Knarre Stahlwille oder Hazet

Über alle Handwerkzeuge wie Hammer, Schraubendreher oder Drehmomentschlüssel kann hier diskutiert werden.

Moderatoren: Dirk, Alfred

Antworten
Ein_Gast
Beiträge: 498
Registriert: 16. Jul 2017, 01:04
Wohnort/Region: Ruhrpott

Re: Knarre Stahlwille oder Hazet

Beitrag von Ein_Gast » 12. Mai 2019, 21:43

phess hat geschrieben:
12. Mai 2019, 18:38
Bei 1/2" dann doch eigentlich auch, oder gibt es außer der 916HP (die keinen Auswurfknopf hat) von Hazet noch andere 1/2"-Ratschen mit mehr als 32 Zähnen?
Stimmt - hatte sie mit Knopf in Erinnerung. Nutzen kann man die Kraft mit der guten alten Rohrverlängerung... :crazy:

Benutzeravatar
Alfred
Moderator
Beiträge: 13135
Registriert: 13. Jan 2004, 21:01
Wohnort/Region:
Wohnort: Gauting bei München

Re: Knarre Stahlwille oder Hazet

Beitrag von Alfred » 13. Mai 2019, 14:33

Ein_Gast hat geschrieben:
12. Mai 2019, 21:43
Nutzen kann man die Kraft mit der guten alten Rohrverlängerung... :crazy:
sprich die abgesägte Kardanwelle :D
kein Sojaimport zum Schutz der Regenwälder

08fünfzehn
Beiträge: 382
Registriert: 12. Mai 2016, 09:52
Wohnort/Region: Niedersachsen

Re: Knarre Stahlwille oder Hazet

Beitrag von 08fünfzehn » 15. Mai 2019, 13:21

Nutze 1/2"(512) und 1/4"(415) von Stahlwille.
Hat zwar keinen Auswurf aber etwas stabileres ist mir noch nicht untergekommen.
Stelle jetzt nach und nach auf die Vielzahnnüsse von denen um.
Die haben eine Top Qualität, da kann Hazet m.M nach nicht mithalten.
Die stellen mit Sicherheit auch kein schlechtes Werkzeug her aber erste Wahl wäre bei mir mittlerweile Stahlwille. :top:

Matchless
Beiträge: 93
Registriert: 3. Apr 2017, 00:21
Wohnort/Region: Leipzig

Re: Knarre Stahlwille oder Hazet

Beitrag von Matchless » 16. Mai 2019, 16:09

Wie kommst du zu dem Schluss, dass die Stahlwille Nüsse besser seien?

08fünfzehn
Beiträge: 382
Registriert: 12. Mai 2016, 09:52
Wohnort/Region: Niedersachsen

Re: Knarre Stahlwille oder Hazet

Beitrag von 08fünfzehn » 17. Mai 2019, 08:04

Habe jeweils von beiden Herstellern eine 17er bestellt weil ich damals vor der Entscheidung stand welcher Hersteller es mal werden soll. Musste damit viele Holzschrauben mit dem Schlagschrauber eindrehen.
Die Nuss von Hazet hatte deutliche Verschleißerscheinungen und wanderte in die Tonne weil die Schrauben beschädigt wurden.

Vielleicht habe ich auch nur ein Montagsmodell erwischt :kp:

08fünfzehn
Beiträge: 382
Registriert: 12. Mai 2016, 09:52
Wohnort/Region: Niedersachsen

Re: Knarre Stahlwille oder Hazet

Beitrag von 08fünfzehn » 17. Mai 2019, 08:33

Bevor gemeckert wird, ja ich weiß das diese Stecknüsse nicht für den Schlagschrauber geeignet sind :schlaubi:

Nutze unter anderem von Hazet den Druckluftschlagschrauber 9012 el-spc und bin damit sehr zufrieden :top:

Wie gesagt ist mein persönliches Empfinden das Stahlwille meine Nummer 1 ist.

