Loch Aussenmauer

Fragen zur Elektro-, Wasser- und Abwasserinstallation sind hier ebenso willkommen wie die Themen Heizungsmodernisierung, Lüftungsanlagen und alternative Energien. Auch wenn die Waschmaschine nicht mehr läuft oder der Geschirrspüler nicht abpumpt, könnt ihr hier Hilfe finden.

Moderatoren: Dominik Liesenfeld, moto4631

xrated
Beiträge: 635
Registriert: 19. Feb 2008, 00:52
Wohnort/Region:

Loch Aussenmauer

Beitrag von xrated » 10. Sep 2017, 17:29

Es geht konkret um eine Installation von Aussenkameras, wobei die Technik kein Problem ist aber ich frage mich ob man bei dem Loch in der Aussenmauer noch besondere Vorkehrungen treffen sollte. Das ist ja ein ganz normales Netzwerk Verlegekabel (geschätzt ca. 7mm) welches durchgeführt wird. Sollte man das Loch am Schluss mit Bauschaum ausschäumen? Leerrohr reinmachen? Irgendwo hatte ich gelesen, man sollte etwas schief bohren damit kein Wasser reinläuft. Oder alles egal?

J-A-U
Beiträge: 1172
Registriert: 11. Jun 2011, 04:03
Wohnort/Region: Hohenlohe

Re: Loch Aussenmauer

Beitrag von J-A-U » 10. Sep 2017, 19:00

Wenn es ein Verlegekabel (kein Patch) ist würde ich mit Schaum anfüllen und den Rest verputzen. Winddicht sollte es schon sein.


mfg JAU
No Shift - No Service

Benutzeravatar
Dirk
Moderator
Beiträge: 10879
Registriert: 19. Jan 2004, 16:54
Wohnort/Region:
Wohnort: NRW

Re: Loch Aussenmauer

Beitrag von Dirk » 10. Sep 2017, 20:43

Kabel außen mit nach unten hängender Schlaufe verlegen, damit Wasser abtropft und nicht am Kabel reinläuft.
Akkuschrauber Auswahlhilfe
Mein Freund der Baum braucht CO2, drum setz' ich's aus dem Auspuff frei :D

Benutzeravatar
H. Gürth
Beiträge: 11343
Registriert: 3. Feb 2004, 00:07
Wohnort/Region:
Wohnort: MKK

Re: Loch Aussenmauer

Beitrag von H. Gürth » 10. Sep 2017, 20:55

Bin selbst gerade dabei ein Cam zu installieren. Das Kabel sollte doch so lang sein, dass es durch die Aussenwand reicht und die Anschlüsse innen liegen.
Nichts wissen macht nichts.
..........und mich gar nicht erst fragen !

Ein Problem ist meist schon halb gelöst, wenn es klar und verständlich formuliert wurde.

xrated
Beiträge: 635
Registriert: 19. Feb 2008, 00:52
Wohnort/Region:

Re: Loch Aussenmauer

Beitrag von xrated » 10. Sep 2017, 21:43

In meinem Fall wird auf der gegenüberliegenden Seite eine Dose platziert, weil das im "Speicher" ist und es von dort mit Powerline weitergeht. Der RJ45 Stecker kommt aber auf die Seite der Aussenmauer in eine Montagebox. Für eine zusätzliche Buchse ist da glaube leider kein Platz.

Wenn bei dieser Box das Kabel senkrecht von oben reinkommt kann doch auch nichts reinlaufen oder?
Bild

Benutzeravatar
Dirk
Moderator
Beiträge: 10879
Registriert: 19. Jan 2004, 16:54
Wohnort/Region:
Wohnort: NRW

Re: Loch Aussenmauer

Beitrag von Dirk » 10. Sep 2017, 22:27

Und warum sollte da nichts reinlaufen? Man macht keine Kabeleinlässe von oben. Sowas ist nicht dicht. Wird auch nicht diecht. Nie.
Akkuschrauber Auswahlhilfe
Mein Freund der Baum braucht CO2, drum setz' ich's aus dem Auspuff frei :D

xrated
Beiträge: 635
Registriert: 19. Feb 2008, 00:52
Wohnort/Region:

Re: Loch Aussenmauer

Beitrag von xrated » 11. Sep 2017, 11:04

ok, dann eine Dose mit Zugang von der Rückseite z.B. HikVision DS-1260ZJ

xrated
Beiträge: 635
Registriert: 19. Feb 2008, 00:52
Wohnort/Region:

Re: Loch Aussenmauer

Beitrag von xrated » 14. Sep 2017, 12:42

Stimmt es wenn man bohrt, das das Loch wo der Bohrer auf der Rückseite rauskommt dann sehr groß werden kann weil die Wand dort teilweise abbröckelt? Wäre es also besser wenn man z.B. von aussen nach innen bohrt wenn die Innenwand nicht im Sichtbereich ist?

Gibt es da eigentlich irgendwelche Hilfsmittel um zu sehen wo man auf der anderen Seite überhaupt rauskommt? Man sieht ja von aussen z.B. nicht immer direkt in welchem Stockwerk das ist, weil der Innenraum ist an der Stelle nur ca. 40cm hoch. Das muss man dann wohl über die Deckenhöhe nachmessen oder geht das auch einfacher z.b. Geräte die erkennen das hinter der Wand noch eine Decke ist?

powersupply
Beiträge: 11264
Registriert: 10. Apr 2005, 17:25
Wohnort/Region: Großraum BB - CW
Wohnort: Baden Württemberg

Re: Loch Aussenmauer

Beitrag von powersupply » 14. Sep 2017, 18:21

Hallo

Ja, das kann an der Austrittstelle des Bohrers übel aussehen.

Als Hilfsmittel sind mir nur exakte Pläne, Meterstab oder Bandmaß sowie evtl ein Nivellierlaser zum setzen virtueller Hilfspunkte bekannt.

PS

Benutzeravatar
H. Gürth
Beiträge: 11343
Registriert: 3. Feb 2004, 00:07
Wohnort/Region:
Wohnort: MKK

Re: Loch Aussenmauer

Beitrag von H. Gürth » 14. Sep 2017, 18:25

Kommt natürlich auch auf den Bohrdurchmesser an. Bei recht großen Bohrungen könnte man eine dünne "Zielbohrung" einbringen. So etwa mit 8 oder 10mm und dann auch an der Austrittstelle mit dem Sollmaß etwas vorbohren.
Nichts wissen macht nichts.
..........und mich gar nicht erst fragen !

Ein Problem ist meist schon halb gelöst, wenn es klar und verständlich formuliert wurde.

Antworten