AQUA HEATING Druckminderer Wasser mit Manometer

Diskutiere AQUA HEATING Druckminderer Wasser mit Manometer im Forum Haustechnik und Hausgeräte im Bereich Anwendungsforen - Hallo Ich habe folgende etwas komische frage, aber sei es drum ich habe den oben angegebenen Druckminderer ,aber leider keine Beschreibung nun...
Das Manometer kann man tauschen
 
Musst Du nicht.
Einfach den Druckminderer abschrauben, das Manometer auf der gegenüberliegenden Seite anbringen und den Stopfen der dort eingeschraubt ist da einschrauben wo momentan das Manometer eingeschraubt ist.

PS
 
Kann es sein dass ein Druckminderer mal hier war?

Image21.jpg

Bei uns sind in den Gebäuden die Druckminderer anschlossen, bevor verteilt wird. Oder ist weiter oben noch einer?

Die Installation wurde nicht von einem Fachmann durchgeführt, der hätte den "Schieber", hier in Form eines Kugelhahnes, intuitiv anders herum eingebaut, wenn der Kunde als Schieber unbedingt einen Kugelhahn gewünscht hätte.

Die Werkzeugspuren sind gruselig. Das würde selbst an der Ehre eines Lehrlings im zweiten Lehrjahr kratzen. Für die Abdichtung des Stopfens in der Nähe des Pfeiles hätte es damals, hätte es schon Teflonband gegeben, eine Backpfeife und am Wochenende Lageraufräumarbeiten gegeben. Die Zeiten sind leider vorbei :wink:

Wegen der Flussrichtung, vielleicht täuschen wir uns alle? Kommt das Wasser doch von der anderen Richtung und ist das nur eine zusätzliche Wasseruhr? Oder kommt von unten der Hausanschluss?

Mach bitte mal ein Bild vom ganzen Raum.

Hier im Thread wurde schon ein Wort genannt, das den Nagel auf den Kopf zu treffen scheint. Es gibt hier nicht nur einen, der mit Installation zu tun hat, die anderen sind verdächtig ruhig. Ich vermute, sie können nichts schreiben weil sie nach dem Betrachten der Bilder ihre Fußnägel wieder in die richtige Position bringen müssen.

Grüße,
Dieter
 
Leider kennt keiner die Räumlichkeiten, mit dem ich zu tun habe, und das man den Kugelhan, halt nur so einbauen kann, weil die Wände im Wege sind,beim öffnen oder schließen des Kugelhanes solche langen Abstandhalter von mindestens 15 cm anzubringen wird schwierig, weil es dann auch schwierig wird den Boiler auf der anderen Seite anzuschliessen
weil die Rohre dann wieder zu weit weg sind vom Boiler, so das man ihn nicht anschließen kann, der ganze Kellerraum müsste, ausgebaut bzw umgebaut werden, und das ist aber zu kostenintensiv.
Und bei uns wird die Hauptwasserleitung von Grund auf erneuert, alle Rohre in der Strasse werden ersetzt
ob der neue Anschluß an die alte Stelle kommt ist auch fraglich das ist aber nicht mein Problem, das müssen die dann klären
und ja das wasser kommt von unten dann kommt gleich die Wasseruhr
 
Zuletzt bearbeitet:
ein Foto von der ganzen Installation, also Kesselanschlüße und Druckminderer und dem Rest damit man sieht was von wo nach wo fließt,die einzelnen Bilder bringen keinen Zusammenhang.
Das Schlagen im Leitungssystem deutet oft auf verkehrt eingebaute Teile.
 
Hallo Alfred

Es gibt keine Heizungsanlage und auch keine Kesselanschlüße , Wasserleitung direkt zum Boiler (blau markiert ) kaltes Wasser rein ..........warmes Wasser raus (rot markiert für Warmwasser ) fertig

wie gesagt ich hätte es auch gerne anders und vor allem besser gelöst aber das ist zu kostenintensiv.

Es ist ein 50 liter Boiler der das Warmwasser zur Küche und Bad nach oben transportiert, vorher war ,
ein 80 liter Boiler installiert der aber Defekt ist.
Da wir nur ein zwei man Haushalt sind reicht 50 liter vollkommen aus

m.f.g bolli
 

Anhänge

  • IMG_20230709_123409.jpg
    IMG_20230709_123409.jpg
    197,8 KB · Aufrufe: 80
  • IMG_20230709_123415.jpg
    IMG_20230709_123415.jpg
    159,2 KB · Aufrufe: 86
  • IMG_20230709_123431.jpg
    IMG_20230709_123431.jpg
    95,3 KB · Aufrufe: 81
Die Flussrichtung ist doch auf dem Druckminderer angegeben und muß zur richtigen Funktion auch eingehalten werden.
 