Matchless
Beiträge: 93
Registriert: 3. Apr 2017, 00:21
Wohnort/Region: Leipzig

Re: Knarre Stahlwille oder Hazet

Beitrag von Matchless » 17. Mai 2019, 10:40

okay das ist durchaus interessant.
gibt es andere, die ähnliche Erfahrungen gemacht haben?

Benutzeravatar
the_black_tie_diyer
Beiträge: 262
Registriert: 29. Aug 2018, 16:24
Wohnort/Region: ME

Re: Knarre Stahlwille oder Hazet

Beitrag von the_black_tie_diyer » 17. Mai 2019, 12:14

Hi!

Ich hatte hier, forum/viewtopic.php?f=17&t=42332#p389487 , mal was zu meiner Erfahrung mit Hazet geschrieben:
Etwas weniger begeistert, auch wenn ich nicht "unliebste" sagen würde, war ich von meinem "Erstkontakt" mit Hazet-Ratschen. Habe mir eine 8816G gekauft (3/8", Gelenkratsche, 30 Zähne, 12° Rückholwinkel) und als ich das Gelenk etwas nachstellen wollte - fiel die Schraube einfach raus. Die kam gar nicht bis ins Gewinde und hielt nur dank einem "Kragen" aus LocTite o.Ä. ... Der Händler hat sich vorbildlich verhalten und umgehend ausgetauscht - ich hatte die E-Mail dazu in Kopie auch an Hazet geschickt - die haben sich dazu leider nie gemeldet/geäussert.
Am schwersten wiegt dabei für mich die Tatsache das es bei Hazet keinen interessiert/ niemand reagiert hat. Die neue Ratsche die ich vom Händler erhalten habe funktioniert tadellos, und ich würde auch nie behaupten das Hazet generell schlechtes bzw. schlechteres Werkzeug (als andere Hersteller) baut. Aber nicht zu reagieren war wenig souverän.

Viele Grüße,
Oliver
Viele Grüße,
Oliver aka @the_black_tie_diyer

Ein_Gast
Beiträge: 498
Registriert: 16. Jul 2017, 01:04
Wohnort/Region: Ruhrpott

Re: Knarre Stahlwille oder Hazet

Beitrag von Ein_Gast » 17. Mai 2019, 13:15

Das ist leider ein Unding unserer Zeit. Ich habe schon viele Firmen angeschrieben, bei denen ich dann nie eine Antwort bekommen habe. Wenn es keine konkrete Frage oder sogar eine Handlungsaufforderung in der Mail gibt, bleibt man untätig. Und sollte man doch Antworten bekommen, passen sie oft nicht zu den Fragen, die man gestellt hat - so als hätte niemand die Mails richtig gelesen.
08fünfzehn hat geschrieben:
17. Mai 2019, 08:33
Bevor gemeckert wird, ja ich weiß das diese Stecknüsse nicht für den Schlagschrauber geeignet sind :schlaubi:
Da beide Firmen Schlagschraubernüsse anbieten und du die Nüsse nicht näher definiert hast, hätte wohl keiner gemeckert.

Hatten die beide Nüsse das gleiche Profil? (Also "normal", UD, Surface Drive oder wie das auch immer bei den Herstellern heißen mag). Vielleicht lag es ja daran, dass die eine Nuss "schonender" war?

Matchless
Beiträge: 93
Registriert: 3. Apr 2017, 00:21
Wohnort/Region: Leipzig

Re: Knarre Stahlwille oder Hazet

Beitrag von Matchless » 18. Mai 2019, 00:56

Bei den Erfahrungen mit Hazet kann ich das volle Gegenteil berichten. Ich hatte mal über nen Privaten einen Hazet Drehmo gekauft. Hatte zwei Fragen dazu und eine Mail geschrieben. Sage und schreibe 30 Minuten später klingelte mein Telefon, es war ein Hazet Mitarbeiter dran, der meine Fragen ausführlichst beantwortete. Einen solchen Kundenservice hatte ich davor noch nicht erlebt.

Grüße
Julius

Antworten