Suche Tischkreissäge - Profigerät

Diskutiere Suche Tischkreissäge - Profigerät im Forum Holzbearbeitung im Bereich Anwendungsforen - Hallo, kann mir jemand Tips zu wirklich professionellen Tischkreissägen geben ? Meine Anforderungen sind - allgemein echte Stabilität, keine...
H

homer69

Registriert
26.08.2005
Beiträge
1
Ort
Berlin
Hallo,
kann mir jemand Tips zu wirklich professionellen Tischkreissägen geben ?

Meine Anforderungen sind
- allgemein echte Stabilität, keine 'Baumarktqualität'
- großer Tisch, sauber geführter Schlitten
- solide, exakte Anschläge, Winkelverstellbar
- Schnitttiefe bis zu 60/75 mm
- für Möbelbau, Dielenzuschnitt etc.

Das Gerät sollte zerlegbar sein und dann eine Kellertreppe heruntergetragen werden können. Dort wird die Säge stationär betrieben.

Kann mir jemand Tips zu Herstellern und Preisen nennen (mir ist klar - es ist nicht billig).

Vielen Danke im voraus !!
Christoph
 
Alfred

Alfred

Moderator
Registriert
13.01.2004
Beiträge
14.368
Ort
Gauting bei München
Hallo,
lass dir mal Unterlagen/Preislisten von Elektra Beckum, Metabo, Festo senden. Ich selber habe eine Metabo TKU 1693 D die vor einigen Jahren ca. 3500 DM gekostet hat (Magnum Serie). Hier musst du vor allem selber wissen was du damit machen willst, wie deine Platzverhältnisse sind (Absaugung nicht vergessen), welche anderen Maschinen noch dazu erforderlich sind und wie die Finanzen stehen.
 
Matthias_T

Matthias_T

Moderator
Registriert
21.12.2004
Beiträge
1.171
Wohnort/Region
FR
Sehr gut -allgemein im Bereich Holzbearbeitung und daher auch bei diversen Sägen- ist auch Mafell.
 
H

huberk

Registriert
05.04.2005
Beiträge
1
Hallo,

kann mich Mathias nur anschließen.
Habe selber Mafell Erika 85.
Bin damit sehr zufrieden.
Hat eine Schnitthöhe von 85mm (60mm bei 45°) und läßt sich
gerade noch alleine transportieren.
Leider etwas teuer.

Gruß
Klaus
 
C

ChristianA

Registriert
09.04.2004
Beiträge
2.802
Ort
Österreich
Hallo, Christoph,

willkommen im Forum.

Wenn ich dich richtig verstanden habe, willst du die Säge, wenn sie einmal im Keller ist, nicht mehr (nur in "Extremfällen" - z. B. Umzug) transportieren. Insofern würde ich nicht unbedingt eine der angesprochenen Unterflursägen von Festool oder Mafell kaufen. Versteh mich bitte nicht falsch, meiner Ansicht nach handelt es sich bei diesen Sägen um sehr gute Maschinen, allerdings profitiert man von ihren Vorzügen wohl vor allem im mobilen Einsatz (auf Montage) oder bei ziemlich beengten Platzverhältnissen.
Bleibt also zu klären, wie viel Geld du ausgeben möchtest und wie viel Platz dir zur Verfügung steht. Welche Säge in deinen Keller transportiert werden kann, solltest du vielleicht individuell mit dem jeweiligen Anbieter/Hersteller klären. Ich habe schon gesehen, dass sich Leute mit allerhand Hilfsmitteln wie Rampen beholfen haben, um schwere Maschinen (z. B. von Felder) in ihre Kellerwerkstätten zu bekommen.

Christian
 
H

Herta

Registriert
11.09.2004
Beiträge
105
Ort
Berlin
Hallo homer 69
Damit Du einmal siehst was so etwas kosten kann scheinfach einmal in den Shop ,da hast Du verschiedene Hersteller und Typen von Maschinen, da bekommst du den ersten Überblick. Metabo kannste vergessen die stellen keine Tischkreissägen mehr her,das läuft alles über Elektr Beckum. einfach einmal rein schauen

Mfg. herta
 
M

MarkusS

Registriert
17.02.2004
Beiträge
787
Ort
Südbaden
Herta schrieb:
Metabo kannste vergessen die stellen keine Tischkreissägen mehr her,das läuft alles über Elektr Beckum.

Es stehen noch genügend nagelneue Metabo Magnums in den Ausstellungsräumen des Fachhandels, auch in eBay werden die immer noch angeboten.

E-B als Marke wird zum Jahresende "sterben", bleibt abzuwarten ob Metabo die TKS wieder fertigt.

Wenn ich Platz und Geld für eine "wirklich professionelle Tischkreissäge" hätte würde ich eher mal beim Fachhandel in der Gebrauchtmaschinenabteilung nachsehen, da stehen nicht nur die Riesenteile von Altendorf, Panhans, Format 4 und Konsorten sondern oftmals auch irgendwelche "kleine" Formatkreissägen.

Eine kleine SCM (z.B. Modell 150) oder Martin, ev. mit Vorritzagreggat und 10 Jahren auf dem Buckel bekommt man für um die EUR 3.000,--, teilzerlegt sollte man so eine Maschine auch in den Keller bekommen (allerdings wiegt so ein Teil locker an die 500 kg, vielleicht eine kleine Spende an die örtliche Feuerwehr einplanen).

Mit so einer Maschine braucht man sich bezüglich Präzision, Stabilität und solide Anschläge sicher keine Gedanken zu machen.

Ohne Drehstromanschluss braucht man in diesem Segment allerdings garnicht erst antreten.

Gruss
Markus
 
Thema: Suche Tischkreissäge - Profigerät
Oben