Dampfreiniger

Diskutiere Dampfreiniger im Forum Reinigungsgeräte im Bereich Werkzeuge & Maschinen - Welche Erfahrungen habt ihr mit Dampfreinigern gemacht? Ich meine nicht die Heißwasser-Hochdruckreiniger, sondern die kleinen Wasserkocher mit...
H.-A. Losch

H.-A. Losch

Moderator
Registriert
11.01.2004
Beiträge
8.027
Ort
Stuttgart
Wohnort/Region
Stuttgart
Welche Erfahrungen habt ihr mit Dampfreinigern gemacht?
Ich meine nicht die Heißwasser-Hochdruckreiniger, sondern die kleinen Wasserkocher mit Schlauch oder Düsen dran für den Haushalt.
btk_sc952_96dpi.jpg
 
Alfred

Alfred

Moderator
Registriert
13.01.2004
Beiträge
14.439
Ort
Gauting bei München
Hallo,
ich habe einen Vaporapid 1010 von Kärcher. Die Leistung bei diesen Geräten ist einfach zu schwach. Selbst bei 2 KW/h geht ihnen der Dampf aus. Sie sind zum Auffrischen von Teppichen und Polstermöbeln ganz gut geeignet, Wunder sollte man sich nicht vorstellen. Flecken gehen natürlich nur raus wenn sie wasserlöslich sind. Kaffee- Tee- und Rotweinflecken (und da war doch noch was) gehen nicht raus, ebenso durch Blumen und Pflanzen verursachte Flecken. Die Werbung macht aus diesen Geräten wahre Könner - alles Humbug, wer muss schon regelmäßig seinen Kaninchenstall entlausen? Ebenso lößt Wasserdampf in keinster Weise Kalkablagerungen - nicht die Spur. Da wird immer im Fersehen gezeigt wie man Waschbecken und Toilette sauber macht - gelogen, ebenso Fettablagerungen, die kann man bedingt anweichen. Kärcher kommt bei übrigens nach B&D an zweiter Stelle der nicht mehr gekauften Geräte bei mir. Ich habe noch einen kleinen Hochdruckreiniger mit einer Alupumpe, diese wurden speziell für die Heimwerker und Baumärkte gebaut - auch nichts wert. Bei den Hochdruckreinigern gibt es noch eine Profiserie die aber konkurenzlos teuer ist.
Gruß
Alfred
 
H.-A. Losch

H.-A. Losch

Moderator
Threadstarter
Registriert
11.01.2004
Beiträge
8.027
Ort
Stuttgart
Wohnort/Region
Stuttgart
Das ist ja ein vernichtendes Urteil. Gibt es auch Anwender von Dampfreinigern mit positiven Erfahrungen?
 
W

wmv-dresden

Registriert
13.01.2004
Beiträge
1.501
Ort
Dresden
hallo,

wir haben den kärcher 1501 bei uns in der vermietung und die kunden sind damit eigentlich recht zufrieden.

bisher haben unsere kunden damit fliesen, backöfen, dunstabzugshauben, fenster u.ä. gereinigt, was wohl recht gut funktioniert haben soll.

unpraktisch, aber wahrscheinlich unvermeidlich finden wir, dass es sehr lange (ca. 20 minuten) dauert, bis man das sicherheitsventil für den wassertank wieder öffnen kann.

weiterhin eignen sich solche geräte aus unserer erfahrung nur bedingt für die polster- oder teppichreinigung, da der dampf zwar tief eindringt, man aber mit dem tuch oder der bürste nur die oberfläche bearbeitet und der schmutz somit in den tieferen schichten unberührt bleibt - für solche arbeiten eignet sich dann eher ein direktes teppich- oder polsterreinigungsgerät.
 
