Werkstatt in Garage?

Alles für die perfekte Werkstatt, Tische, Schränke, Baukastensysteme, Werkzeugboxen und Werkzeugkoffer, Fahrzeugausstattungen, Leitern, Hubwagen & Gabelstapler etc.

Moderator: Brandmeister

Dalm
Beiträge: 51
Registriert: Montag 7. November 2016, 16:56
Wohnort/Region: Unterfranken

Werkstatt in Garage?

Beitrag von Dalm » Sonntag 2. Februar 2020, 10:06

Hallo,

seit Freitag ist das Dach auf meiner Garage (Freistehend, 8x6m, mit Obergeschoss).
Im Obergeschoss ist nicht viel Platz verplant, jetzt habe ich überlegt, mir dort eine Werkstatt einzurichten.
Die Garage ist nicht gedämmt (24er Porotonsteine) und das Dach besteht lediglich aus Lattung und Ziegeln.
Bekomme ich dort Probleme, wenn auch das Elektrowerkzeug (Akkuschrauber, Winkelschleifer, Bohrhammer, Kreissäge, Oberfräse, ...) dort lagert? Oder auch bei anderen Sachen Probleme mit Flugrost oder ähnlichen?
Wärme/Kälte und Luftfeuchtigkeit sind halt nicht wirklich geregelt.
Hat das vielleicht jemand so und kann aus Erfahrung was sagen? Wie sind eure Meinungen ansonsten?

Dev
Beiträge: 1202
Registriert: Donnerstag 10. September 2009, 21:50
Wohnort/Region: Segeberg

Re: Werkstatt in Garage?

Beitrag von Dev » Sonntag 2. Februar 2020, 12:56

Zuallererst: Wenn Die Garage gerade erst fertig gestellt wurde, hast Du durch die Baustoffe (Beton, Kleber, Putz, ...) noch jede Menge Wasser, was langsam abgegeben werden muss. In dieser Phase hast Du also sowieso mit einer erhöhten Luftfeuchtigkeit zu tun. Das gibt sich nach einigen Monaten.

Anschließend hast Du bei einer ungedämmten und gut belüfteten Garage innen im wesentlichen das selbe Klima wie draußen. Bei nassfeuchtem Wetter haben wir draußen aber problemlos mal 90% Luftfeuchtigkeit. Wenn das einige Tage anhält, hast Du in der Garage die selbe Feuchtigkeit.

Erschwerend kommen schnelle Temperaturwechsel hinzu. Wenn es lange Zeit richtig kalt war und im Frühjahr binnen weniger Tage plötzlich warm wird, dann sind innen die Wände und Geräte noch kalt. Dementsprechend kondensiert dort die Luftfeuchtigkeit der Außenluft und es bildet sich eine richtige Wasserschicht auf den Geräten.
Das ist um so schlimmer, je massiver die Teile sind. Ich kenne das von jemandem, der eine 1000 kg Fräsmaschine in der Garage stehen hatte. Die brauchte mehr als eine Woche, um einem Temperatursprung zu folgen. Währenddessen war sie richtig feucht.

Ein wenig Flugrost ist bei so einer Garage selten zu vermeiden. Mit kluger Lüftung kann man die schlimmsten Folgen etwas reduzieren, aber Wohnraumklima wirst Du dort natürlich nicht hinbekommen.

Luftentfeuchter mit Kompressor brauchen eine gewisse Mindesttemperatur, sonst friert der Wärmetauscher ein und der Wirkungsgrad geht sowieso deutlich nach unten, wenn Du sie bei niedrigen Temperaturen betreibst.

Nur Dämmen ohne Heizen bringt auch nicht wirklich etwas. Wenn es wirklich etwas helfen soll, müsstest Du Dämmen und langfristig minimal heizen. Nicht auf 20 °C sondern nur 3 °C über Außentemperatur, aber das dauerhaft.

Das ist aber wieder schlecht, wenn Du die Garage auch für den Zweck nutzt, für den sie eigentlich gedacht ist: als Parkplatz.
Wenn Du dann nämlich im Winter Dein Auto in die Garage fährst, ist das plötzlich der kälteste Punkt und die Luftfeuchtigkeit kondensiert am Auto und das fängt an zu rosten. (Und zwar bevorzugt an Stellen, wo normalerweise kein Wasser hinkommt. Aber Luft und somit Feuchtigkeit kommt da jetzt plötzlich schon hin...)

Wo wir gerade beim Thema Auto sind: Ein nasses oder gar mit Schnee bedecktes Auto solltest Du natürlich nicht in die Garage fahren, wenn Du die Luftfeuchtigkeit in den Griff bekommen möchtest.

Insgesamt kein einfaches Thema. Ich habe in der Garage nur noch einfaches Handwerkzeug, das ich entweder einölen kann oder bei dem mich leichter Flugrost nicht stört. Ein Vorschlaghammer ist da einfach unempfindlicher als ein Kapp- und Gehrungssäge. :wink:

Brandmeister
Moderator
Beiträge: 4070
Registriert: Dienstag 7. Juli 2015, 23:25
Wohnort/Region: RLP_östlich_vom_Rhein

Re: Werkstatt in Garage?

Beitrag von Brandmeister » Sonntag 2. Februar 2020, 17:18

Diesen Ausführungen habe ich nur zwei winzige Bemerkung hinzuzufügen:
  1. Luftentfeuchter brauchen ein gerüttelt Maß an Strom.
  2. Eine Heizung, wenn die Garage jetzt unbeheizt ist, muss erst mal nachgeführt werden. Mit Kosten und Folgekosten.
Die Physik gewinnt immer!
Life's a bitch and then you die!

