bohrhammer mit sds-max

Diskutiere bohrhammer mit sds-max im Forum Elektrowerkzeuge im Bereich Werkzeuge & Maschinen - hi, die frage ist einfach: welcher? die antwort darauf fällt mir momentan etwas schwer, vielleicht hat der eine oder andere eine inspiration...
M

markus

Registriert
06.02.2004
Beiträge
375
hi,

die frage ist einfach: welcher?

die antwort darauf fällt mir momentan etwas schwer, vielleicht hat der eine oder andere eine inspiration?

einsatzgebiet ist nur bohren, kein stemmen (hab e. boschhammer), etwa 1000-1200 watt, max. 6kg

bisher hatte ich das vergnügen mit maschinen von bosch, elu, hilti, hitachi in verschiedenen altersklassen - also nicht unbedingt vergleichbar.

mein nächstgelegener grosser händler hat i.w. dewalt, makita, bosch, in der nähe hat´s, zumindest früher, aeg gegeben.
der hilti-shop wär nicht weit weg - allerdings ist der anschaffungspreis eher abschreckend.
duss gibt´s in meiner ecke garnicht, wird wohl kostenmässig auch nicht in betracht kommen.

bleiben also maximal dewalt, bosch oder aeg.

dewalt hat wohl die elu-bohrhämmer gelb eingefärbt, qualität kann ich nicht beurteilen, jedenfalls hab ich mit e. elu-bh gearbeitet und war zufrieden - was taugt der wirklich?
bosch halte ich bei den sds-max geräten für besser als seinen ruf, mein 5kg-hammer is ne wucht :)
mit meinen kleinen aeg´s bin ich äusserst zufrieden, ich hab aber keinen plan, wie´s mit aeg jetzt weitergeht. angesichts der höhe der geplanten ausgabe schon e. thema...

bitte: denken anstossen :idea:

danke+grüsse, markus
 
H. Gürth

H. Gürth

Registriert
02.02.2004
Beiträge
13.336
Ort
MKK
Wohnort/Region
MKK
Hallo,
lassen wir doch mal das Gewicht und die Motorleistung bei Seite.
Was soll der Hammer den können :?:

Max. Bohrleistung / Vollbohrer oder auch Bohrkronen :?:
Welches Einsatzgebiet ? Bohren universell oder für E-Installation ?

Antwort wäre hilfreich.

MfG

H. Gürth
 
D

Dietrich

Moderator
Registriert
26.01.2004
Beiträge
6.594
Wohnort/Region
MTK
Hallo Markus,

die Max-Bohrhämmer die DeWalt anbietet gibt es auch von Metabo.
 
M

markus

Threadstarter
Registriert
06.02.2004
Beiträge
375
ui, danke für die bisherigen meldungen,
alsooo, bohrleistung .. hmm .. das übliche?
40er vollbohrer, lang -meistens aber nur 20 oder 28x300;
80-100mm bohrkrone, nur in mauerwerk.

mit bohrkronen in beton hab ich keine erfahrung (ausser beim zuschauen), würde das auch noch*irgendwie* gehen?
ich kenn das nur mit kernbohrgeräten ohne schlagwerk, aber mit diamantbohrkrone?
wahrscheinlich nicht sinnvoll, sowas mit bohrhammer
und widia-bohrkrone zu machen, oder?

metabo, ja, hab ich mir schon gedacht :)
auf meine metabo-schlagbohrmaschine halte ich grosse stücke, aber die abstimmung gegen metabo findet auf jeder baustelle statt: ich hab noch niiie e. metabobohrhammer "live" gesehen.

