Klimagerät für 2019

Fragen zur Elektro-, Wasser- und Abwasserinstallation sind hier ebenso willkommen wie die Themen Heizungsmodernisierung, Lüftungsanlagen und alternative Energien. Auch wenn die Waschmaschine nicht mehr läuft oder der Geschirrspüler nicht abpumpt, könnt ihr hier Hilfe finden.

Moderatoren: Dominik Liesenfeld, moto4631

BauerKarl
Beiträge: 1303
Registriert: 4. Jul 2006, 17:50
Wohnort/Region:
Wohnort: Kraichgau

Klimagerät für 2019

Beitrag von BauerKarl » 12. Aug 2018, 16:11

Hallo. Für unseren Büroraum brauchen wir im kommenden 2019er Jahr ein Monoblock-Gerät mit 1 oder 2 Schläuchen. Splitgerät geht leider nicht, da wir keine Aufhängemöglichkeit außen haben und auch kein Balkon in der Nähe ist.

Hatten jetzt über viele Wochen bis 30 Grad im Raum und kein konzentriertes Arbeiten möglich. Konventionelle Neonröhren gg. LED-Röhren ausgewechselt. 2 moderne PC-Bildschirme mit minimaler Wärme sind da, 30 mm Styroporplatten von 7-12 Uhr, wenn vollsonnig, in die Fenster gestellt, Rolläden zugemacht das hat alles ein klein wenig Erleichterung gebracht, aber fürs nächste Jahr soll ein Klimagerät her. Hat jemand Erfahrung mit einem mobilen Gerät und kann etwas empfehlen. Wir wollen es über Timer nach Mitternacht bis 5 Uhr laufen lassen (dann stört uns das Geräusch nicht), damit wir statt 28 Grad bei Arbeitsbeginn und im Laufe des Tages bis 30 Grad steigend im Büro ca. 25 Grad haben. Das Büro ist vormittags von 6-12 Uhr besetzt. Danke für einen Tipp, denn der Geräte-Markt ist für uns sehr unübersichtlich.
Grüße Karl
Weiss der Bauer keinen Rat, nimmt er Draht.

J-A-U
Beiträge: 1309
Registriert: 11. Jun 2011, 04:03
Wohnort/Region: Hohenlohe

Re: Klimagerät für 2019

Beitrag von J-A-U » 12. Aug 2018, 16:24

Monoblock sind fürn Arsch.

Die Wärme wird über die Abluft in einem Schlauch nach außen geleitet. Man wirft auf dem Weg auch immer einen Teil der gerade frisch heruntergekühlten Luft wieder weg. Woher kommt die nötige Luft als Ausgleich? Von draußen. Wo es Warm ist.
Deswegen sind Monoblock immer ineffzient.

Unter dem Szenario das Klimagerät nur Nachts laufen zu lassen kannst du genau so gut gewönliche Lüfter installieren und einfach nur die kühle Nachtluft durchziehen lassen.


mfg JAU

Nachtrag: Wenn du von PCs spichts kannst du da vielleicht auch mal einen gezielten Blick drauf werfen. Moderne Mini-PC, Barebone oder Notebooks sind auch nicht mehr so leistungshungrig und geben dementsprechend weniger Wärme ab. Kopierer und Tonerdrucker sind auch Geräte die prinzipbedingt Abwärme produzieren.
No Shift - No Service

norinofu
Beiträge: 1028
Registriert: 7. Apr 2011, 14:36
Wohnort/Region: Unterland - BaWue

Re: Klimagerät für 2019

Beitrag von norinofu » 12. Aug 2018, 20:45

Immer würde ich so nicht sagen. Es gibt ja auch Zweischlauch Geräte die dann mit zwei getrennten Luftführungen arbeiten. Damit bleibt die gekühlte Luft im Raum.

Sinnvoll ist es natürlich, die beiden Schläuche über entsprechende Mauerdurchführungen und nicht durch ein gekipptes Fenster nach außen zu führen.
Alle Menschen sind schlau - die Einen vorher, die Anderen hinterher

BauerKarl
Beiträge: 1303
Registriert: 4. Jul 2006, 17:50
Wohnort/Region:
Wohnort: Kraichgau

Re: Klimagerät für 2019

Beitrag von BauerKarl » 12. Aug 2018, 23:03

Durchlüften ist nicht, Baulichkeit ist verwinkelt, wir bekommen da keinen richtigen Durchzug zustande. Turmlüfter und Co. haben wir schon durchprobiert, stehen jetzt nutzlos im Magazin.

Deswegen kam die Idee mit 2-Schlauch Klimagerät. Brett können wir zuschneiden mit 2 Öffnungen für die Schläuche und bei Nacht mit dem Rolladen das Brett fixieren.

Frage ist nur, welches Gerät oder Hersteller :glaskugel: hat ein Gerät, das etwas taugt. Stiftung Warentest hat im August Klimageräte getestet, wir verlassen uns aber lieber auf das Forum als auf Tests.
Grüße Karl
Weiss der Bauer keinen Rat, nimmt er Draht.

Submaniac
Beiträge: 53
Registriert: 17. Feb 2017, 08:44
Wohnort/Region: AT-WB

Re: Klimagerät für 2019

Beitrag von Submaniac » 13. Aug 2018, 09:36

Wir haben hier im (noch) Firmenstandort nicht die Möglichkeit eine Splitanlage zu montieren (Vermieter wehrt sich strikt, drum "noch"), somit retten wir uns mit einem Monoblock-Standgerät im Büro über die letzten 4 Sommer, das Teil schafft es gerade so im Büro ein angenehmeres Klima zu liefern als im Rest vom Laden, bei 15x4m Glasfront die ab 13h volle Sonne abbekommt eine Wohltat.

