Volt oder Ah, Ausdauer?

Diskutiere Volt oder Ah, Ausdauer? im Forum Akkuwerkzeuge im Bereich Werkzeuge & Maschinen - Als ich mir den neuen Bosch GSR 36V-LI (neuer Li-Ion-Akkuschrauber, 3,0kg) angesehen hab', ist mir aufgefallen, daß er nur 2,0Ah-Akkus hat. Das...
F

flat

Registriert
26.10.2004
Beiträge
784
Ort
Berlin
Als ich mir den neuen Bosch GSR 36V-LI (neuer Li-Ion-Akkuschrauber, 3,0kg) angesehen hab', ist mir aufgefallen, daß er nur 2,0Ah-Akkus hat. Das schien mir doch etwas wenig, allerdings hat das Teil 36V, bringt also 72 Wh. Der neue makita-Schrauber BDF440SFE (14,4V, 1,6kg) dagegen nur 43Wh, obwohl er 3,0Ah-Akkus hat. Demnach müßte der Bosch-Schrauber bei gleicher Belastung (z.B. beim Verschrauben von 6x60mm-Holzschrauben) länger durchhalten. Schließlich braucht der kräftigere Schrauber (Bosch 40Nm, makita 25Nm) ja weniger Strom (A), weil er dabei nicht voll ausgelastet wird. Oder nimmt der Wirkungsgrad eines Schraubers bei Teilbelastung so sehr ab?

Der Preis von 625,-€ für den Boschschrauber ist auch ganz schön heftig, finde ich. Damit ist er fast auf Augenhöhe mit dem 700,-€ teuren Milwaukee 28V-Li (der 3,0Ah-Akkus hat).
 
H.-A. Losch

H.-A. Losch

Moderator
Registriert
11.01.2004
Beiträge
8.027
Ort
Stuttgart
Wohnort/Region
Stuttgart
Spannung (Volt) und Kapazität (Ah) beschreiben, wieviel Energie in einem Akkupack steckt. Die 72 Wh der 36 V Li-Schrauber von Bosch sind verglichen mit den 43 Wh der Makita-Schrauber wesentlich mehr.
Allerdings kommt es auch immer auf die Auflegung der Maschine an, wie der vorhandene Ernergievorrat genutzt wird. Ist ein besonders starker Motor einbaut, zieht dieser vierlleicht beim Anlaufen und in Leerlauf einen viel höheren Strom als ein anderes Modell, das dann vielleicht sogar bei kleinen Schrauben eine längere Ausdauer hat, aber nicht so viel Kraft zum Eindrehen großer Schrauben liefert.
 
F

flat

Threadstarter
Registriert
26.10.2004
Beiträge
784
Ort
Berlin
Danke. Genau das meinte ich. Ich war nur nicht sicher, ob dieser Effekt (schlechterer Wirkungsgrad bei Teillast) tatsächlich so groß sein kann. Demnach lohnt sich ein so starker Schrauber also nur, wenn man ihn auch ausnutzt. Ist ja dann vergleichbar mit Autos, wo ein 5.0-Liter V8 auch bei Bummeltempo ordentlich verbraucht auch wenn er nicht voll gefordert wird.
 
D

Dirk

Moderator
Registriert
19.01.2004
Beiträge
14.853
Wohnort/Region
Muehlhausen
flat schrieb:
Ist ja dann vergleichbar mit Autos
Wohl eher nicht. Ein Motor im Teillastbereich verbraucht weniger als im Vollastbereich. Auch ein 5,0-V8.
 
F

flat

Threadstarter
Registriert
26.10.2004
Beiträge
784
Ort
Berlin
Ja, aber ein V8 im Teillastbereich verbraucht manchmal mehr, als ein kleiner Vierzylinder unter Vollast. Und genau darum ging es. :wink:
 
T

Tigger

Registriert
14.02.2005
Beiträge
582
Ort
Lunestedt
Kennst doch die Frase mit den Äpfeln und Birnen denau das ist es hier!
Wie die Leistungen der Akkupacks schon aussagen wird der Bosch halt ca. 1 Drittel mehr schaffen was auch genügen sollte denn ein 36V 3Ah in LiIo wer soll das denn noch bezahlen?

Und der kleine Vierzylinder im Vollastbereich wird mehr verbrauchen als der V8 im teillastberich troz Drosselverluste insofern der Motor im gleichen Fahrzeug eingebaut ist was aber überhaupt nicht mit Akkuschraubern vergleichbar ist!
 
Thema: Volt oder Ah, Ausdauer?
Oben