Erfahrungen gesucht Stauch-Streckgerät

Diskutiere Erfahrungen gesucht Stauch-Streckgerät im Forum Handwerkzeuge im Bereich Werkzeuge & Maschinen - Hallo da ich leider keine anschwiessradläufe für mein 4er Golf im Zubehör bekomme zwecks verbreiterung möchte ichm al hier nach erfahrungen eines...
S

Semah

Registriert
07.03.2005
Beiträge
146
Ort
NRW
Hallo da ich leider keine anschwiessradläufe für mein 4er Golf im Zubehör bekomme zwecks verbreiterung möchte ichm al hier nach erfahrungen eines Stauch und Streckgerätes umhören?

Ich möchte mir nun einen Radlauf selber basteln.

Habe mir vorgetsellt den Radlauf alsodas gebogene aus mehreren stücken a 3-4cm zusammen zuschweissen und die Bleche vorher ein leichten bogen zumachen.

Dann die gerade Kante später aus einbem Blech raus zuschneiden.

Kann mir da so ein Gerät behilflich sein?

Habe mal versucht was im Paint zumalen mit minderem erfolg :lol:

http://share.royal-society.us/radlauf.JPG

Gruß
 
C

chris the builder

Registriert
01.03.2006
Beiträge
53
kannst du nicht vielleicht den Radlauf vom Schrotti holen, und den ansetzen?

Chris
 
S

Semah

Threadstarter
Registriert
07.03.2005
Beiträge
146
Ort
NRW
Ne weil der Radius da etwas anders ist leider.

Habe natürlich die einfachen Sachen schon alle duch überlegt :D
 
J

jdcola

Registriert
06.12.2005
Beiträge
232
Ist der Blechstreifen, den Du aus mehreren Teilen zusammensetzen willst auch quer zu wölben oder ist die Wölbung nur in Längsrichtung auszuführen ?
 
S

Semah

Threadstarter
Registriert
07.03.2005
Beiträge
146
Ort
NRW
jdcola schrieb:
Ist der Blechstreifen, den Du aus mehreren Teilen zusammensetzen willst auch quer zu wölben oder ist die Wölbung nur in Längsrichtung auszuführen ?

Puh da fragst du mich was.
Das kann ich erst beantworten wenn ich vor dem Abgeflexten Radlauf sitze und den formen muss ka du leider.

Gruß
 
J

jdcola

Registriert
06.12.2005
Beiträge
232
Wie auch immer,

wenn das Blech, das Du aus Segmenten zusammensetzen willst, keine Querwölbung haben soll, ist das eigentlich nur ein Segment eines Kegelstumpfes.
Den kannst Du ziemlich einfach abwickeln, aus der selben Tafel, aus der Du das gerade Bord ausschneiden willst, ausschneiden und z.B. mit so einem kleinen Walzboy in Form walzen, anschließend fein heften.
Oder aber das komplette Teil abwickeln, ausschneiden und nach außen bördeln, dabei könnte u.U. dann auch das Streckgerät zum Einsatz kommen, kostet aber ~100,- € mehr als ein Walzboy, oder aber Du machst das Bord von Hand wenn es nicht zu groß ist. Das bräuchte dann allerdings die meiste Übung, kostet aber am wenigsten.
 
S

Semah

Threadstarter
Registriert
07.03.2005
Beiträge
146
Ort
NRW
Mh also das ganze Teil aus einem Stück wird schwer.

Würde den Radlauf schon hinbekommen aber das kleien stück was senkrecht ist die 2cm da am Radlaufkante die muss ich schon drnan heften.


Mh am betsen so nen Oldtimer Freak haben die können ja alles aus Blech machen.

Gruß
 
J

jdcola

Registriert
06.12.2005
Beiträge
232
Oder zum Bord eine Zugabe geben und nach dem Umformen auf 2cm abschneiden, mit ner elektrischen Blechschere kein Problem.
Zum Bördeln der Schräge nimmst Du einen möglichst schweren Schweifhammer und eine möglichst harte runde Unterlage mit großem Durchmesser (Rohr oder Rundstahl). Zur Not tuts auch ne Finne vom Schlosserhammer, dann musst Du anschließend aber mehr schlichten. Wichtig ist noch, daß Du je nach Material nur auf den äußeren zwei Dritteln bis drei Vierteln des Bordes schlägst, sonst gibt es Einschnürungen. Das Bord nicht mit einem Zug rumholen sondern in zwei oder drei Zügen.
 
Thema: Erfahrungen gesucht Stauch-Streckgerät
Oben