Rundlauf Tischbohrmaschine OPTIdrill D 23Pro so OK?

Diskutiere Rundlauf Tischbohrmaschine OPTIdrill D 23Pro so OK? im Forum Stationäre Maschinen im Bereich Werkzeuge & Maschinen - Moin, ich habe jetzt 'wackeln' von Arbeitsmaterial in das ich reinbohren will festgestellt, wenn ich dieses nicht exlizit festspanne und nur ganz...
S

steamrick

Registriert
11.07.2020
Beiträge
53
Ort
Siegerland
  • Rundlauf Tischbohrmaschine OPTIdrill D 23Pro so OK?
  • #1
Moin,

ich habe jetzt 'wackeln' von Arbeitsmaterial in das ich reinbohren will festgestellt, wenn ich dieses nicht exlizit festspanne und nur ganz leicht mit der Bohrer-Spitze dran gehe.

Könnt ihr mir sagen, ob ich nur nicht zentrierte Bohrer habe, oder es tatsächlich ein Problem mit der Maschine gibt? Ich habe mir passendes Messwerkzeug bestellt und mal ein paar Videos gemacht, die sind im Beitrag auch verlinkt.

Gemessen mit sourcing map 5,60mm Prüfstift und Oumefar Hebelziffer-Testanzeige
Nicht umbedingt gutes Werkzeug, ich weiß, aber wie häufig werde ich das benutzen? Da muss irgendwo Verhältnismäßigkeit sein...


Video 1: Rundlauf der Tischbohrmaschine Optimum OPTIdrill D 23Pro mit mitgeliferten Bohrfutter (handgedreht)
Soweit ich das richtig sehe, ist hier ein Spiel von 1/10mm

Video 2: Rundlauf der Tischbohrmaschine Optimum OPTIdrill D 23Pro mit Röhm Spiro 1-13mm premium-Bohrfutter (handgedreht)
Hier ungefähr halb so viel Spiel mit 1/20mm

Video 3: Rundlauf der Tischbohrmaschine Optimum OPTIdrill D 23Pro mit Röhm Spiro 1-13mm premium-Bohrfutter (200rpm)
Sobald der Motor an ist sind wir wieder etwas schlechter, wohl wegen Vibrationen


Passt das so?
(Habe ich einen groben Fehler in der Testmethode? Sollte ich noch eine andere Messung durchführen, z.B. am Konus?)

Danke euch allen schonmal :)


PS: Macht Youtube jetzt aus jedem kurzen Video automatisch ein Short?
 
  • Rundlauf Tischbohrmaschine OPTIdrill D 23Pro so OK?
  • #2
Hmmmm. Ich habe bis heute keine Messuhr und kann dir nicht sagen ob meine Interkrenn nicht noch viel schlechter ist. :lol:
:crazy:
Hast Du denn mal versucht den Morsekegel neu einzusetzen und zuvor peinlichst zu reinigen? Eine Reinigung der Aufnahme gehört da natürlich auch dazu.
Ändert sich die Auslenkung wenn Du den Kegel um 180° gedreht einsetzt?
Dass ein Bohrer sich gut zentriert setzt natürlich voraus, dass der Krater der Körnung groß genug ist.

PS
 
  • Rundlauf Tischbohrmaschine OPTIdrill D 23Pro so OK?
  • #3
Hallo steamrick,
mit meinem alten Röhm Supra an einer Flott 13 STW bin ich bei etwa 10 um (gerade gemessen 😉). Ich habe für die Messung einen Fräser mit 8 mm-Schaft eingespannt.
Das von dir festgestellte Wackeln an der Bohrerspitze könnte auf einen Schlag in der Bohrspindel oder auf ein grob schief sitzendes Bohrfutter hindeuten. Ich würde mal den Fuß der Messuhr an die Pinole klemmen und direkt am Bohrfutter-Konus oben und unten messen. Da sollte man ja sehen, ob die Bohrachse gerade ist.
Schöne Grüße, Peter
 
  • Rundlauf Tischbohrmaschine OPTIdrill D 23Pro so OK?
  • #4
Ich kenne nicht mal den Hersteller des Puppitaster? War da ein Messprotokoll bei?Wenn du dich auf dein Messwerkzeug nicht verlassen kannst, brauchst du an der Stelle erst mal gar nicht weiter machen, da kannste auch deinen kleinen Finger als Puppitaster ranhalten. Dann leih dir lieber mal nen gutes Fühlhebelmessgerät oder eine Messuhr aus.
Sieht aus wie ein Mitutoyo Abklatsch: Mituitung
Wenn du kannst schick das Ding zurück.
So wie angezeigt wäre der Gesamtrundlauf 1/10. Für so eine Maschine, das Bohrfutter und den Messpunkt erstmal nicht ungewöhnlich. Der Rundlauf wird bei Bohrmaschinen eh überbewertet, die Bohrer zentrieren sich nach dem Anbohren sofort selbst.
Solange du nicht mit der Maschine reiben möchtest, passt das schon.
 
Thema: Rundlauf Tischbohrmaschine OPTIdrill D 23Pro so OK?

Ähnliche Themen

Zurück
Oben