Sachs Dolmar 112

Diskutiere Sachs Dolmar 112 im Forum Ketten- + Motorsägen im Bereich Werkzeuge & Maschinen - hallo, habe die oben genannte kettensäge ersteigert. nach ein paar kräftigen zügen am anreißstarter ist sie gelaufen, aber selbst bei stillstand...
M

Marcel

Registriert
19.05.2005
Beiträge
5
hallo,
habe die oben genannte kettensäge ersteigert. nach ein paar kräftigen zügen am anreißstarter ist sie gelaufen, aber selbst bei stillstand undicht! das benzin läuft irgendwo raus. je nach schräglage. habe festgestellt das es wahrscheinlich dieser gummistopfen ist, der den schlauf abdichtet, welcher in den tank führt.

konnte die säge leider nur teilweise zerlegen da manche schrauben torx sind. hoffe ihr habt ein paar tips für mich. über icq könnt ihr mich auch erreichen unter 76562653

danke und gruß
Marcel
 
D

dolmar-sammler

Moderator
Registriert
27.02.2004
Beiträge
1.334
Ort
Ostwestfalen
Wohnort/Region
PB
Hallo Marcel
Eine normale 112 hat keine Torx, nur Inbus. Sie hat auch eine kombinierte Entlüftung/ Tankanschluß, vielleicht fehlt der Schlauch über dem Entlüftungszapfen.
Ciao
 
M

Marcel

Threadstarter
Registriert
19.05.2005
Beiträge
5
hallo dolmar sammler. danke für deine antwort. hab die säge mittlerweile auseinander bekommen. da war noch eine schraube die so zugesifft war, das ich sie nicht entdeckt hatte. die einzigen torx an der ganzen säge sind die, womit die zacken vorne festgeschraubt sind.

die säge ist jetzt wieder richtig sauber und ich hab sie g estern angelassen. leider ist sie nur 5sek gelaufen und das auch ziemlich unrund. danach ausgegangen und nicht mehr an. woran könnte das liegen? hab ich vielleicht das gemisch zu fett gemacht?

gruß Marcel
 
H

Hunter66

Registriert
22.07.2005
Beiträge
51
Hallo Marcel,

Ich habe da mal ne Frage:

Welche Farbe hat die Gehäuseabdeckung Deiner 112er?

Ich habe kürzlich eine Sachs-Dolmar 112 mit schwarzem Gehäusedeckel geschenkt bekommen. Habe aber noch nirgens eine solche Abdeckung finden können. Ich schätze mal, es ist ein älteres Modell.
Vielleicht kann Dolmar-Sammler ja mal was dazu schreiben.
Auf meinem Gehäusedeckel befindet sich noch folgender Aufkleber: Star ***


Dann noch was:
Da ich keine Bedienungsanleitung zur Säge hatte, habe ich mir eine direkt von Dolmar schicken lassen. dort steht was von 2-Taktgemisch 1:25

Ist das noch aktuell?
Ich dachte, bei den heutigen hochwertigen Ölen würde 1:50 ausreichen. Was soll ich den jetzt tanken?

Ich habe jetzt erst mal 5 Liter Normalbenzin mit 100ml 2-Taktöl von Aral getankt und die Säge läuft wie Schmitts Katz :D

Fragen über Fragen, ich weiß. Aber vielleicht findet sich ja die ein oder andere Antwort auf meine Fragen.

Gruß
Hunter66
 
T

t.ost

Registriert
08.02.2004
Beiträge
539
Ort
Garbsen
@Hunter66


Hallo
Es gab mal von Dolmar eine Sonderedition
Welche Typen das waren weiss ich nicht mehr genau
aber die 112er war da mit bei,die Serie hiess Silveredition
Gehaeusefarbe Silber und Abdeckung Schwarz.
Gebaut ca 1979-80

Gruss Thomas
 
T

thd

Registriert
19.05.2004
Beiträge
868
Ort
Ortenau
Hallo,

es gab die 112er in

-orange/orange
-orange mit schwarzen Deckeln
-Silber mit schwarzen Deckeln, mit Star Aufkleber auf dem Deckel, sieht man ziemlich oft bei Ebay. Wurde damals im Baumarkt verkauft, deshalb auch oft zu finden
-gelb mit schwarzen Deckeln, dann heißt sie allerdings Sachs Dolmar 50, auch im Baumarktverkauft, allerdings ahbe ich noch nie eine gesehen
-weiß mit schwarzen Deckeln, Sonderserie Black&White wurde 86/87 nur vier Monate lang produziert. Da die Sonderserie Black & White im Zusammenarbeit mit dem gleichnamigen Whiskyhersteller gemacht wurde, stellt sich die Frage, ob man die Sägen nur im Vollrausch benutzen durfte :) Die Weiß-Schwarzen Sägenmodelle (105/108/112/110) dürften so ziemlich das seltenste sein, was man von Dolmar aus der Zeit finden, da eben nur vier Monate lang prodziert.

