Bremsenentlüfter mit Druckluft

Tipps und Tricks, Wartung, Instandsetzungsarbeiten, Ersatzteilquellen für Traktoren, Unimogs, Anhänger & Co. Spezielle Tipps auch für Oldtimer.

Moderator: Torben83

Benutzeravatar
13erSchlüssel
Beiträge: 624
Registriert: 10. Jul 2015, 14:14
Wohnort/Region: Wetteraukreis

Bremsenentlüfter mit Druckluft

Beitrag von 13erSchlüssel » 30. Jul 2018, 15:22

Hallo zusammen,

wer hat von Euch Erfahrungen mit Bremsenentlüftern dieses Typs?
Entlüfter.JPG
Falls ja, welche Modelle habt Ihr im Einsatz und was könnt Ihr empfehlen?


Gruß
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

powersupply
Beiträge: 12816
Registriert: 10. Apr 2005, 17:25
Wohnort/Region: BB
Wohnort: BB

Re: Bremsenentlüfter mit Druckluft

Beitrag von powersupply » 30. Jul 2018, 19:44

Bei mir harrt das optisch genau gleich aussehende Gerät seit einer ein paar Tagen der ersten Anwendung.
Was dem Set noch fehlt ist ein Saugheber oder eine große Spritze um vor dem Nachfüllen die Bremsflüssigkeit im Vorratsbehälter zu minimieren.

PS

J-A-U
Beiträge: 1546
Registriert: 11. Jun 2011, 04:03
Wohnort/Region: Hohenlohe

Re: Bremsenentlüfter mit Druckluft

Beitrag von J-A-U » 30. Jul 2018, 21:07

100ml Blasenspritze kostet in der Apotheke knapp 3€.


mfg JAU
No Shift - No Service

black beauty
Beiträge: 39
Registriert: 14. Jan 2010, 20:11
Wohnort/Region:

Re: Bremsenentlüfter mit Druckluft

Beitrag von black beauty » 1. Aug 2018, 22:38

Hallo,
ich hab so ein Teil,
für ein Motorrad mag es ja noch ok sein aber für ein Auto nicht zu gebrauchen,
das Gerät brauch sehr viel Luft, mein Kompressor läuft die ganze Zeit und schafft es nicht,
ich würde es mir nicht nochmal kaufen

Gruß Markus

powersupply
Beiträge: 12816
Registriert: 10. Apr 2005, 17:25
Wohnort/Region: BB
Wohnort: BB

Re: Bremsenentlüfter mit Druckluft

Beitrag von powersupply » 2. Aug 2018, 00:50

Da ist doch "nur" eine Venturidüse drin.
Kann man die nicht auch mit weniger Druck betreiben um ausreichend Vakuum zu erzeugen.

PS

Dlawso59
Beiträge: 106
Registriert: 12. Jun 2009, 14:23
Wohnort/Region:
Wohnort: Stuttgart

Re: Bremsenentlüfter mit Druckluft

Beitrag von Dlawso59 » 2. Aug 2018, 05:36

Also ich hab DAS Teil seit einigen Jahren in Gebrauch,funktioniert tadellos:
Bsp.:
https://www.manotec-webshop.de/bremsene ... eumatisch/

Am Anfang war ich noch skeptisch ob das klappt mit dem autom. Nachfüllen des HBZ,aber klappt gut.Allerdings ist es manchmal etwas Gefummel mit Draht oder Ähnlichem bis der Behälter richtig auf dem HBZ sitz,dann klappt das mit dem Nachlaufen tadellos und man kann es wirklich alleine machen.
Problem dieser ganzen Unterdruck- Geräte:
Die ziehen gerne parallel Luft aus der Verbindung Entlüfternippel-Entlüfterschlauch,so dass man sich nie sicher ist ob die Luftblasen aus dem Bremssystem oder von daher rühren.

J-A-U
Beiträge: 1546
Registriert: 11. Jun 2011, 04:03
Wohnort/Region: Hohenlohe

Re: Bremsenentlüfter mit Druckluft

Beitrag von J-A-U » 2. Aug 2018, 12:39

Mal so unter uns: Einen Bremsflüssigkeitswechsel bekommt man auch sehr gut ohne technische Hilfe hin. Einfach per Schwerkraft durchlaufen lassen. Braucht seine Zeit, ist aber nichtmal so langwierig wie man meine könnte.

Und ja. Es ist absolut kein Problem eine Venturidüse hinter einem Druckbegrenzer zu verwenden um die Luftmenge zu reduzieren. Ist sogar anzuraten, ich hab schon von einem Fall gehört der am Bremskolben Luft gezogen hat und der Sattel danach undicht war.


mfg JAU
No Shift - No Service

Mäherman
Beiträge: 288
Registriert: 25. Jun 2007, 08:31
Wohnort/Region:

Re: Bremsenentlüfter mit Druckluft

Beitrag von Mäherman » 2. Aug 2018, 12:43

Hallo,

ich habe das Gerät auch schon länger im Auge.
Bei einem Preis von 14-18€ je nach Anbieter kann man nicht viel falsch machen. Allerdings auch nicht viel erwarten.

Da hilft wohl nur testen und hier berichten :ducken:

MSG
Moderator
Beiträge: 4895
Registriert: 16. Sep 2009, 10:21
Wohnort/Region:
Wohnort: 20km rechts von Darmstadt

Re: Bremsenentlüfter mit Druckluft

Beitrag von MSG » 2. Aug 2018, 12:54

@13er : Das aus deinem oberen Post ist der letzte Scheiß. Kannst von mir geschenkt haben. Das Problem dran ist, dass du aus dem Entlüfter Nippel nicht dicht absaugen kannst. D.h. du siehst nicht, wann keine Blasen mehr raus kommen. Es kommen immer welche mit.

Habe jetzt den hier, funktioniert einwandfrei

https://www.korrosionsschutz-depot.de/w ... /eezibleed

gibt es woanders bestimmt auch noch günstiger

Benutzeravatar
13erSchlüssel
Beiträge: 624
Registriert: 10. Jul 2015, 14:14
Wohnort/Region: Wetteraukreis

Re: Bremsenentlüfter mit Druckluft

Beitrag von 13erSchlüssel » 2. Aug 2018, 16:44

@MSG: Danke für den Hinweis. Das von Dir arbeitet ja ähnlich wie die ATE-Geräte in vielen Werkstätten. Setzt den Bremsflüssigkeitsbehälter unter Druck und man zapft am Sattel ab, bis man blasenfrei abzapft.

Es ist ja also folgende Frage: Arbeitet man mit Überdruck am Ausgleichsbehälter oder mit Unterdruck am Sattel?

Mir persönlich wäre Überdruck am Ausgleichsbehälter auch lieber, nur find ich den Anschluss am Ersatzrad umständlich.
Gibt's auch eins (ggfs. mit Druckminderer) mit Anschluss an den Kompressor?

Antworten