T-Nut Aluprofile Sägen + Bohren (Warnung: Buchfassung)

Diskutiere T-Nut Aluprofile Sägen + Bohren (Warnung: Buchfassung) im Forum Stationäre Maschinen im Bereich Werkzeuge & Maschinen - Moin Moin, für kommende Projekte müssen wir demnächst diverse T-Nut Aluprofile verarbeiten. Dabei muss sicherlich immer mal wieder etwas...
Und wieder jemand der bei beim großen Fluss zu viel bezahlt ...
 
Soo.. ein paar Tage später und endlich hatte ich den Platz und die Gelegenheit die neue Säge zu testen!
Was soll man sagen.. Sie vertritt die amerikanische Firma DeWalt ausgezeichnet :D
Sie ist laut und verdammt dreckig, aber schneidet nach ersten Tests grundsätzlich präzise und ist simpel in der Bedienung.
Die Absaugung ist tatsächlich völlig nutzlos, aber durch die 40x40 Aluprofile geht sie mit dem oben verlinkten Blatt wie Butter.

Nur mit dem Schnittbild habe ich noch Probleme.. Wie folgende Bilder zeigen:
IMG_20220124_180225_marked.jpg
IMG_20220124_182210.jpg
IMG_20220124_180225.jpg

Beim ersten könnte es sein, dass meine Zwinge am Abschnitt (rechtsseitig vom Blatt befestigt) die Säge daran gehindert hat ganz abzutauchen.

Beim zweiten sieht man, dass das Blatt es nicht ganz durchs Werkstück geschafft hat. Säge ich evtl. falsch? Ich habe die Säge in hinterster Position fixiert und führe diese einfach von oben nach unten durch das Werkstück. So hab ich es mir am sichersten gedacht. Das ganze mache ich bedacht langsam und nicht ruckartig oder mit großer Kraft.

Beim dritten habe ich irgendwie das Gefühl, dass die Ebene nicht ganz plan ist.. Könnte das möglich sein? Bzw. welche Ursache könnte das haben?


Der Dreck ist übrigens schon echt enorm.. 2 Bilder im Vergleich, das Erste ohne, das Zweite mit Absaugung, jeweils ein Schnitt. :D (EDIT: Staubsauger ist ein Einhell mit 1800W und zwischengeklemmt ein Zyklonabscheider)
IMG_20220124_180116.jpg
IMG_20220124_181616.jpg


PS: Der Lieferumfang ist äußerst spartanisch.. Die dazugehörigen seitlichen Griffe und eine Zange zum Niederhalten und fixieren des Werkstücks. Zum einen hätte ich mir eine zweite Zange gewünscht (es gibt 2 mögliche Positionen für diese, warum dann nicht auch gleich 2 mitgeben..) und zum anderen würde eine zweite Rändelschraube an der Zange wirklich nicht den Ruin der Firma bedeuten.. So muss man immer die Rändelschraube gänzlich rausdrehen und an der anderen Position wieder eindrehen... Unnötig. Immerhin liegen 2 Imbusschlüssel zum Wechseln des Blattes bei..
 
MaxWe schrieb:
Beim zweiten sieht man, dass das Blatt es nicht ganz durchs Werkstück geschafft hat. Säge ich evtl. falsch? Ich habe die Säge in hinterster Position fixiert und führe diese einfach von oben nach unten durch das Werkstück. So hab ich es mir am sichersten gedacht. Das ganze mache ich bedacht langsam und nicht ruckartig oder mit großer Kraft.

Beim dritten habe ich irgendwie das Gefühl, dass die Ebene nicht ganz plan ist.. Könnte das möglich sein? Bzw. welche Ursache könnte das haben?
Zunächst einmal sollte man berücksichtigen, daß es sich um ein niedrigpreisiges Sägeblatt handelt.

Ob das Sägeblatt komplett durchschneidet kannst du ja leicht sehen wenn du es voll absenkst, vielleicht hattest du auch zu früh aufgehört.

Die Frage ist, ob sich während des Sägens etwas verschiebt, entweder das Aluprofil oder das Sägeblatt. Prüfe einmal, ob das Sägeblatt beim Sägen stark erwärmt wird oder es je nach Geschwindigkeit unrund läuft.

Wie "bedacht langsam" sägst du denn? Der Vorschub darf nicht zu gering sein!
 
Die rechte Zwinge gehört da schon mal überhaupt nicht hin. Dann kann es Sinn machen, an den Anschlag ein Brettchen anzubringen, damit man ein paar Millimeter vor kommt und der Schnitt auf jeden Fall durch geht. Dann die Maschine auf Winkelgenauigkeit überprüfen und gegebenenfalls einstellen. zu guter Letzt ein Alublatt einbauen.
 
unicque schrieb:
Die rechte Zwinge gehört da schon mal überhaupt nicht hin.......... zu guter Letzt ein Alublatt einbauen.

und an der linken Seite das Werkstück nach 2 Seiten, also mit 2 Zwingen fixieren damit keine Vibrationen entstehen und das Sägeblatt leicht mit einem Fettschmierstift angeben.
 
Moin,

vielen Dank für die ganzen Tipps :thx:

Schmierstift ist bestellt und kommt leider erst in 2 Tagen, dazu gibs dann gleich noch nen neuen Anschlagwinkel,flach zum Testen. Bin mal gespannt wie genau das ausfällt.

Werde die ganzen Tipps mal in den nächsten 2-3 Tagen testen und mich dann wieder melden :saegen:
 
Thema: T-Nut Aluprofile Sägen + Bohren (Warnung: Buchfassung)

Ähnliche Themen

H
Antworten
8
Aufrufe
1.096
powersupply
powersupply
N
Antworten
22
Aufrufe
38.995
norinofu
N
T
Antworten
3
Aufrufe
4.898
Tim0001
T
Zurück
Oben