Von "kalt" weit entfernt sind 27° trockene Luft immer noch besser als 35°+ Schwüle.
Im Rest ist es wie im Glashaus, unterträglich.
The bitterness of poor quality remains long after the sweetness of low price is forgotten.

BauerKarl
Beiträge: 1303
Registriert: 4. Jul 2006, 17:50
Wohnort/Region:
Wohnort: Kraichgau

Re: Klimagerät für 2019

Beitrag von BauerKarl » 13. Aug 2018, 14:52

Bin ich :thx: froh, dass sich jemand bei diesem Problem auskennt: Mit 27 Grad leben wir regelrecht auf, mit 29/30 schwülwarmer Luft sind wir schachmatt und matschig. Ist bei Ihnen/Euch ein 1-Schlauchgerät im Einsatz oder 2-Schlauch? Läuft es tagsüber oder nur bei Nacht? Darf ich nach Hersteller und Modell fragen und ob es anstandslos in den 4 Jahren lief oder ob Probleme auftauchten ? Wie habt Ihr die Schlauchlösung befestigt. Gibt es einen Trick, den wir auch anwenden können? Unser Apotheker macht den Innenbriefkasten auf, hängt den Schlauch durch die Aussenklappe raus. Sieht humorig aus, funzt aber.

Danke für jeden Tipp. Wollen nichts falsches im Herbst anschaffen, sonst lamentiert die Kollegin mit Ausdauer.
Grüße Karl
Weiss der Bauer keinen Rat, nimmt er Draht.

Submaniac
Beiträge: 53
Registriert: 17. Feb 2017, 08:44
Wohnort/Region: AT-WB

Re: Klimagerät für 2019

Beitrag von Submaniac » 13. Aug 2018, 15:19

Ein Pinguino Einschlauchgerät von DeLonghi.
In der Türe ist ein passendes Loch für den Schlauch gebohrt. Gerät läuft nur tagsüber und da seit Anbeginn ohne Probleme.

Unser Problem sind die 5m hohen Räume, bei 15m2 Bürogröße kommt da leider viel Volumen zusammen, die beste Kühlung gibts halt direkt vorm Gerät, einmal unters Shirt geblasen schafft Abkühlung.
War ein Spontankauf aus der Not heraus und hilft uns hier zu überleben.
The bitterness of poor quality remains long after the sweetness of low price is forgotten.

norinofu
Beiträge: 1028
Registriert: 7. Apr 2011, 14:36
Wohnort/Region: Unterland - BaWue

Re: Klimagerät für 2019

Beitrag von norinofu » 13. Aug 2018, 21:12

Schau dir mal die Geräte von Trotec an, hier z.B. ein Zweischlauch Gerät.
Wir hatten mal ein paar Notfallgeräte von denen (die vermieten auch) in versch. IT Räumen, da wurde die Abluft aber einfach in den Flur geblasen.
Trotec Entfeuchter hab ich auch schon öfters bei Handwerkern und Geräteverleihern gesehen.
Alle Menschen sind schlau - die Einen vorher, die Anderen hinterher

BauerKarl
Beiträge: 1303
Registriert: 4. Jul 2006, 17:50
Wohnort/Region:
Wohnort: Kraichgau

Re: Klimagerät für 2019

Beitrag von BauerKarl » 15. Aug 2018, 08:31

Das wäre für uns gut, das 3550 Pro. Da stimmt Leistung, Gewicht, Technik. Den Händler Trotec kannte ich noch nicht. :thx: für den guten Tipp. Gerät ausverkauft, macht nichts. Werde dann Ende November bestellen.
Grüße Karl
Weiss der Bauer keinen Rat, nimmt er Draht.

-Zoli-
Beiträge: 897
Registriert: 20. Apr 2014, 18:01
Wohnort/Region: Budapest

Re: Klimagerät für 2019

Beitrag von -Zoli- » 26. Aug 2018, 18:21

Ich wundere mich wie viel effektiver wäre es, wenn in Büros anstatt in Klimageräte zu investieren ein Pflicht wäre in Unterwäsche, oder Badeanzug zu erscheinen. Wenn auch Frauen zur mitararbeiter zählen, könnte es die Arbeitsklima villeicht noch auch verbessern.
Bei 30 Grad kann schon auch ein Polo sehr viel ausmachen.

Ich wohne übrigens im Plattenbau und auch hier wenn man es schafft nachts voll durchzulüften und die Wände damit ein wenig abkühlen, und dann währen des Tages die Rolladen zu machen (mit so wenig Belüftung wie nur mögilch) kann es 6-5 Grad Celsius bedeuten. Wir haben übrigens auch ein Klimagerät und generell ist es effektiver währen der nacht zu belüften(unter 25 Celsius) als das gerät durchlaufen zu lassen, habe schon viel damit experimentiert. Und tagsüber gibt es auch Sonnenstrohm, was mindestens ein klein wenig das Umweltbilanz verbessern kann.

Splitgerät: Wenn ein nicht gebrauchtes Schornstein zur verfügung steht, ist es möglich das Aussengerät am Dach zu platzieren. Und es gibt auch Fensterklimageräte.

Antworten