MrDitschy
Moderator
Beiträge: 6059
Registriert: Dienstag 11. August 2015, 08:03
Wohnort/Region: Franken

Re: Werkstatt in Garage?

Beitrag von MrDitschy » Sonntag 2. Februar 2020, 20:03

Dalm hat geschrieben:
Sonntag 2. Februar 2020, 10:06

Die Garage ist nicht gedämmt (24er Porotonsteine) und das Dach besteht lediglich aus Lattung und Ziegeln.
Ist am Dach eine Unterspannbahn vorhanden und soweit zu?

Aber sehe da weniger ein Probleme. Habe bei mir einiges an Werkzeug/Maschinen in meiner Scheune (Holzwerkstatt) und da ist immer durchlüftet, ist zumindest absolut trocken. Wenn ich anstatt etwas im Freien unterm Dach steht habe, da habe ich mit Feuchte und beschlagene Gegenstände zu kämpfen, aber in der Scheune nicht (daher stelle ich immer alles dort rein, überhaupt über Winter).
Ditschy
Motto: Wir sind zu arm um billig zu kaufen!

Akkusystem: Makita 18V LXT + AkkuAdapter zu anderen Herstellern
Werkzeug-News Akkuliste: zur Liste / zum Thread
Instagram / YouTube / Facebook

Benutzeravatar
powersupply
Beiträge: 16657
Registriert: Sonntag 10. April 2005, 17:25
Wohnort/Region: Zentrales_Baden-Württemberg

Re: Werkstatt in Garage?

Beitrag von powersupply » Sonntag 2. Februar 2020, 20:24

Garage hört sich aber, bestimmungsgemäß verwendet, danach an, dass auch immer das Auto darin abgestellt wird. Und das bringt wie schon erwähnt nicht unerhebliche Mengen an Wasser mit rein die verdunsten und weggelüftet werden müssen.
Wieviel das ist sehe ich jedes Jahr an der Abdeckung meiner Montagegrube. Im Winter muss ich einen 5cm breiten Stab herausnehmen dass die Diele passen. Im Sommer hat es mit dem Stab sogar noch Luft.
Eine Zeitlang hatte ich die Grube mit einem Lüfter zwangsentlüftet, aber das dort platzierte Industrienetzteil ist binnen weniger Jahre verrottet...

PS
Werkzeug-news.de-Akkuliste
Nehmt das nicht so ernst wenn er mal frotzelt :wink:

J-A-U
Beiträge: 2297
Registriert: Samstag 11. Juni 2011, 04:03
Wohnort/Region: Hohenlohe

Re: Werkstatt in Garage?

Beitrag von J-A-U » Montag 3. Februar 2020, 05:43

Ich versteh die Aufgabenstellung so das die Werkstatt unters Dach soll, nicht in die Garage.

Bei mir stehen Chemie und Elektrogeräte meist im Keller. Was dauerhaft oder zeitweise in de Scheune liegt zeigt aber keine besonderen Auffälligkeiten.


mfg JAU
No Shift - No Service

MrDitschy
Moderator
Beiträge: 6059
Registriert: Dienstag 11. August 2015, 08:03
Wohnort/Region: Franken

Re: Werkstatt in Garage?

Beitrag von MrDitschy » Montag 3. Februar 2020, 06:45

J-A-U hat geschrieben:
Montag 3. Februar 2020, 05:43
Ich versteh die Aufgabenstellung so das die Werkstatt unters Dach soll, nicht in die Garage.
Das habe ich auch so verstanden, also zwei völlig getrennte Räume ….
Ditschy
Motto: Wir sind zu arm um billig zu kaufen!

Akkusystem: Makita 18V LXT + AkkuAdapter zu anderen Herstellern
Werkzeug-News Akkuliste: zur Liste / zum Thread
Instagram / YouTube / Facebook

Benutzeravatar
Dirk
Beiträge: 14163
Registriert: Montag 19. Januar 2004, 15:54
Wohnort/Region: Westfalen

Re: Werkstatt in Garage?

Beitrag von Dirk » Montag 3. Februar 2020, 09:04

...ja, wenn man sie hermetisch voneinander abriegelt. Ich würde mein hochwertiges Werkzeug jedenfalls nicht in so einem Raum lagern.
Akkuschrauber Auswahlhilfe
Mein Freund der Baum braucht CO2, drum setz' ich's aus dem Auspuff frei :D

Dalm
Beiträge: 51
Registriert: Montag 7. November 2016, 16:56
Wohnort/Region: Unterfranken

Re: Werkstatt in Garage?

Beitrag von Dalm » Montag 3. Februar 2020, 11:10

Habe keine Folie unter den Ziegeln.
In der Decke habe ich einen Ausschnitt für einen Kettenzug, da baue ich aber eine Platte aus OSB zum verschließen mit Scharnieren und Seilzug. Ich kann später mal ein paar Bilder machen.

Dalm
Beiträge: 51
Registriert: Montag 7. November 2016, 16:56
Wohnort/Region: Unterfranken

Re: Werkstatt in Garage?

Beitrag von Dalm » Montag 3. Februar 2020, 16:33

So sieht es aus.
An die Seite mit dem Fenster (wird natürlich noch angebaut) hätte ich eine Werkbank auf die eine und einen Schrank auf die andere Seite gebaut, dazwischen ein kleines Regal. Alles mit Schubladen/Türen aus OSB und da dann das Werkzeug rein.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Antworten