stihl 041 AV springt nicht mehr an

Diskutiere stihl 041 AV springt nicht mehr an im Forum Ketten- + Motorsägen im Bereich Werkzeuge & Maschinen - Hallo zusammen, bin auf der Suche nach Hilfe, aber im Forum bin ich noch nicht fündig geworden. Meine Stihl 041 AV springt nicht mehr an. Beim...
Z

zehnerl9999

Guest
Hallo zusammen,

bin auf der Suche nach Hilfe, aber im Forum bin ich noch nicht fündig geworden.
Meine Stihl 041 AV springt nicht mehr an. Beim Schneiden lief sie auf einmal sehr hoch, und dann gar nicht mehr. Nun habe ich mich auf die Suche gemacht, den Fehler zu finden. Zündfunken ist vorhanden, der Benzinschlauch und der Unter-Überdruckschlauch ist in Ordnung (optisch) . Der Kolben weisst keine "Fresser"-Spuren auf. Nun habe ich die Membranen des Vergaser gewechselt, hat aber nichts gebracht. Danach habe ich einen Vergaser gekauft des gleichen Types --> ohne Erfolg. Nun bin ich schon ein bisschen ratlos. Wenn ich Benzin in den Luftfilter tröpfeln lasse, denn zündet die Motorsäge, ein paar mal, und das wars.
Wäre um jeden Rat dankbar!
Denn Tip die Säge wegzuschmeisen, brauche ich nicht, da es ein Erbstück ist, das verdammte Ding wieder laufen soll!!! :evil: :evil:
 
Hallo,

du hast keine Kompression mehr. KoRi abgenutz bzw. Zylinder verschlissen
 
Hey,

könnte sein, aber das dies so plötzlich geschieht??
Bis zu diesem Zeitpunkt lief die Maschine einwandfrei. Die Kompression werd ich mal messen, aber rein vom Gefühl her ist der Widerstand beim Anlassen noch sehr hoch!
 
Also,
wenn der Schaden plötzlich entsteht, dann ist das nicht auf Verschleiß an Kolben oder Zylinder zurückzuführen; allenfalls auf Kolbenringbruch oder Fresser, aber da die Säge noch Kompression zu haben scheint, und der Kolben aich keine Riefen im Auslaßbereich zeigt, ist das wohl eher unwahrscheinlich.

Wenn der Motor plötzlich hochdreht, dann hat das eigentlich immer mit einer plötzlichen Abmagerung des Sprit-Luftgemisches zu tun. - Zehnerl9999 hat zunächst membranen gewechselt und dann sogar einen neuen Vergaser eingebaut - ich tippe daher, daß es nicht am Vergaser liegt.

Ich würde mal gucken, wie es um die Kurbelwellendichtungen bestellt ist. Bei so alten Sägen sind die häufig undicht und können dann auch spontan den Geist aufgeben. Dann lassen sie beim Ansaugen Falschluft ins Kurbelgehäuse, und beim Spülen lassen sie Luft-Sprit-Gemisch 'raus.
Ich würde diese Möglichkeit jetzt als allererstes prüfen.

Gruß

Boesman
 
Aufgrund der Fehlerbeschreibung tippe ich mal auf etwas ganz Banales: Spritschlauch ist altersbedingt undicht geworden oder gerissen. Maschine bekommt keinen Sprit mehr.

Gruß,
Bernd
 
Also erst mal Danke für die Tips.
Werde mir erst mal einen neuen "Schlausatz" besorgen, das mir das erstmal einfacher erscheint.
Das mit der Kurbelwellendichtung werd ich dann anschliessend angehen. Dazu nur eine Frage:
Wenn die Dichtung undicht wird, würde man sowas nicht an der Kompression merken?? Sobald Kompression entsteht, entstehr doch ein Druckunterschied, der den Vergaser ansteuern würde??
Könnte es möglich sein das dieser Schlauch "verklebt" und somit nicht mehr funktioniert??

Danke erstmal! :F6
 
Die eigentliche Kompression wird im Zylinder erzeugt, wenn der Kolben hochläuft und das Luft-Spritgemisch verdichtet. Im Kurbelgehäuse entsteht beim Hochlaufen des Kolbens zunächst Unterdruck, welcher wiederum bewirkt, dass nach Freigabe der Ansaugschlitze (unten im Zylinder) durch den Kolben (Kolben-Unterkante überfährt den Schlitz) Luft ins Kurbelgehäuse gesaugt und diese zuvor im Vergaser mit Sprit angereichert wird. Beim Herunterlaufen des Kolbens wird dieses Sprit-Luft-Gemisch vorverdichtet und nach Freigabe des Überströmkanal-Schlitzes in den Brennraum oberhalb des Kolbens "gespült". - Zwar hat die Vorverdichtung einen gewissen Einfluss auf die Kompression im Brennraum, aber sie bestimmt den Kompressionsgrad nicht überwiegend. - Durch eine defekte Kurbelwellendichtung entsteht ja auch kein völliger Durckausgleich, sondern diese bewirkt nur eine größere oder kleinere Leckrate. Diese Leckrate kann aber wiederum so groß sein, dass das Luft-Sprit-Mischverhältnis nicht mehr stimmt, d.h. vor allem zu mager werden kann.

Gruss

Boesman
 
Thema: stihl 041 AV springt nicht mehr an

Ähnliche Themen

N
Antworten
11
Aufrufe
17.525
Frederik
F
D
Antworten
4
Aufrufe
1.435
Kurvenfreak
K
P
Antworten
7
Aufrufe
5.828
hopper38
H
Zurück
Oben