutzeravatar
Sdsldtag
Beiträge: 10
Registriert: 25. Jun 2017, 19:59
Wohnort/Region: Wirges

Re: Güde GSB 32 R+L in the house :-)

Beitrag von Sdsldtag » 14. Jul 2017, 13:02

Netter alter Thread !! Und schöner Umbau. :top:

Zum Thema Fräsen mit Ständerbohrmaschinen gibt es ja recht viele Ideen und Threads.

Der Umbau dieser gewaltigen und günstigen Ständerbohrmaschine hat so ziemlich alles, was Fräsen ermöglicht. Und grundsätzlich sollte das auf einer so schweren Maschine (Masse) auch im mm Bereich mit Bedacht (Gegenlauf) und ohne großen Vorschübe funktionieren.

Nur eines habe ich nicht gefunden. Wie wurde es gelöst, dass das "Werkzeug" im MK3 gesichert bleibt und nicht ungewollt fliegen geht?

MSG
Moderator
Beiträge: 4458
Registriert: 16. Sep 2009, 10:21
Wohnort/Region:
Wohnort: 20km rechts von Darmstadt

Re: Güde GSB 32 R+L in the house :-)

Beitrag von MSG » 14. Jul 2017, 15:53

Ich hatte die Güde GTB 20/12 R+L. Die ist zwar ne nummer kleiner als die 32, aber auch bei der hat bei Belastung am oberen Ende alles gewackelt.

Schau lieber nach einer alten Ständerbohrmaschine Bohrmaschine bis 20 oder 25mm, die sind wesentlich stabiler.

Das Problem mit dem rausfliegenden Werkzeug bleibt aber. Davon abgesehen sind die Lager in der Bohrmaschine mit Sicherheit auch nicht für große seitliche Belastung vorgesehen...

Antworten