Noch einmal zur 112, die 114 ist im Prinzip baugleich nur hatte diese immer eine kontaktlose Zündung, andere minimale Unterschiede könnte man über die Ersatzteilzeichung herausfinden. Die Reihen 117 und 119 waren dann auch wieder fast gleich.

Gruß

Thomas
 
H

Hunter66

Registriert
22.07.2005
Beiträge
51
Hallo,

also meine muß dann die Silver-Edition sein. Sie hat einen schwarzen Gehäusedeckel und einen silberfarbenen Unterbau. Auch der Aufkleber auf dem G.-deckel ist silber.

Kann mir jemand sagen, wo ich den "Sachs-Dolmar" Aufkleber her bekomme, der sich an der rechten Seite der Maschiene befindet? Steht "Sachs-Dolmar 112" drauf und ist bei meiner Säge nicht mehr i.O.
 
D

dolmar-sammler

Moderator
Registriert
27.02.2004
Beiträge
1.334
Ort
Ostwestfalen
Wohnort/Region
PB
Thomas hat schon die Farbunterschiede alle erklärt. den Aufkleber wird es wohl nirgends mehr geben weil alle Sachs-Dolmar-Aufkleber
nicht mehr lieferbar sich.
ich bin aber noch am basteln, wie ich solche nachfertigen kann.
Einige der Sägen könnt ihr euch hier ansehen:
http://www.uhl-web.de/kettensaegen/dolmar.htm
 
H

Hunter66

Registriert
22.07.2005
Beiträge
51
Hallo Dolmar-Sammler,

Hast Du auch eventuell noch einen Tip, welches Gemisch ich für die 122er Silversar verwenden soll?
In der Betriebsanleitung steht was von 1:25 und 1:40. Was ist denn nun ratsam?

Und was ist, wenn ich das Dolmar Hochleistungsöl in den kleinen Plastikfläschen verwende? da steht auch 1:50 drauf.
 
D

dolmar-sammler

Moderator
Registriert
27.02.2004
Beiträge
1.334
Ort
Ostwestfalen
Wohnort/Region
PB
Nimm 1:25 dann bist Du auf der sicheren Seite. Wenn du das Dolmar-Öl nimmst geht auch 1:40
Damals gab es kein spezielles Öl der Hersteller und niemand wusste was wirklich verwendet wurde, daher 1:25
Die ganz alten Sägen wurden sogar mit 1:15 betankt.
Ciao
 
H

Hunter66

Registriert
22.07.2005
Beiträge
51
Hallo nochmal,

auch auf die Gefahr hin, das ich Nerve.

Ich habe heute mal die Säge zur Grundreinigung zerlegt. Dabei ist mir aufgefallen, das der Kolben, wenn man in den Auslass schaut, genau in der mitte, eine kleine Riefe hat. Es sieht so aus, als hätte der mal an der Oberkante der Auslassöfnung geschabt. die Riefe ist so ca. 5 mm breit, aber nicht sehr tief.
Kompression hat der Brennraum 7,5 Bar nach mehrmaligem ziehen der Anzugsschnur, fällt dann gaaaaanz langsam auf 6,5 Bar ab und bleibt dann dort stehen. Muß ich mir da gedanken machen oder kann man da ruhig weiter sägen?

Und sollte es zu Problemen kommen, wo kann ich Ersatzteile bestellen?
Die Ersatzteilliste habe ich schon.
Was würde ein neuer Kolben für die Dolmar 112 Silverstar kosten?
 
D

dolmar-sammler

Moderator
Registriert
27.02.2004
Beiträge
1.334
Ort
Ostwestfalen
Wohnort/Region
PB
5mm breit? das ist ja schon richtig gefressen. tief ist relativ
säge solange sie läuft mit 1:25, vielleicht sogar mit öl mit Rizinus um
(Rennöl für Motorräder) Mit sicherheit ist schon Kolbenmaterial in den Zylinder geschmolzen.
Regulär gibt es keinen Kolben und Zylinder mehr, Ich habe aber noch einen original liegen.

Ciao
 
H

Hunter66

Registriert
22.07.2005
Beiträge
51
@Dolmar-Sammler,

Du hast da mit sicherheit was falsch verstanden. Der Kratzer ist nicht tief, fast gar nicht. Es ist halt eine Art Schleifspur, die so ca. 5 mm breit ist. Auch sieht es nicht so aus, als wäre da was geschmolzen. Es sieht so aus, als wenn der Kolben beim hochfahren an der Oberkante des Auslassfensters hängen geblieben wäre und an der Kolbenwand eine Schleifspur hinterlassen hätte. Auch der Kolbenring hat keine erkennbaren Mängel. Schade, das ich kein Bild machen kann, sonst würde ich eins reinstellen.
 
Thema: Sachs Dolmar 112

Ähnliche Themen

Elektro-Kettensäge Makita UC4051A (baugleich Dolmar ES2141TLC)

Neueste Themen

Oben