Der Druckminderer muss sowieso nochmal ausgebaut werden, ich gebe dir folgenden Rat:

Lasse dir von einem Installateur den Druckminderer richtig herum einbauen, und zwar vor der Abzweigung nach oben, es sei denn, ein zweiter Druckminderer ist an der Leitung nach oben vorhanden.

Lasse dir direkt nach der Wasseruhr, vor dem Druckminderer, noch einen (echten) Schieber einbauen.

Wenn der Druckminderer richtig herum angeschlossen ist, ist wahrscheinlich das Schlagen in der Leitung weg.

Lasse dir von dem Installateur am Rohr hinten zum Boiler in der Nähe vom 90° Winkel noch eine Schelle einbauen.

Grüße,
Dieter
 
so sahen die alten Wasserrohre von innen aus, habe alle neu verlegt
 

Anhänge

  • IMG_20230324_140909.jpg
    IMG_20230324_140909.jpg
    351 KB · Aufrufe: 84
heut hat er sich noch nicht eingeschaltet , wird er auch nicht ,
der Alte Boiler hätte sich schon lange mehrmals eingeschaltet
 

Anhänge

  • Boiler.png
    Boiler.png
    59,3 KB · Aufrufe: 75
  • Eldon 15-17.png
    Eldon 15-17.png
    72 KB · Aufrufe: 74
der Alte Boiler hätte sich schon lange mehrmals eingeschaltet
Der wird, den Leitungen zufolge, im entleerten Zustand fast so schwer gewesen sein wie mit Wasser gefüllt. :mrgreen:

Das mit dem Umdrehen des Kugelhahns war so gemeint, dass der Hebel im geöffneten Zustand in Richtung der Wasserflussrichtung zeigt.

Der Schieber nach der Wasseruhr, den Dieter angesprochen hat, nennt sich soweit ich weiß KFE-Hahn und ist Rückschlagklappe und Hahn in einem.

Nichtsdestotrotz benötigst Du ein Rückschlagventil vor dem Boiler. Und in Flussrichtung zwischen Boiler und dem zusätzlichen Rückschlagventil ein Überdruckventil. Vermutlich das von dir fotografierte Element mit dem roten Kopf.
Zeig das mal von der Seite.
Allerdings könnte das auch für eine Heizung und max 2,5Bar gewesen sein.
Bei mir ist des an der Heizung rot und im Boilerzulauf Blau(6Bar)
Die Leitung in der Mitte ist der Boilerzulauf, der Knubbel das Rückschlagventil und das Element mit dem blauen Kopf nach dem T-Stück das Überdruckventil. Aus dem mach unten geführten Rohr tröpfelt es bei Erwärmung des Boilers weil sich das Wasser im Boiler ausdehnt und nur noch über das Überdruckventil entweichen kann.
Letzteres war vor Jahren in dem Mehrfamilienhaus, in das mein Bruder als letzter Mieter eingezogen war, von der Firma die das installiert hatte, vergessen worden. Ich hab damals in der Küche den Wasserhahn angeschlossen und entsprechend den letzten Luftsack im Warmwassersystem geleert. Zwei Tage später hatte er Hochwasser in der Bude weil es den Warmwasserschlauch aus dem Eckventil gedrückt hatte... Die averschraubung war da noch bombenfest.

PS
 

Anhänge

  • IMG_20230709_160943.jpg
    IMG_20230709_160943.jpg
    516,9 KB · Aufrufe: 89
Zuletzt bearbeitet:
Laut Beschreibung wird dem Boiler ein kombiniertes Rückschlagventil mitgeliefert, es hängt unten am Boiler.
 

Anhänge

  • IMG_20230709_170322.jpg
    IMG_20230709_170322.jpg
    275,5 KB · Aufrufe: 76
  • IMG_20230709_170306.jpg
    IMG_20230709_170306.jpg
    158,4 KB · Aufrufe: 78
ich schau mal bei Amazon wg Rückschlagventil,
nicht mal OBI hat es bei uns
 

powersupply​


nein ich meinte eigentlich das Überdruckventil , habs verwechselt
 

Anhänge

  • ventil .png
    ventil .png
    531,2 KB · Aufrufe: 82
Thema: AQUA HEATING Druckminderer Wasser mit Manometer
Zurück
Oben