Stihl 026

Diskutiere Stihl 026 im Forum Ketten- + Motorsägen im Bereich Werkzeuge & Maschinen - Hallo erstmal! Bin seit gestern Besitzer einer 026, die ich von einem Bekannten bekommen habe. Leider kann er mir meine Fragen auch nicht...
C

crewcab60

Registriert
25.11.2004
Beiträge
5
Hallo erstmal! Bin seit gestern Besitzer einer 026, die ich von einem Bekannten bekommen habe. Leider kann er mir meine Fragen auch nicht beantworten. Daher wende ich mich nun an Euch und hoffe das ich eine Antwort darauf bekomme. Also: Aus der oberen Gehäuseseite der Säge, ist mittig ein schwarzer etwa Pfennigstück großer Knopf. Wofür ist der? Zweitens ist mir heute morgen aufgefallen, das die Säge doch sehr ölig ist. Hatte sie gestern Abend abgeputzt und sie war da trocken. Klar an der Kette ist Öl, und ich hab sie über Nacht in den warmen Keller gestellt. Da ist das "kalte" Öl wieder flüssiger geworden.Kann das sein, das sie daher wieder etwas getropft hat?
Danke und Gruß Thorsten :P
 
D

Duesing GmbH & Co. KG

Registriert
19.08.2004
Beiträge
37
Ort
45899 Gelsenkirchen
Hallo,
bei dem schwarzen Knopf handelt es sich um das Dekompressionsventil, welches das Starten erleichtern soll.
Bei kalter Maschine, Deko-Ventil drücken, Choke einrasten, Starten, sobald die Maschine den 1. Ton von sich gibt, Choke rausnehmen, Deko-Ventil betätigen und noch mal starten dann läuft sie meist sofort. Bei warmen Motor nie mit Choke starten.

Die Dichtungen & Schläuche an der Ölpumpe/Kettenöltank können im Laufe der Jahre porös werden und somit Undichtigkeiten hervorrufen. Einfach mal ein bisschen im Auge behalten... den es könnte durchaus sein, das bei kalter Witterung ein Teil des Kettenöls ein bisschen zäh wird, ansetzt und dann bei Wärme runtertropft.

Ein bisschen Kettenöl läuft aber immer aus dem Bereich der Schneideinrichtung heraus (Verlustschmierung), am besten immer ein Stück Pappe drunterlegen...

MfG. A. Haverkamp
 
C

crewcab60

Threadstarter
Registriert
25.11.2004
Beiträge
5
Erstmal besten Dank für die Antwort! Stimmt, habe von so einem Dekompressionsventil schon mal im Stihl Prospekt gelesen. Gestern hab ich die 026 dann mal ausprobiert. Nach dem ich beide Tanks ( Haftöl und Gemisch) befüllt hatte sprang sie auch ohne Drücken des Dekompressionsventils sofort an. Hab dann auch gesägt, ging sehr gut. Scheint ja ganz gut Power zu haben. Habe dann mir die Stihl im Keller noch mal genau angeschau und Vekleidungen mal abgenommen.Und siehe da: Der Knopf (Dekompressionsventil) ist genau mittig Im Zylinderkopf. Hätte ich also auch selbst auf die Funktion kommen können. Jetzt hab ich abe noch ne Frage: Mir fiel auf, das bei hin und her kippen der Säge zwecks Reinigung es nach Spritt roch und an der Außenseite des Tanks es etwas feucht war. Tankverschluß ist dicht, aber oben auf dem Tank ca. 2,5 cm vom Chokehebel entfernt ist ein Teil wie ein "Fingerhut" mit nen Käppchen drauf. Dieses Teil ist hart und sieht aus wie spödes Plastik. Das Käppchen wird in einer Nut auf diesem Ding gehalten. Wenn ich die Säge nun kippe ( 90 Grad zum Tankdeckel hin), rinnt aus der Nut ein wenig Gemisch. Fehlt da ne Dichtung, oder muß das so??? Danke für Eure Mühe und Gruß crewcab60 :P
 
S

schotti

Registriert
30.04.2004
Beiträge
21
das ist doch die Tankentlüftung oder?
 
