Bremsenentlüfter mit Druckluft

Tipps und Tricks, Wartung, Instandsetzungsarbeiten, Ersatzteilquellen für Traktoren, Unimogs, Anhänger & Co. Spezielle Tipps auch für Oldtimer.

Moderator: Torben83

powersupply
Beiträge: 12920
Registriert: 10. Apr 2005, 17:25
Wohnort/Region: BB
Wohnort: BB

Re: Bremsenentlüfter mit Druckluft

Beitrag von powersupply » 2. Aug 2018, 17:38

Mit Luft aus dem Ersatzrad...
Wer hat das denn heute noch? :glaskugel:
Was mich noch irritiert, womit ich das Überdruckgerät aber weder schlechtreden noch infrage stellen möchte ist, dass in der Anleitung zu dem Gerät von einem Druck von Max 1,4Bar die Rede ist. :shock:
Zu Zeiten als ich noch Ersatzräder im Auto hatte hatten die bei mir immer >2,5Bar intus.
OK, ich hätte bei mir die Möglichkeit den Druckminderer am Kompressor möglicherweise so weit zu reduzieren um den geforderten Druck nicht zu überschreiten.
Ansonst hört sich die Vorgehensweise mit dem Überdruckprinzip schlüssig an und der Preis passt gefühlt auch noch.

PS

J-A-U
Beiträge: 1554
Registriert: 11. Jun 2011, 04:03
Wohnort/Region: Hohenlohe

Re: Bremsenentlüfter mit Druckluft

Beitrag von J-A-U » 2. Aug 2018, 18:13

13erSchlüssel hat geschrieben:
2. Aug 2018, 16:44
Gibt's auch eins (ggfs. mit Druckminderer) mit Anschluss an den Kompressor?
Wenn es ein Problem darstellt einen Schlauch abzuschneiden und eine Schnellkupplung anzubringen sollte man von Reparaturen an Bremsen besser Abstand nehmen. :P

Was mir eher Sorgen machen würde: Deckel auf Bremsflüsigkeitsbehältern sind nicht genormt...


mfg JAU
No Shift - No Service

Mäherman
Beiträge: 289
Registriert: 25. Jun 2007, 08:31
Wohnort/Region:

Re: Bremsenentlüfter mit Druckluft

Beitrag von Mäherman » 2. Aug 2018, 19:04

Habe hier auch noch 2 interessante.

Nummer 1eBay-Link ist billig
Nummer 2 eBay-Link ist teurer

MSG
Moderator
Beiträge: 4910
Registriert: 16. Sep 2009, 10:21
Wohnort/Region:
Wohnort: 20km rechts von Darmstadt

Re: Bremsenentlüfter mit Druckluft

Beitrag von MSG » 2. Aug 2018, 21:22

@13er: Das Eazybleed arbeitet mit leichten Überdruck am Vorratsbehälter. Da sind normalerweise mehrerer Deckel dabei. Dann unten einfach raus laufen lassen, bis es passt.

Benutzeravatar
13erSchlüssel
Beiträge: 624
Registriert: 10. Jul 2015, 14:14
Wohnort/Region: Wetteraukreis

Re: Bremsenentlüfter mit Druckluft

Beitrag von 13erSchlüssel » 3. Aug 2018, 08:10

@MSG: Der wird's dann werden, ggfs. dann mit Umbau auf Druckluftanschluss. Danke Dir

Benutzeravatar
Alfred
Moderator
Beiträge: 13152
Registriert: 13. Jan 2004, 21:01
Wohnort/Region:
Wohnort: Gauting bei München

Re: Bremsenentlüfter mit Druckluft

Beitrag von Alfred » 4. Aug 2018, 08:37

ich frage mich wie wir es geschafft haben über 40 Jahre ohne diese Geräte die Bremsanlage zu entlüften, anfänglich hatten wir noch einen Schlauch und ein Konservenglas, später hatte ich dann die Plastikflasche mit dem "Blasenkontrollschlauch" gekauft. Ebenso entlüftung der Kupplungszylinder über einen Radbremszylinder :wink:
kein Soja- Rindfleisch- und Holzimport zum Schutz der Regenwälder

MSG
Moderator
Beiträge: 4910
Registriert: 16. Sep 2009, 10:21
Wohnort/Region:
Wohnort: 20km rechts von Darmstadt

Re: Bremsenentlüfter mit Druckluft

Beitrag von MSG » 5. Aug 2018, 07:56

@Alfred: Klar geht es auch mit Pumpen und Schlauch ins Glas (Komfortabel dann mit Fahrrad Blitzventil am Schlauchende.

Wenn die Fahrzeuge älter sind, ist da aber schnell der Hauptbremszylinder ruiniert. Der ist dann nicht überall mehr glatt und blank und beim Pumpen mut dem Fuß bewegt sich der Kolben dann über die Stellen...

Benutzeravatar
Alfred
Moderator
Beiträge: 13152
Registriert: 13. Jan 2004, 21:01
Wohnort/Region:
Wohnort: Gauting bei München

Re: Bremsenentlüfter mit Druckluft

Beitrag von Alfred » 5. Aug 2018, 08:44

dann war der Hauptbremszylinder aber auch fällig wenn die schwarze Brühe rauskam, Überholsatz und ausschleifen oder erneuern...
kein Soja- Rindfleisch- und Holzimport zum Schutz der Regenwälder

MSG
Moderator
Beiträge: 4910
Registriert: 16. Sep 2009, 10:21
Wohnort/Region:
Wohnort: 20km rechts von Darmstadt

Re: Bremsenentlüfter mit Druckluft

Beitrag von MSG » 5. Aug 2018, 12:51

Um die Brühe gehts ja nicht. Du hast irgendwann einfach Bereiche, die in Benutzung sind und von der Bremsflüssigkeit (oder den Gummimanschetten des Zylinders) immer überstrichen werden und Bereiche, in denen das nicht so ist, da ist dann einfach Rost oder leichter Gammel. Wenn du da jetzt beim Pumpen drüber fährst, dann sind die Manschetten hin, obwohl der HBZ eigentlich noch gut ist.

Benutzeravatar
Kony
Beiträge: 423
Registriert: 6. Sep 2013, 18:53
Wohnort/Region: Badisch-Franken

Re: Bremsenentlüfter mit Druckluft

Beitrag von Kony » 5. Aug 2018, 14:44

Alfred hat geschrieben:
5. Aug 2018, 08:44
dann war der Hauptbremszylinder aber auch fällig wenn die schwarze Brühe rauskam, Überholsatz und ausschleifen oder erneuern...
Da bin ich als Kfz.ler auch bei dir, allerdings wirst du eher selten einen Überholsatz finden, das war früher mal als der Stundensatz wenig gekostet hat.
Gruß
Kony

Antworten