Entscheidungshilfe für einen Holzspalter

Diskutiere Entscheidungshilfe für einen Holzspalter im Forum Ketten- + Motorsägen im Bereich Werkzeuge & Maschinen - Hallo Ich habe zwar viele nützliche Tips und Ratschläge gefunden, aber kann mich leider dennoch noch nicht für einen Holzspalter entscheiden...
M

Maverik26

Registriert
28.04.2006
Beiträge
10
Ort
Grünewald
Hallo
Ich habe zwar viele nützliche Tips und Ratschläge gefunden, aber kann mich leider dennoch noch nicht für einen Holzspalter entscheiden.

Benötigt 20-30Rm je Jahr , da wir gerade in die Brennholznutzung einsteigen haben wir vor dieses Jahr einen guten Vorat anzulegen, was bis zu 100Rm Verarbeitung bringen wird.(Je nachdem was wir packen)
Geplant ist die Halb-Meterstücken gespalten in "Türmchen" aufzustapeln
Wir haben uns für die Wippsäge von Lutz S55 mit 5,5KW entschieden, die wir über E-bay für 500€ erhalten. Hoffe ihr könnt dies als gute Entscheidung bestätigen.

Soweit ich mich informieren konnte haben wir hier kein weiches aber auch kein besonders hartes Holz, mittel also.

Ein bekannter hat uns für den
MOTEC - Woodline Holzspalter WL 8 MULTIPLA EL
interessieren können, da man ihn je nach Bedarf schwenken kann.
Alternatiev hab ich noch einige von Güde und Secure gesehen welche die 7t Druck aufbringen können (sollen).

Leider ist der WL 8 mit 1050€ nicht gerade Preiswert, daher wollte ich mich hier einmal
erkundigen ob ihr Preiswertere Geräte empfehlen könnt, so um die 500€.
Bin auch gerne bereit über ICQ zu schreiben. (bin meist incognito, daher einfach anschreiben)

Hoffe habe alles "notiert"
Danke schon einmal für die Antworten

Gruß Mav
 
F

Forum-Admin

Guest
Ich habe mal deine Frage ins Ketten- und Motorsägenforum verschoben. Da ist sie vermutlich besser aufgehoen als im Holzbearbeitungsforum. Denn dort wird eher was schönes aus Holz gemacht als es zu spalten.
 
A

Amur

Registriert
15.01.2005
Beiträge
313
Ort
Im Süden
Suchfunktion benutzen. Da findest du dann 20 Threads.

mfg
 
M

Maverik26

Threadstarter
Registriert
28.04.2006
Beiträge
10
Ort
Grünewald
Die habe ich benützt.
Es ging mir eher um eine Bewertung des Holzspalters von Woodline und ob ihr noch andere schwenkbare kennt.
Von Woodline selber gab es aber noch keine Beiträge bisher
 
G

Gehatte

Registriert
17.02.2005
Beiträge
165
Ort
Wierschem bei Mayen
Wofür soll das Schwenken gut sein??

Ich hab nen stehenden Meterspalter von Vogesenblitz mit 12 Tonnen Druck.

Leistung pro Tag: 35 Rm gemütlich und 45Rm(Ster) wenn ich gas gebe!
Da so ein Ding ewig hält, lohnt sich so ne Anschaffung - vor allem bei 20 - 30 meter Bedarf im Jahr!
Meiner hat jetzt so ca 1000 - 1200 Rm (3Jahre alt) ohne Probleme gespalten - entspricht bei deinem Bedarf 40 - 60 Jahren! :D

Arbeite mal zum testen mir nem liegenden Spalter - Ich glaube nicht, dass es Rückenschonender ist die Stämme alle da hoch zu heben, als mit der Axt zu spalten!
Mfg Andel
 
A

Amur

Registriert
15.01.2005
Beiträge
313
Ort
Im Süden
Schwenken? Wozu? Das wäre mir eigentlich völlig egal.
Ich kenn den Woodline nicht, aber wenn du mit den Minirädchen druchs Gras zum Holzstoß fahren mußt, dann wirds schwer gehen.
Weiter scheint mir die Arbeitsposition bei senkrechtem Betrieb mangelhaft. Du hast die kurzen Holzstücke ja alle unten am Boden. Das ist zwar nett, weil man nicht hochheben muß, Und bei Meterstücken sogar gut. Aber bei 50cm Stücken arbeitet man dann ja ständig gebückt. Also wirst du mit dem Spalter wohl eher horizontal arbeiten müssen oder ihn auf einer Rampe haben :? .

Wo sind denn da die Auslösehebel für die Zweihandschaltung? Sieht man nicht und wie hält man denn Holzstücke, die nicht gerade abgesägt sind? Wohl gar nicht. Allso fallen sie bei stehendem Betrieb um, oder du hälst sie mit den Beinen (Was bringen eigentlich abgequetschte Zehen?) oder eben wieder horizontal arbeiten.
Sieht mir also mehr nach einem Horizontalspalter aus, den man für die Lagerung hochstellen kann.

Was mir in den Werbeseiten fehlt, sind Angaben zu der Vor- und Rücklaufgeschwindigkeit oder der Zykluszeit von einmal ganz runter und wieder ganz rauffahren mit dem Zylinder. Das sollte schon flott gehen, sonst ärgert man sich. Da steht nur er hat 2 Spaltgeschwindigkeiten. Welche leider nicht.

Wir arbeiten mit dem Widl 8,5 Tonnen. Erst ein Jahr alt, daher kann ich zur Haltbarkeit nix sagen. Wiegt ca 150 kg, der Woodline nur 105 kg, also wird wohl am Material deutlich gespart worden sein.

mfg
 
M

Maverik26

Threadstarter
Registriert
28.04.2006
Beiträge
10
Ort
Grünewald
Erstaml sorry, weil ich so lange weg war. Nun zum Thema
Und vorallem danke für eure Meinungen

Also schwenken hat den Vorteil,dass du entweder stehend, liegend oder das bequeme diagonal wählen kannst. Je nach Bedarf
Was die Räder angeht, die sind massiver als es auf dem Bild den Anschein hat. DIe SIcherheitshebel, 2 Hand , sind an der silbernen Platte oben.
Die Hublänge läst sich einstellen.
Allerdings kann ich zur Geschwindigkeit nichts sagen. Im Betrieb habe ich selber es noch nicht gesehen
 
R

Rossi

Registriert
11.10.2005
Beiträge
73
Ort
nürnberg
Hallo,
wir haben einen 8-Tonnenspalter von Juwel. Hat auch einen halben Meter Hub, man kann aber bis zu einem Meter spalten, da er 2 wegklappbare Tische hat. Kann Dir jetzt nicht genau den Typ sagen. Bin sehr zufrieden damit, habe bisher alles klein bekommen. Vom preis her so ähnlich wie der WL 8.

Gruß
Christof
 
Thema: Entscheidungshilfe für einen Holzspalter

Ähnliche Themen

Erfahungsberichte / Kaufberatung Holzspalter

Hochdruckreiniger-Kaufberatung, FAQ's, von Thorsten

Oben