Schweissnähte komplett abschleifen oder nicht ??

Diskutiere Schweissnähte komplett abschleifen oder nicht ?? im Forum Schweißtechnik im Bereich Werkzeuge & