Kaltstart Stihl 026

Diskutiere Kaltstart Stihl 026 im Forum Ketten- + Motorsägen im Bereich Werkzeuge & Maschinen - Hallo Ihr, es ist mal wieder soweit... Ich habe eine alte Stihl 026 die super läuft, wenn sie einmal gestartet wurde. Wenn ich sie nach ein paar...
T

torf

Registriert
17.08.2008
Beiträge
26
Hallo Ihr,
es ist mal wieder soweit... Ich habe eine alte Stihl 026 die super läuft, wenn sie einmal gestartet wurde. Wenn ich sie nach ein paar Tagen aus dem Schrank hole benötige ich ca. 30 Züge, um sie zum Leben zu erwecken. Sie springt aber kalt gut an, wenn ich einen Schluck Gemisch in den Lufi gebe oder wenn ich den Vergaser mit dem Daumen verschließe. Die Wedis habe ich geprüft - die sind i.O. Die Startprozedur ist ebenfalls o.k., Vergaser korrekt eingestellt... Kerze, Impulsschlauch und Lufi neu.
Meine Frage: Da sie ja beim Daumenstart gut anspringt: Kann es an einer nicht gut schließenden Chokeklappe im Lufi liegen? Optisch sieht es alles ganz gut aus - ist zwar eine non OEM Lufi, aber so schlecht kann er ja wohl nicht sein....
Gruß, Torf
 
ist zwar eine non OEM Lufi, aber so schlecht kann er ja wohl nicht sein.
Wenn die Starterklappe nicht richtig funktioniert, wäre er geschenkt noch zu teuer :mrgreen:
 
?..ja, aber kann die Chokeklappe so gut abdichten, wie der Daumen?
Gruß, Christoph
 
Hallo,
mal die Membranen vom Vergaser überprüft?

Gruß
 
Die Membran habe ich letztes Jahr bei der Vergaserüberholung getauscht. Der Daumen ist auch schön feucht, wenn ich den Vergaser damit verschliesse.

Gruß, Christoph
 
Bei der 026 habe ich schon öfter gelesen und gehört, dass die Vergaser einfach kaputt gehen. Mit neuem Vergaser laufen die dann wieder top.
Ich kann zwar auch nicht ganz verstehen, was bei einem Vergaser kaputt gehen kann, aber es soll wohl so sein.
Mit einem neuen Vergaser aus dem Zubehörhandel läufts dann wieder.
kuck mal bei www. saegenspezi. de
Die haben Nachbau-Vergaser in guter Qualität.
 
Hallo,
läuft die Säge ( nachdem du Gemisch an Luftfilter manuell gebracht hast) dann in allen Zuständen ( Beschleunigung, Vollgas, Leerlauf) einwandfrei? Oder gibt es dann auch Probleme?
Es deutet ja alles darauf hin das es ein Problem ist das Gemisch beim Kaltstart in den Zylinder zu bringen. Deshalb meine Frage nach der Membrane.
Wie oft wird die Säge denn genutzt? Lange Standzeiten?
Membrane trotzdem mal angeschaut?
Ev. im Bekanntenkreis Vergaser zum tauschen/testen?
Den Tip von Jürgi kann ich bestätigen. Bis jetzt gute Erfahrung beim saegenspezi gemacht....

Gruß Mechaniker

Gruß
 
Wenn die Säge einmal läuft ist alles gut. Ja, sie wird selten benutzt, aber die 024 meines Bruders spring nach längerer Zeit auch ohne Probleme an. Nicht, dass es ein grosses Problem ist, den Daumen reinzustecken oder ein Schluck Gemisch auf den Lufi zu geben....aber wenn es besser geht, würde ich es gerne umsetzen.
Ich werde nochmal den Vergaser unter sie Lupe nehmen und überholen oder evtl. austauschen. Dauert wohl noch eine paar Tage, aber ich halte Euch auf dem Laufenden.
Gruß, Christoph
 
Thema: Kaltstart Stihl 026

Ähnliche Themen

T
Antworten
6
Aufrufe
5.943
torf
T
M
Antworten
3
Aufrufe
7.449
kallinr2
K
F
Antworten
1
Aufrufe
2.030
Bitburger
B
M
Antworten
3
Aufrufe
5.064
Trabold
T
Zurück
Oben