Neff Spülmaschine Programm funktioniert nicht mehr

Fragen zur Elektro-, Wasser- und Abwasserinstallation sind hier ebenso willkommen wie die Themen Heizungsmodernisierung, Lüftungsanlagen und alternative Energien. Auch wenn die Waschmaschine nicht mehr läuft oder der Geschirrspüler nicht abpumpt, könnt ihr hier Hilfe finden.

Moderatoren: Dominik Liesenfeld, moto4631

Antworten
wmueller
Beiträge: 307
Registriert: 25. Mär 2009, 16:50
Wohnort/Region:
Wohnort: Ruhrgebiet

Neff Spülmaschine Programm funktioniert nicht mehr

Beitrag von wmueller » 11. Apr 2017, 13:35

Hallo Forum,

ich habe eine Spülmaschine Typ S9VT1F von Neff. Seit einiger Zeit funktioniert das Spülprogramm "auto" nicht mehr. An sich läuft das Programm zwar, d.h. die Maschine spült zunächst auch. Allerdings kommt das Programm auch nach Stunden nicht zum Ende. Nach etwa zwei Stunden gibt es offensichtlich keine Spülaktivitäten mehr, dafür läuft vermutlich eine Pumpe im Dauerbetrieb. Wenn man Sie läßt, auch über Stunden.
Öffnet man die Maschine, zeigt sie auch bei mehreren Versuchen immer eine Restzeit von 20 - 25 Minuten an, die aber nie weiter heruntergezählt werden.
Wir hatten uns zunächst damit beholfen, das Geschirr mit einer der anderen verfügbaren Programmtasten zu spülen. Nun zeigt aber auch dieses zunehmend die Tendenz, immer länger zu brauchen. Mittlerweile wartet man auch dabei bis zu drei Stunden.

Ich hatte vor einigen Wochen in einem anderen Haustechnikforum einen recht alten Beitrag gefunden, in dem dargelegt wurde, das Problem sei wahrscheinlich in Verschmutzungen/Verstopfungen im Wasserbehältersystem an der linken Seite der Maschine zu finden.

Ich habe die Maschine mal unter der Küche hervorgeholt und die linke Seite freigelegt :

Bild

Bild

Bild

Tatsächlich sieht es für mich so aus, als seien mindestens an den rot markierten Stellen Ablagerungen in den Behältern.
Ich traue mich aber im Moment nicht so recht, die Geschichte auseinanderzunehmen.
Der ganze Wasserbehälter ist ja im Prinzip ein einziges Stück mit mehreren Kammern. Da gehen aber unten so viele Schläuche und Stutzen dran, dass ich befürchte, das Ding beim Ausbau zu beschädigen oder es nicht wieder zusammen zu bekommen. Empfindlich ist es wohl auch noch, da die Rückseite des Behälters nur aus einer aufgeschweißten Folie besteht.

Ich bitte um Ratschläge, wie ich sachgerecht vorgehen soll. Wie baut man das in welcher Reihenfolge auseinander ? Habe ich überhaupt die Möglichkeit, an die Problemstellen heranzukommen, d.h. sie reinigen zu können ?
Oder liegt mein Problem eigentlich ganz woanders ?

Danke für Eure Hilfe !

Gruß,
Wolfgang

Benutzeravatar
Alfred
Moderator
Beiträge: 12911
Registriert: 13. Jan 2004, 21:01
Wohnort/Region:
Wohnort: Gauting bei München

Re: Neff Spülmaschine Programm funktioniert nicht mehr

Beitrag von Alfred » 11. Apr 2017, 18:11

vermutlich die Wassertasche bzw. Überlaufventil verschmutzt, schau mal die beiden Videos an:
http://www.ikt-blog.de/geschirrspueler- ... -reinigen/
es gibt keine Probleme, nur versteckte Lösungen

wmueller
Beiträge: 307
Registriert: 25. Mär 2009, 16:50
Wohnort/Region:
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Neff Spülmaschine Programm funktioniert nicht mehr

Beitrag von wmueller » 20. Apr 2017, 13:16

@Alfred : Vielen Dank für das verlinkte Video. Ich habe die Reinigungsaktion Ende letzter Woche wie dargestellt durchgeführt.
Das Ganze war ein voller Erfolg. Alle Programme funktionieren wieder und die Laufzeit, die in den vergangenen Jahren kontinuierlich zugenommen hatte, liegt jetzt wieder bei etwa 90 Minuten.

Ich mußte allerdings nach ein paar Tagen noch einmal ran. Mittlerweile waren 5 einwandfrei durchgelaufene Spülgänge absolviert. Beim 6. Mal lief die Maschine nicht mehr. Mann konnte nur feststellen, daß Wasser einlief ... eine geringe Menge Wasser in den Abfluß gepumpt wurde ... wieder ein Schluck einlief ... der wieder abgepumpt wurde ... Das hörte nicht wieder auf.

Ursache war, daß der kleine blaue Bügel an der Gebereinheit sich nur hakelig bewegen ließ. Deshalb konnte ihn der Stift in der Druckdose nicht betätigen. Gemacht habe ich eigentlich nichts, außer den Bügel in die richtige Position zu schieben und zu prüfen, daß er jetzt leichtgängig ist.
Hoffen wir, daß das jetzt so bleibt.

Gruß,
Wolfgang

Antworten