(China)-Tischkreissäge und passender Händler

Ob Kapp- und Gehrungssäge, Bandsäge, Formatkreissäge, Drehbank, Ständerbohrmaschine oder gar das Bearbeitungszentrum. Hier geht es um Fragen rund um alle stationären Maschinen.

Moderatoren: Alfred, moto4631

Dietrich
Moderator
Beiträge: 6570
Registriert: Montag 26. Januar 2004, 17:24
Wohnort/Region: MTK
Kontaktdaten:

Re: (China)-Tischkreissäge und passender Händler

Beitrag von Dietrich » Donnerstag 11. Oktober 2018, 21:45

Hallo,

gibts doch, Firma Sax Holzbearbeitungsmaschinen, haben von Scheppach (bei denen macht die Forsa 4 mit ihrem Grauguß-Sägeaggregat einen guten Eindruck)über Robland, Holzkraft bis hin zu Altendorf alles.
http://www.sax-online.de/shop/Formatkreissaegen.htm

Habe im letzten Jahr diese Firma als Robland Händler wegen Ersatzteile für eine 1989er Hobelkombi angeschrieben und hatte die Teile 3 Tage später auf der Werkbank.

Gruß Dietrich
Gruß Dietrich

www.holz-seite.de

Werkzeug made in Germany, eine Klasse für sich

Benutzeravatar
ric
Beiträge: 2057
Registriert: Mittwoch 19. Oktober 2005, 23:11
Wohnort/Region: Ingelheim
Wohnort: Ingelheim am Rhein
Kontaktdaten:

Re: (China)-Tischkreissäge und passender Händler

Beitrag von ric » Freitag 12. Oktober 2018, 00:17

-FX- hat geschrieben:
Donnerstag 11. Oktober 2018, 21:20
Zumindest wenn die ein oder andere Google-Bewertung sagt, dass auf Reklamationsmails gar nicht reagiert wurde.
Beziehen sich diese Bewertungen auf diesen Händler? Warum antwortest du auf die Frage nach dem Anrufbeantworter nicht, gab es keinen oder hast du diesen ignoriert?`

Ich habe keine Ahnung, ob der betreffende Händler empfehlenswert ist, aber wenn man ihn im Internet an der Pranger stellt, sollte das schon gut begründet sein und nicht nur auf einer evtl. nur vorübergehenden schlechten telefonischen Erreichbarkeit beruhen (so hatte ich schon einmal mehrere Tage lang kein Telefon, lag an der Telekom ...).
Christian Richter
rictools Innovative Werkzeuge
Ingelheim am Rhein

Geiz mag geil sein ...
      Qualität ist geiler!

-FX-
Beiträge: 206
Registriert: Montag 9. April 2007, 20:35
Wohnort/Region: FD - 36xxx

"Re: (China)-Tischkreissäge und passender Händler

Beitrag von -FX- » Freitag 12. Oktober 2018, 11:50

ric hat geschrieben:
Freitag 12. Oktober 2018, 00:17
-FX- hat geschrieben:
Donnerstag 11. Oktober 2018, 21:20
Zumindest wenn die ein oder andere Google-Bewertung sagt, dass auf Reklamationsmails gar nicht reagiert wurde.
Beziehen sich diese Bewertungen auf diesen Händler? Warum antwortest du auf die Frage nach dem Anrufbeantworter nicht, gab es keinen oder hast du diesen ignoriert?`

Ich habe keine Ahnung, ob der betreffende Händler empfehlenswert ist, aber wenn man ihn im Internet an der Pranger stellt, sollte das schon gut begründet sein und nicht nur auf einer evtl. nur vorübergehenden schlechten telefonischen Erreichbarkeit beruhen (so hatte ich schon einmal mehrere Tage lang kein Telefon, lag an der Telekom ...).
Ach klomm, ich bin doch nicht blöd. Natürlich beziehen sich die Bewertungen auf den Händler. AB gibt es nicht. Auf Portalen, wo auf schlechte Bewertungen geantwortet werden kann, spricht die Firma von "den Technikern" oder "der Rechtsabteilung". Scheint ja ein riesen Laden zu sein, nur für angestellte am Telefon hat es nicht gereicht :lol:
Prinzipiell ärgert es mich gar nicht so, wenn ein Laden einfach nur so schlecht ist, solange ich dort nichts gekauft habe. Ignorieren und fertig. Aber da Scheppach Holzmaster 24 sehr präsent in Sachen Holzmann ist und zudem noch durch mehrere Youtubern beworben wird kann ich dann doch nicht meine Klappe halten.

Ist aber auch egal, das bringt mich der Lösung nicht näher. Die Auswahl an neuen Sägen in der Preiskategorie ist ja sehr begrenzt, wenn man gern einen Drehströmer hätte.

Für Gebrauchte braucht es sicherlich starke nerven wegen Verkäufern mit aberwitzigen Vorstellungen und auch Geduld. Es sind ja nicht immer entsprechende Angebote verfügbar.
Diese Zeit ist eigentlich nicht da, wenn ich diesen ohnehin schon vollgepackten Monat noch anfangen will zu bauen.