D

Dominik Liesenfeld

Moderator
Registriert
12.01.2004
Beiträge
1.819
Ort
Raum Koblenz
Wohnort/Region
Raum Koblenz
Moin Moin!

wir haben einen bestimmt 10 Jahre alten von Einhell (damals taugte das noch was), der gute Dienste beim Tapetenabreißen leistet(lange nicht so eine Sauerei wie mit Tapezierbürste und Spülilösung) und auch für so manche Verschmutzung im Bad reinigend wirkt(mit Punktdüse). da wir den geerbt haben, kann ich nix sagen ob sich die Investition gelohnt hätte, aber für nikotinvergilbte Fliesen in einem Bad bei einem Bekannten zu putzen wars ideal. Der Mist ist so davongeflossen, auich sonstige Ablagerungen hats zerissen Bin bis auf die recht lange Aufheizzeit nicht unzfrieden, häufig nutzen wir den aber nicht ( zu lange Aufheizzeit usw). Also, sagen wir in Schulnoten eine glatte 3.
 
Alfred

Alfred

Moderator
Registriert
13.01.2004
Beiträge
14.439
Ort
Gauting bei München
Hallo,
nochwas zum Kärcher,
der Tankverschluss war nach längerer Betriebsruhe festoxydiert, da dass so ein komisches Sicherheitsventil ist, (wenn es heiß ist dreht sich die Kappe leer durch) musste ich letztlich die Kappe killen um mit einer Rohrzange den Verschluss zu entschrauben.
Neubestellung über Profektis (Quelle) ca. 55 DM. Seitdem bin ich mit Profektis auch am Ende. Der Warenwert liegt bei ca. 25.- DM (damals). Mit Quelle bin auch noch im klinsch, die haben zum Kostenvoranschlag erstellen für ihr hauseigenes Fotoapparatesystem Revue den Apparat an die Firma Geissler weitergeleitet, ohne mein Einverständnis. Als ich ihn zurückhaben wollte hat ihn mir Geissler per Nachnahme mit 37 .-€ schichken wollen, habe ich aber nicht angenommen.
Nochmal zu den Kärcher: diese Stoffüberzieher habe ich garnicht mehr verwendet, ich bin immer direkt mit der Düse über den Teppich und habe alle halblang mit der Spitzzange die Fasern und Haare aus der Bürste gezogen. Besser finde ich zum Teppich reinigen einen Sprühsauger, meine Nachbarin hat einen aus der Schweiz, den habe ich zwar auch schon repariert aber es funktioniert besser.
Gruß
Alfred
 
M

markus

Registriert
06.02.2004
Beiträge
375
kärcher 1301 (oder 1501) von der netten nachbarin geliehen und getestet (den kärcher, mein ich) :wink:
ergebnis:

fliesenfugen reinigen: gut, mit der punktdüse - dauert aber genausolange, wie mit gutem reiniger und a bissl schrubben.

backofen reinigen: schmarrn! viel zu unhandlich.

polster/teppich: hamma ned... und kleine teppiche kommen in die waschmaschine.

fazit:
nicht schlecht - aber wofür?
probieren ja. kaufen nein.

ernüchterte/ernüchternde grüsse, markus
 
D

dolmar-sammler

Moderator
Registriert
27.02.2004
Beiträge
1.331
Ort
Ostwestfalen
Wohnort/Region
PB
Meinen Hans-Dampf aus dem Baumarkt benutze ich als Luftbefeuchter im Winter :lol:
Ich trau mich nicht, diesen Dampfstrahl auf Glas oder Fleißen zu richten. Was ich aber versuchen werde ist: meine alten Oldtimersägen mal zu reinigen, vielleicht löst sich ja dann die Bioölkruste.
Ciao
 
Thema: Dampfreiniger

Ähnliche Themen

Kaufempfehlung Hochdruckreiniger

Kränzle Zubehör und interne Reinigungsmittelansaugung

WAP 3000 Hochdruckreiniger überholen

Kärcher K2-400 Wasserverlust an der Hochdruckseite

Kränzle Schlauchtrommel Nachrüstsatz 481001

Oben