Das richtige Öl zum Konservieren v. allem möglichen Eisernen

Über alle Handwerkzeuge wie Hammer, Schraubendreher oder Drehmomentschlüssel kann hier diskutiert werden.

Moderatoren: Dirk, Alfred

Benutzeravatar
huenerschrecker
Beiträge: 12
Registriert: 1. Jan 2017, 16:02
Wohnort/Region: HH

Das richtige Öl zum Konservieren v. allem möglichen Eisernen

Beitrag von huenerschrecker » 19. Mär 2017, 20:21

Noch eine Frage von mir:

Mit welchem Öl ect. schützt man Werkzeuge am besten vor Rostansatz?

Ich habe hier einen Kellerraum, der zwar nicht richtig feucht ist, aber halt auch nicht beheizt...
Soll ja aber auch Leute geben, die z.B. einen Gusseisernen Schraubstock im Carport haben, oder das Fahrrad, was immer mal draußen steht.
Die nicht Rostfreie Zange, die irgendwo in einer Muffelecke schlummert...

Usw.

Was benutzt man hier am besten? Was erzeugt einen persistenten Schutzfilm und hat keine anderen nervigen Eigenschaften?
Und Sprays finde ich doof, 80% gehen sinnlos in die Luft...

Benutzeravatar
Alfred
Moderator
Beiträge: 12891
Registriert: 13. Jan 2004, 21:01
Wohnort/Region:
Wohnort: Gauting bei München

Re: Das richtige Öl zum Konservieren v. allem möglichen Eise

Beitrag von Alfred » 19. Mär 2017, 21:19

gib mal den Begriff Rostschutz in die Suchfunktion ein :idea:
es gibt keine Probleme, nur versteckte Lösungen

Do-it-myself
Beiträge: 347
Registriert: 17. Mär 2015, 13:51
Wohnort/Region: Reutlingen

Re: Das richtige Öl zum Konservieren v. allem möglichen Eise

Beitrag von Do-it-myself » 20. Mär 2017, 16:23

Hol dir das Ballistol Universalöl in der 500ml Dose
EAN: 4017777021158
Gibt es ab 8,49€ + Versand

Einzig bei Buntmetallen vorsichtiger sein.
„Buntmetalle können anlaufen“

"Als Metallpflegemittel auf Messing und Kupfer aufgetragen hat es eine leicht oxidierende Wirkung, weshalb es zur Reinigung, aber nicht zur Konservierung dieser Metalle geeignet ist."

wellknownasmax
Beiträge: 242
Registriert: 17. Dez 2012, 20:11
Wohnort/Region: Berlin
Wohnort: Weißensee

Re: Das richtige Öl zum Konservieren v. allem möglichen Eise

Beitrag von wellknownasmax » 20. Mär 2017, 22:13

Ich nutze bevorzugt Kamelienöl, aber auch Ballistol.

Gruß Max

Brandmeister
Beiträge: 1110
Registriert: 7. Jul 2015, 23:25
Wohnort/Region: Raum Koblenz

Re: Das richtige Öl zum Konservieren v. allem möglichen Eise

Beitrag von Brandmeister » 20. Mär 2017, 22:26

Bei meiner schmiedeeisernen Bratpfanne Oliven- zur Not auch Sonnenblumenöl. Olivenöl hab ich auch schon an Zangen ausprobiert; funktioniert, man muss halt sorgfältig einpinseln. Normalerweise aber auch Ballistol Universalöl.
Die Physik gewinnt immer!

Dev
Beiträge: 536
Registriert: 10. Sep 2009, 21:50
Wohnort/Region: SE

Re: Das richtige Öl zum Konservieren v. allem möglichen Eise

Beitrag von Dev » 20. Mär 2017, 22:33

Bei Zangen mag ja ein Tropfen Öl von Zeit zu Zeit ins Gewerbe ok sein, aber die Greifflächen möchte ich definitiv ölfrei haben.
Oder haltet ihr eure Zangen vor der Nutzung immer kurz fünf Sekunden ins Ultraschallbad? :lol:

Bei regelmäßiger Nutzung entsteht an den Greifflächen kein wirklicher Rost und an den Nicht-Funktionsflächen stört ein wenig Flugrost nicht.
Das ist zumindest schöner als vollkommen ölige Zangen.

Brandmeister
Beiträge: 1110
Registriert: 7. Jul 2015, 23:25
Wohnort/Region: Raum Koblenz

Re: Das richtige Öl zum Konservieren v. allem möglichen Eise

Beitrag von Brandmeister » 20. Mär 2017, 22:48

Ich öle Zangen normalerweise nicht. Das Mit dem Olivenöl war nur ein Versuch an einem ausrangierten Schrottteil. Was ich aber etwas einöle ist das Zeug, das selten genutzt wird. Bin halt manchmal wochenlang unterwegs, da wird es mit der regelmäßigen Benutzung schon mal schwierig.
Die Physik gewinnt immer!

Benutzeravatar
huenerschrecker
Beiträge: 12
Registriert: 1. Jan 2017, 16:02
Wohnort/Region: HH

Re: Das richtige Öl zum Konservieren v. allem möglichen Eise

Beitrag von huenerschrecker » 22. Mär 2017, 23:30

Die Suchfunktion gab leider nicht viel, deswegen frag ich ja.
Bei Zangen mag ja ein Tropfen Öl von Zeit zu Zeit ins Gewerbe ok sein, aber die Greifflächen möchte ich definitiv ölfrei haben.
Da ist ja auch üblicherweise Plastik ect. drüber, klar, das öl ich auch nicht.

Ballistol scheint so ziemlich am geeignetesten sein...

Dev
Beiträge: 536
Registriert: 10. Sep 2009, 21:50
Wohnort/Region: SE

Re: Das richtige Öl zum Konservieren v. allem möglichen Eise

Beitrag von Dev » 22. Mär 2017, 23:41

huenerschrecker hat geschrieben:Da ist ja auch üblicherweise Plastik ect. drüber, klar, das öl ich auch nicht.
Ich meinte eigentlich die Fläche, mit der die Zange Sachen greift, nicht die Fläche, an der Du die Zange greifst. :wink:

Brandmeister
Beiträge: 1110
Registriert: 7. Jul 2015, 23:25
Wohnort/Region: Raum Koblenz

Re: Das richtige Öl zum Konservieren v. allem möglichen Eise

Beitrag von Brandmeister » 22. Mär 2017, 23:59

huenerschrecker hat geschrieben: Da ist ja auch üblicherweise Plastik ect. drüber, klar, das öl ich auch nicht.
Abgesehen von Devs Ausführung oben, gibt es auch genug Zangen ohne "Plastikgriffe"...
Die Physik gewinnt immer!

Antworten