M

motorgeraete-online.de

Registriert
04.02.2004
Beiträge
575
Hallo,

dieses Teil ist die Tankentlüftung. Die gibt es bei der 026 in verschiedenen Ausführungen. Bei Ihrer Ausführung wird es ein Stück harter Schaumstoff mit einer Plasteabdeckung sein. Wenn es undicht ist, muß man es halt wechseln. Aber wie gesagt, es gibt mehrere Ausführungen und dazu müßten Sie dann die Seriennummer parat haben.
 
C

crewcab60

Threadstarter
Registriert
25.11.2004
Beiträge
5
Hallo! Das Ging ja fix! Ja es wird wohl die Tankentlüftung sein. Ich wollte aber an dem " harten Schaumstoff" nicht rumbiegen ( geht auch nicht, ist hart wie Plastk). Kann man das den rausnehmen? Ich werde auf jeden Fall mal nach der Seriennummer schauen, und sie am Montag mitteilen! Vorsichtshalber: Wo ist die?
Viele Fragen aber wirklich schnelle und nette Antworten . DANKE und Gruß . crewcab60 :P
 
M

motorgeraete-online.de

Registriert
04.02.2004
Beiträge
575
Die Tanklüftung ist nur aufgesteckt, einfach etwas daran hebeln und schon ist sie ab.

Die Seriennummer steht auf dem Gehäuse links oben neben dem Krallenanschlag, man kann sie lesen, wenn man von oben draufschaut.
 
C

crewcab60

Threadstarter
Registriert
25.11.2004
Beiträge
5
So, hat etwas länger gedauert. Die Seriennummer ist: 146939689
Soweit ist mit der Säge jetzt alles OK. Habe von Stihl innerhalb eines Tages eine Bedienungsanleitung bekommen. KOSTENLOS! Das nenn ich Service. Da hab ich Antworten zu meinen Fragen gefunden und mein neues Werkzeug besser kennen gelernt.
Mein Problem ist nur noch die Tankentlüftung, bzw die Undichtigkeit der Entlüftung. Dazu konnte ich im Stihl Handbuch nix finden. FRAGE: Nach Entfernen der " Plastikkappe" ( in einer Art Nut gehalten) Hab ich da ein sprödes hartes Plastik Schaumstoff? Teil , das mit dem Tank verbunden ist. Ich möchte nichts kaputt machen, daher : Kann ich das auswechseln? Und wenn das eine Tankentlüftung ist, müsste hier doch immer Gemisch austreten, wenn man die Säge auf 90 Grad in Richtung Tankverschluß hält. Und zu guter letzt: Wo bekomme ich Ersatz?
Danke und eine frohe Weihnachtszeit für Euch. Crewcab60 :)
 
M

motorgeraete-online.de

Registriert
04.02.2004
Beiträge
575
Hallo,

das Teil ist nur gesteckt, d.h. einfach in die Hand nehmen, ein wenig hebeln und dann müßte es abgehen. Benzin darf eigentlich in keinem Fall auftreten, das einzige was passieren kann ist, das Dämpfe austreten können, wenn man die Säge z.B. im Auto transportiert. Der Preis kommt per pn. Tankentlüftungen gibt es in verschiedenen Ausführungen, z.B. als Schnabelventil oder mit einer Madenschraube im Plasteschlauch.
 
C

crewcab60

Threadstarter
Registriert
25.11.2004
Beiträge
5
Jetzt ist alles in Ordnung! Besten Dank für Eure Hilfe! Euch allen ein frohes Weihnachtsfest! Gruß crewcab60 :lol: :lol:
 
Thema: Stihl 026
Oben