Oberfräse

Diskutiere Oberfräse im Forum Holzbearbeitung im Bereich Anwendungsforen - Ich möchte mich intensiver mit Möbelbau beschäftigen und eine Oberfräse anschafften. Was haltet ihr von der Black & Decker KW850E? Sie soll in...
M

Martin

Registriert
11.02.2004
Beiträge
11
Ort
Emden
Ich möchte mich intensiver mit Möbelbau beschäftigen und eine Oberfräse anschafften. Was haltet ihr von der Black & Decker KW850E? Sie soll in Tests gut abgeschnitten haben und ist dennoch relativ preiswert.
Ist das ein geeignetes Gerät für den Anfänger?
 
D

Dietrich

Moderator
Registriert
26.01.2004
Beiträge
6.594
Wohnort/Region
MTK
Hallo Martin,

eine Feststellung, wichtiges Zubehör einer Oberfräse, Führungsschiene, möglichst eine die auch auf die HKS passt, Kopierflansche, Kreisschneideeinrichtung, Absaugadapter, Anschag für Kopfholzbearbeitung.

Standardausrüstung sollte eine präzise Höhenverstellung und eine genaue, möglichst im 1/10 mm Bereich funktionierende, Seitenanschlagsverstellung sein.
Die Möglichkeit der Verwendung einer Verbindungsfräseinheit komplettieren die Möbelbaufräse.

Gruß Dietrich
 
D

Dietrich

Moderator
Registriert
26.01.2004
Beiträge
6.594
Wohnort/Region
MTK
Hallo Martin,

hat es Dir jetzt die Sprache verschlagen, ich hoffe nicht.

Gute Oberfräsen für den Möbelbau beginnen ab etwa 250 €, wobei der Maschinenpreis das Wenigste ist, denn das genannte Zubehör braucht man auch, zugegeben nicht alles auf ein mal.
Dazu kommen noch etliche Fräser, am besten Hartmetallfräser, die fangen bei 30 € an und können im Falle eines gr. Radien- oder Abrundfräser mit Anlauflager bei fast 100 € enden.

Kleiner Tip noch: auf der Messe "Holz und Handwerk" ist Alles was Rang und Namen hat in der Holzbearbeitung vertreten, da sollte das ein oder andere Schnäppchen drin sein. Am letzten Tag kauft man am besten:)

Gruß Dietrich
 
M

Martin

Threadstarter
Registriert
11.02.2004
Beiträge
11
Ort
Emden
Die Sprache hat es mir nicht verschlagen, hatte nur keinen Online-Zugang.

Was gibt es denn konkret zu der Black & Decker Oberfräse zu sagen. Sie kostet aber keine 250 €, sondern nur knapp 100. Sie sie dann trotz guter Tests keine gute Oberfräse?
Sie wird mit viel Zubehör, Kopierflansch, Kreisschneider, Absaugadapter usw. geliefert. Eine Führungsschiene ist aber wohl nicht dabei.
 
D

Dietrich

Moderator
Registriert
26.01.2004
Beiträge
6.594
Wohnort/Region
MTK
Hallo Martin,

da bin ich aber froh!

Den Test kenne ich nicht, aber in der Praxis des Möbelbaus ist oft gr. Genauigkeit, wie auch ab und zu hohe Leistung gefordert, sowie die Möglichkeit der Erweiterung durch sinnvolles Zubehör.
Oft sind die Einsteigermodelle der namhaften Hersteller noch ungeeignet, zu ungenau, zu schwach.
Es wäre ein Wunder wenn B&D in diesen Kriterien einen Quantensprung gemacht hätte.
Ganz abgesehen davon, eine Fräse für die es keine Führungsschiene gibt ist für den Möbelbau schlicht und einfach untauglich.
Auf meiner Holzseite gibt es einige Infos zu einer Möbelbaufräse:
http://www.holz-seite.de.vu/

Unter der Rubrik Maschinen, letztes Bild anklicken.
Unter Rubrik Arbeiten, Seite 1/Bild 3 und 6

Gruß Dietrich
 
M

MarkusS

Registriert
17.02.2004
Beiträge
787
Ort
Südbaden
Ich kenne die B&D nicht, kann daher zu dieser Maschine nichts sagen. Den Test kenne ich auch nicht, es wäre zu prüfen, was wie getestet wurde - wenn nur Maschinen aus dem Billigsegment getestet wurden (unter den blinden ist der Einäugige König) kann es sein dass da eine Maschine gut abschneidet die im Vergleich mit einer qualitativ hochwertigen Maschine aus dem (semi) professionellen Bereich keinen Stich macht.

Als "ambitionierter" Heimwerker habe ich mir eine Metabo "OF 1229 Signal" (aus dem Gedächtnis, mag jetzt nicht in den Keller laufen) gekauft und bin sehr zufrieden damit: Starker Motor, grosser Drehzahlbereich, hohe Präzision und über Mikrometer exakt einstellbar. Dazu noch ein sehr umfangreichers Zubehörsortiment. Ich habe im Fachhandel (das ist da wo nicht Obi oder Bauhaus draufsteht) EUR 229,-- bezahlt (Maschine aus der Ausstellung). Alternative wäre eine Festo gewesen, die hätte aber auch Festo-Geld gekostet (über 400 Ois).

Möglicherweise passt die Führungsschiene von Metabo auch noch an deren Kreissägen oder andere Maschinen (Fachhändler fragen), dann lohnt sich die Investition erst recht weil man nicht alles Zubehör für jede Maschine kaufen muss.

Was bei Metabo auch noch ein wichtiger Aspekt ist ist die langjährige Ersatzversorgung und kurze Reparaturzeiten (die haben letztes Jahr noch die bald 25 Jahre alte Bohrmaschine meines Vaters repariert - für 50 Ois und innerhalb von vier Tagen), so ein "Luxus" ist beim Kaufpreis natürlich mit eingerechnet.

Gruss
Markus
 
D

Dietrich

Moderator
Registriert
26.01.2004
Beiträge
6.594
Wohnort/Region
MTK
Hallo Markus,

Deine Ausführungen zur Metabo OF E 1229 kann ich nur bestätigen, auch arbeite seit über 10 Jahren mit einer solchen Maschine!

Ergänzen möchte ich noch, ja, die Führungsschiene passt auch für die Handkreissäge und Stichsäge.

Und einen besseren Reperatur-Service kenne ich nicht.

Gruß Dietrich
 
D

Dietrich

Moderator
Registriert
26.01.2004
Beiträge
6.594
Wohnort/Region
MTK
Hallo Martin,

sicher keine schlechte Maschine, aber Bosch verkauft Neuheiten die eine Metabo OF 1229 schon 15 Jahre hat, eine Tiefenuhr mit 1/10mm Einstellung haben die von Bosch immer noch nicht. Wie also wollen die auf 1/10 mm genau einstellen ohne die Uhr?

Sind die Bosch Oberfräsen noch "Made in Germany", oder werden sie schon in den zukünftigen EU-Ländern gebaut?
Meiner Ansicht nach auch ein Aspekt, denn wenn die Produktion das Land verlässt, dann kaufe ich diese Produktion nicht!

Gruß Dietrich
 
Thema: Oberfräse

Ähnliche Themen

Kaufberatung Oberfräse

viele Bohrungen in Messingblech

Neue Oberfräse riecht verschmort

Kaufberatung: EFH renovieren mit Bosch Professional Bohrhammer GBH 2-26 F sinnvoll?

Welche Elektrowerkzeuge brauche ich für meinen Umzug?

Neueste Themen

Oben