grüsse, markus
 
F

flat

Registriert
26.10.2004
Beiträge
784
Ort
Berlin
Du schreibst: max 6kg.
Das ist für einen SDS-Max-Bohrhammer aber eher das Minimum, als das Maximum. Mein Makita HR3000C ist ein SDS-plus-Bohrhammer, der schon 4,8kg wiegt. Das nächst größere Modell, der HR4000C, ist ein SDS-max-Hammer mit 6,6kg. Wenn der schon zu schwer ist, dann wird's schwierig. Und noch ein Unterschied: Der 3000er kann auch bohren ohne zu hämmern. das kann der 4000er nicht. Als Zwischengröße bliebe noch der HR3550C mit SDS-top und 5,3kg, der von den Leistungsdaten her identisch ist, mit dem 3000er. Durch die größere Werkzeugaufnahme kann er aber bis 35mm bohren, gegenüber 30mm beim 3000er und 40mm beim 4000er.
Bei Bosch gibt es einen Bohrhammer, der für Dich besser geeignet scheint: den GBH 5-40 DE, 6,2kg, 9J Einzelschlagstärke, 1100W-Motor und bis zu 40mm Bohrer-dm. Mit 850,-€ aber auch nicht ganz billig.

oragetblob.dll
 
S

schrauber

Registriert
13.03.2004
Beiträge
249
Ort
greiz
hi

die beste wahl ist sicher der GBH 5-40de sehr gute haltbarkeit gute handhabung sehr gute leistung alles in allem nach meiner erfahrung das beste nach duss den dewalt/elu/metabo würde ich nicht kaufen ist in sachen bohrleistung und haltbarkeit dem bosch unterlegen genauso der HR4000 von makita und hilti te56 da geht auch nicht wirklich was hitachi und aeg sind in sachen bohrleistung auch nicht schlecht die haltbarkeit ist aber noch nicht so das ich sie mir kaufen würde
 
M

markus

Threadstarter
Registriert
06.02.2004
Beiträge
375
n´abend,

aaalso - an einem halben kilo hin-oder-her solls nicht liegen: ich ersetze "max. 6kg" durch "irgendwas bei rd. 6kg" :) ... allerdings ist mir der einfluss von unnötigem ballast sehr wohl bewusst :oops:

dass duss so ziemlich die besten bohrhämmer herstellt, war mir klar :wink:

spass beiseite: schraubers meinung zu den kandidaten ist genau das, was ich mir erhofft hab.
sowas bekommt man halt auch von fähigeren verkäufern nicht geboten.
ich bin zwar vom dewalt-service überzeugt, lasse mich aber gerne bzgl. gerätequalität überzeugen - so eine antwort kreuz ich mir ganz dick an :)

danke, markus
 
F

flat

Registriert
26.10.2004
Beiträge
784
Ort
Berlin
Also wenn Schraubers einseitige Meinung das ist, was Du hören wolltest, dann richte Dich ruhig danach. Aber beschwere Dich nachher nicht, daß Du eventuell nicht das für Dich optimale Gerät gekauft hast. Wer behauptet, daß Hilti TE56, Makita HR4000C und DeWalt/Elu/Metabo eine unterlegene Bohrleistung hätten, ist entweder polemisch, einseitig informiert/desinformiert oder schlicht ein Dummschwätzer. Diese Behauptungen basieren wohl kaum auf Erfahrung und Fachwissen. Aber bitte, wenn es das ist, was Du hören wolltest .....
:wink:

Ich will Dir den Bosch-Hammer ganz sicher nicht ausreden. Ich hatte ihn ja selbst in's Spiel gebracht. Mir ging es nur um die einseitige Stellungnahme von Schrauber. Ich selbst kann meist nur zu den Makita-Maschinen etwas sagen, weil ich die meisten anderen noch nie in der Hand hatte. Daher meine ausführlicheren Stellungnahmen zu diesen Modellen. Daher behaupte ich aber auch nicht, daß die anderen Hersteller schlechtere Maschinen bauen würden, die weniger lange halten und in der Leistung unterlegen sind.
 
G

gonzoo

Registriert
09.01.2005
Beiträge
18
Hi
möchte mich nur kurz mal einschalten,

Habe Elektriker gelernt und in meiner ausbildung mußte ich viel bohren ( mehr als mir lieb war ) und natürlich auch die über-kopf-bohrungen, oder auf der leiter. Ich habe die hilti gehaßt bei solchen arbeiten.

viel zu schwer....

