Futterwechsel Makita

Diskutiere Futterwechsel Makita im Forum Akkuwerkzeuge im Bereich Werkzeuge & Maschinen - Hallo, kann mir bitte jemand helfen? Wie bekommt man das Bohrfutter eines MAKITA-Akkuschraubers ab? Die Schraube in der Mitte habe ich schon...
R

r.

Registriert
31.12.2004
Beiträge
3
Hallo,
kann mir bitte jemand helfen?
Wie bekommt man das Bohrfutter eines MAKITA-Akkuschraubers ab? Die Schraube in der Mitte habe ich schon gefunden, aber das Futter lässt sich trotz herausgedrehter Schraube nicht abnehmen, auch nicht mit Plastikhammerschlägen. Die Type des Schraubers ist 6095D

Danke im Voraus für eure Hilfe! :oops:
 
M

mennestefan

Registriert
01.11.2004
Beiträge
87
Ort
Brakel
Hallo r. ,

hast Du vielleicht versucht, das Bohrfutter nach dem Lösen der Schraube einfach abzuziehen? Das Bohrfutter selbst ist auf die Spindel aufgeschraubt, die Schraube dient nur der Sicherung. Du müßtest das Bohrfutter also abschrauben und nicht abziehen. Hier findest Du eine Explosions-Zeichnung des Akkuschraubers:

http://www.wmv-dresden-download.de/makita/6095d akku-schrauber.pdf

Viel Glück.

MfG

Stefan
 
R

r.

Threadstarter
Registriert
31.12.2004
Beiträge
3
Danke an Stefan für den Beitrag und die Explosionszeichnung und an Herrn Gürth für die PM.
Es hat wunderbar geklappt.
Schön, dass ihr mir geholfen habt!

Ich wünsche allen einen guten Rutsch und viel Glück und im kommenden Jahr!

Schöne Grüße aus Tirol!

Roland :D
 
E

eberhard

Registriert
26.07.2006
Beiträge
1
Ort
Quickborn
Moin,
ich hab gerade dieses Forum entdeckt, mich registriert und bitte um Hilfe.
Ich möchte das Gehäuse meines 6095D öffnen. Muss dafür das Bohrfutter ab? Wenn ja, las ich hier, es müsse abgeschraubt werden. Die Schraube im Futter (Linkgsgewinde) hab ich herausgeschraubt. Dann das Futter abschrauben? In welche Richtung? Wie das Getriebe sperren? (dreht mit und daher ist abschrauben so nicht drinn) Die Zeichnung hat mir so nicht geholfen.
Danke, Eberhard
 
H. Gürth

H. Gürth

Registriert
02.02.2004
Beiträge
13.463
Ort
MKK
Wohnort/Region
MKK
Dieses Thema, speziell auch die 6095 wurde hier schon einige Male behandelt. (Suche benutzt ??????????)

Also nochmals, ganz langsam zum Mitschreiben !

Getriebeschaltung auf langsamen Gang stellen.
Stellring für Drehmoment auf Bohren = höchste Stufe stellen.

Dann mittels des eingespannten Inbusschlüssel , kurzer Schlag, lösen. Bohrfutter hat Rechtsgewinde geht also linksrum auf.
Sollten die Gehäuseschrauben bereits gelöst oder entfernt worden sein, in jedem Fall im vorderen Bereich wieder anbringen.
 
R

r.

Threadstarter
Registriert
31.12.2004
Beiträge
3
Wir verbeugen uns ja schon ganz tief vor dir, Herr Oberlehrer Gürth! Und wir schämen uns für unsere Unwissenheit! :oops: :oops: :oops:
 
H. Gürth

H. Gürth

Registriert
02.02.2004
Beiträge
13.463
Ort
MKK
Wohnort/Region
MKK
r. schrieb:
Wir verbeugen uns ja schon ganz tief vor dir, Herr Oberlehrer Gürth! Und wir schämen uns für unsere Unwissenheit! :oops: :oops: :oops:

Also die Titelzeile stammt nicht von mir. Nur zur Klarstellung.
Steht mir nicht an, über die Intelligenz anderer Leute ein Urteil zu fällen.
Nur, wie zu lesen, hatten wir das Thema schon in 2004 und in der folgenden Zeit auch noch etliche Beiträge.
Man könnte doch erwarten, dass gelegentlich die Suchfunktion benutzt wird. Ist halt bequemer die Frage zum 25 x, oder wars schon zum 38 ? einzustellen, als nach bereits vorhandenen Beiträgen zu suchen.

Aber was stört es die Eiche wenn sich .................... an ihr kratzt.
 
Thema: Futterwechsel Makita

Ähnliche Themen

Baureihe Makita 6270D 12V : Welchen Besseren mit gleichem Akku ?

Makita DDF453

Makita DDF482 sprüht Funken, schaltet bei Volllast ab

Stromerzeuger Freimann S8500W

Schnellwechselfutter Metabo geht nicht ab ?

Neueste Themen

Oben