Posch Tisch-Wipp-Kreissäge

Diskutiere Posch Tisch-Wipp-Kreissäge im Forum Ketten- + Motorsägen im Bereich Werkzeuge & Maschinen - Hallo, hat jemand ne Posch Tisch-Wipp-Kreissäge? finde diese sehr interressant da man sie sowohl als normale, starke Tischkreissäge verwenden...
G

gassi

Registriert
13.10.2006
Beiträge
16
Hallo,

hat jemand ne Posch Tisch-Wipp-Kreissäge? finde diese sehr interressant da man sie sowohl als normale, starke Tischkreissäge verwenden kann (auch beim Hausbau event.) und als Wippkreissäge für unser Holz (Obstbaumwiesen)... hat dazu jemand ein Erfahrungsbericht?

Ein bekannter hat ein Posch Spalter (glaub 15t) dieser hat mich auch schon sehr überzeugt von der Verarbeitung/Leistung, daher dachte ich Posch ist eigentlich ein guter Hersteller für solche sachen... :roll:
 
M

manni05

Registriert
08.03.2005
Beiträge
113
Hallo,
ich besitze die Säge nicht, habe mir sie aber mal ausgeliehen.
Habe mir ihr ca. 8h "Non-Stop" Brennholz gesägt, gab keine Probleme, auch dickeres Material schafft sie problemlos.
Da sie bei mir in einem Baumschinen-Verleih angeboten wird der für den gewerblichen Einsatzt gedacht ist, denke ich auch, dass es eine super Qualität ist.

Gruß

Manni
 
G

gassi

Threadstarter
Registriert
13.10.2006
Beiträge
16
danke für deine antwort. war es der 5,5kW oder der 7,5kW Motor?
 
M

manni05

Registriert
08.03.2005
Beiträge
113
hallo,
kann ich dir nicht so genau sagen, aber der Power nach eher 7,5kW.

Aber wiklich spitzen Gerät...
 
G

gassi

Threadstarter
Registriert
13.10.2006
Beiträge
16
richtig, jedoch bin ich der meinung lieber einmal kaufen und dann was gutes was dann auch paar jährchen hält!
 
V

Vedmaskin

Registriert
25.08.2005
Beiträge
86
Ort
Norddeutsche Tiefebene
Hallo,
bin aber der Meinung, dass Posch z.T. völlig überbewertet wird.
So war z.B. der neue Schichtspalter auf der Interforst der totale Reinfall. Idee gut - Umsetzung naja...

Ein Kollege hatte sich die Posch Schälmaschine (Schälprofi) gekauft: Kann man völlig abhaken. Das gleiche Prinzip wie Neuhauser, funtioniert aber auch nicht.
Die Pfähle werden im Profil oftmals oval.
Ausserdem kommt die Maschine mit den Harvester-Aststummeln überhaupt nicht klar.
Er hat die Kiste nach kurzer Zeit wieder zurückgegeben.

Oder Sägespalter: Da grinste ein Bekannter über den Hersteller meiner Steuergeräte am Tajfun-Sägespalter. " billiger Schrott aus Italien..."
Ratet mal, welche Steuergeräte Posch einbaut...?!

Fazit: Es ist wirklich nicht alles Gold, was glänzt.

Gruss
Vedmaskin
 
M

Mac624

Registriert
24.05.2005
Beiträge
2.472
Entschuldigt wenn ich etwas OT gehe:

Dieser Tajfun Spalter, ist der aus EX-Jugoslawien? Wir haben vor Jahren mal auf der Agritechnica (war glaub´ich noch DLG-Ausstellung damals) eine Taifun (Tajfun) Seilwinde gesehen, die hat uns ganz gut gefallen.
 
V

Vedmaskin

Registriert
25.08.2005
Beiträge
86
Ort
Norddeutsche Tiefebene
Hi Mac!

Ja, der Tajfun kommt aus Ex-Jugo / Slowenien.
Du bekommst die Infos auf tajfun.com
Haben neben der neuen Generation vom 320er auch den 380er im Programm.
Ach ja, bei Anbauseilwinden sollen sie Marktführer in Europa sein.

Gruss
Vedmaskin
 
M

Mac624

Registriert
24.05.2005
Beiträge
2.472
Danke. Wie siehts bei den Spaltern mit dem Preis aus?
 
T

Timbermaniac

Registriert
16.10.2006
Beiträge
40
Ort
Altötting
Hi,
jetzt bin ich grad erst dabei und kann schon eine Antwort geben.

Also wir haben auch schon seit ungefähr zehn Jahren eine Posch Säge. Ist eine kombinierte Klapp/Tischkreissäge. Find ich ziemlich praktisch. Nimmt nicht mehr Platz weg und man hat beides. Der Aufklappmechanismus ist auch recht einfach zu bedienen, dann hat man eine gewöhnliche Klappsäge.

Sehr praktisch am finde ich, dass man Zaunpflöcke prima anspitzen kann. Zum säumen von Brettern kann ich sie nicht empfehlen, sie hat keinen Anschlag. Selbst eine dranzuzwingen halte ich auch nicht für sinnvoll, da der Schnitt einfach viel zu grob ist. Dafür hab ich eine Präzisionssäge von Elektra Beckum.

Von der Qualität macht mir meine Säge auch noch nach weit mehr als 500 geschnittenen m³ Brennholz einen sehr guten Eindruck. Halt Qualität aus Leibnitz/Österreich.

Bei weiteren Fragen kann ich gerne nochmal weiterhelfen.

Servus
 
T

Timbermaniac

Registriert
16.10.2006
Beiträge
40
Ort
Altötting
Hi,
jetzt bin ich grad erst dabei und kann schon eine Antwort geben.

Also wir haben auch schon seit ungefähr zehn Jahren eine Posch Säge. Ist eine kombinierte Klapp/Tischkreissäge. Find ich ziemlich praktisch. Nimmt nicht mehr Platz weg und man hat beides. Der Aufklappmechanismus ist auch recht einfach zu bedienen, dann hat man eine gewöhnliche Klappsäge.

Sehr praktisch am finde ich, dass man Zaunpflöcke prima anspitzen kann. Zum säumen von Brettern kann ich sie nicht empfehlen, sie hat keinen Anschlag. Selbst eine dranzuzwingen halte ich auch nicht für sinnvoll, da der Schnitt einfach viel zu grob ist. Dafür hab ich eine Präzisionssäge von Elektra Beckum.

Von der Qualität macht mir meine Säge auch noch nach weit mehr als 500 geschnittenen m³ Brennholz einen sehr guten Eindruck. Halt Qualität aus Leibnitz/Österreich.

Bei weiteren Fragen kann ich gerne nochmal weiterhelfen.

Servus
 
Thema: Posch Tisch-Wipp-Kreissäge

Ähnliche Themen

Starmix iPulse M1635 Safe Plus

Bosch GST 10,8 V-LI Professional

Neue Tischkreissägen-Diskussion

Oben