Du hast doch einen 6 kg hammer fürs grobe.
später als geselle hatte ich einen kleinen Boschhammer so 2-2,5 kg damit konnte man sehr gut bohren auch auf leitern und über kopf.

jetzt privat habe ich einen kleinen Makita hammer 2,5 Kg.

Ist nur meine Empfehlung.

gruß Gonzoo
 
M

MarkusS

Registriert
17.02.2004
Beiträge
787
Ort
Südbaden
Hi,

Hilti pauschal als "zu schwer" abzuqualifizieren trifft es nicht ganz. Wie alle grossen Hersteller baut Hilti diverse Maschinen für unterschiedliche Einsatzbereiche. In Elektrikerkreisen ist als Universalmaschine die TE-35 sehr beliebt, für feinere Arbeiten die TE-18M, vor einigen Monaten hat Hilti die TE-16-Serie rausgebracht - das ist aber alles nix mit SDSmax. Wer allerdings die TE-76 auf SDSplus reduziert um damit 6er Löcher in die decke zu bohren braucht abends nicht mehr ins Fitnesscenter :P

Ursprünglich wurde hier nach einem Bohrhammer mit SDSmax gefragt, den gibt es nirgendwo in diesem Sonnensystem mit einem Kampfgewicht von 2-2,5 kg. In dieser Gewichtsklasse sind die kleinen SDSplus-Bohrhämmer unterwegs und da möchte ich mal einen sehen der damit einen 40er Vollbohrer oder eine 100er Krone betreibt.

Erinnert mich an den Witzbold der vorletzte Woche den Verkäufer beim Fachhändler zur Weissglut getrieben hat, der wollte doch für seinen grünen Bosch mit SDSplus einen Adapter auf SDSmax damit er grosse Meissel spannen kann :roll:

Gruss
Markus
 
M

markus

Threadstarter
Registriert
06.02.2004
Beiträge
375
hi,

toller adapter :D

was gonzo vielleicht nicht weiss:
ich hab 2 aeg/a-c bohrhämmer mit sds-plus.
damit bin ich sehr zufrieden, deshalb beabsichtige ich auch nicht, die geräte mit glockenbohrern zu ruinieren :wink:

wenn man leistung will, muss man in die entsprechende gewichtsklasse. hilti würde ich als garnichtmal übertrieben schwer einstufen:
te56, 1100w, 5,9 kg
te76, 1300w, 7,0 kg
.. aber die preise! :roll: ist aber für mich kein grund zur beschwerde, liegt halt nicht im budget.

ich beschwere mich auch nicht über nachdrückliche kommentare, ich bevorzuge native bavarian slang, 1. fremdsprache ist deutsch - und das darf deutlich sein :)

grüsse, markus
 
F

flat

Registriert
26.10.2004
Beiträge
784
Ort
Berlin
Na dann. Steht Dir doch wirklich jeder Bohrhammer der 6 bis 7kg-Klasse offen. Bei den gängigen Markenherstellern kannst Du eigentlich nichts falsch machen. Letztlich wird es eher eine Geschmacks- und Handhabungsfrage sein, für welches Gerät Du Dich entscheidest. Die Bohr-Leistung ist bei allen vergleichbar gut.
 
S

Sneaky

Registriert
09.03.2005
Beiträge
3
Ort
Hessen
Hallo

Ich habe die Erfahrung gemacht, wenn man einen leistungsstarken Bohrhammer haben will muss man einen DeWALT nehmen. DeWALT bietet fürs Geld die meiste Leistung (Joule/Schlagleistung). Die Bosch und die Hilti sind auch nciht verkehrt, aber ich persönlich bevorzuge meistens die Geräte mit dennen ich den Job am schnellsten vollenden kann. Ich empfehle dir den DeWALT D25500 (40mm) oder den D25600 (45mm).
 
Thema: bohrhammer mit sds-max

Ähnliche Themen

Welcher Bohrhammer SDS Max ?

Kaufempfehlung 4kg-Bohrhammer

Bosch Hammer mit SDS Plus oder SDS Max (und mehr)

Auf der Suche nach "dem" Bohrhammer

Oben