Grüße
Chris

Benutzeravatar
ric
Beiträge: 2057
Registriert: Mittwoch 19. Oktober 2005, 23:11
Wohnort/Region: Ingelheim
Wohnort: Ingelheim am Rhein
Kontaktdaten:

Re: "Re: (China)-Tischkreissäge und passender Händler

Beitrag von ric » Freitag 12. Oktober 2018, 15:23

Einen Anrufbeantworter sollte man freilich schon erwarten (sofern es sich in dem Zeitraum nicht wirklich um eine Störung handelte, was aber wohl doch unwahrscheinlich ist). Es gibt ja durchaus auch sehr große Anbieter, die keine oder nur eine kostenpflichtige Telefonnummer für Kundenanrufe angeben ...

Auf "Bewerbungen" bei YouTube darf man wohl nicht zu viel geben, oft dürfte es sich um bezahlte oder zumindest mit kostenlosen Testprodukten gesponserte Promotion handeln.
Christian Richter
rictools Innovative Werkzeuge
Ingelheim am Rhein

Geiz mag geil sein ...
      Qualität ist geiler!

-FX-
Beiträge: 206
Registriert: Montag 9. April 2007, 20:35
Wohnort/Region: FD - 36xxx

Re: (China)-Tischkreissäge und passender Händler

Beitrag von -FX- » Mittwoch 24. Oktober 2018, 23:47

Also ...

mangels interessanter Gebrauchter habe ich mich nun doch einmal auf den Weg gemacht mir die TS-250 anzuschauen.


Fangen wir mit der Maschine selbst an:

Für den Preis macht die TS-250 einen recht soliden Eindruck, auch wenn ich gesehen habe, wie schief und krumm zueinander man die einzelnen Einheiten durchaus montieren kann. Mit ausreichender Geduld sollte dies jedoch handlebar sein. Der Schlitten ist jetzt von der Materialstärke des Trageprofils und mutmaßlich gummibelegten Rollen keine Wunder an Technik, in Anbetracht der geringen Stützweite und des Laufverhaltens in der Praxis aber in Ordnung.

Wie ich nach einem gelesenen Beitrag bei Woodworker schon erwartet habe ist der auf dem Schlitten befindliche Queranschlag (?) eine Schwachstelle, die sich aber wahrscheinlich beheben lässt. Der Niederhalter, welcher gleichzeitig als Drehpunkt für den Anschlag dient, hat in seinem Loch etwas Spiel. Bekommt man das durch Materialzugabe oder einen genau passenden Rundstahl in den Griff sollte sich das Ding stabil klemmen lassen.

Der Parallelanschlag sitzt für eine einseitige Klemmung recht stramm, natürlich nicht ganz so fest wie bei beidseitig befestigten Anschlägen. Abzuwarten bliebe, ob das Andruckstück des Parallelanschlags mit der Zeit tiefere Macken und somit "vorherbestimmte" Positionen im Aluminium hinterlassen würde.

Verbesserungsbedarf sehe ich auch an bereits schon bekannten Stellen: Absaugung und Arbeitshöhe


Händler 1:

Adresse Nr. 1 war ein im Internet u.A. mit Holzmann gut vertretener Maschinenhändler aus Gehren. Irgendein stark in die Jahre gekommenes Firmengelände am Ende einer Straße, wo ich erst nicht geglaubt hätte, dass diese noch weitergeht. Die Ausstellung war glücklicherweise halbwegs umfangreich - wäre nur gut gewesen, wenn denn die Ware, die vorletztes Wochende auf einer Messe gestanden hat, schon wieder vollständig aufgebaut und sortiert dagestanden hätte.
Bisschen gequatsche hier- und darüber war drin, wertvolle Tipps zur Verbesserung / Kompensation von Schwächen leider nicht - zumindest nicht auf Verkäuferinitiative.
Wahnsinnig begeistert war ich jetzt nicht gerade, aber in diesem Bereich scheint insgesamt ein anderes Niveau zu herrschen wie in meiner Stammbranche.


Händler 2, Holzmaster24 !

Nun war ich eh gerade in der Ecke und habe beschlossen mir Holzmaster24 nur aus Neugierde mal anzuschauen.
Tatsächlich ging diesmal jemand ans Telefon auch wenn der durchaus nette Herr scheinbar etwas perplex schien, dass sich jemand spontan Maschinen anschauen will.
Beraten könne dort (Lageradresse) keiner, wenn dann nur der Chef am Telefon, der war aber in einem Termin (was sich natürlich auch spitzenmäßig als Ausrede dafür eignen würde, wenn der Chef quasi nie da wäre).
Egal - hingefahren und ein durchaus größeres Gelände vorgefunden.
Von den insgesamt 4 angetroffenen Lagermitarbeitern wäre ein eigenmotiviertes freundliches "Hallo" fast schon zuviel verlangt gewesen.
Die "Ausstellung" an sich hatte alleine vom Umfang den Namen wesentlich weniger verdient als die von Händler Nr. 1.
TKS / FKS waren teilweise lieblos zusammengeklatscht, Teile abgebaut und als wäre Metallspäne auf dem gusseisernen Tisch nicht schon ungeschickt genug hatte auf der TS auch noch jemand seine Zigarette ausgedrückt und liegengelassen.
Ohne Worte ...


Vielleicht sind die Infos ja für den ein- oder Anderen nochmal von Interesse

Antworten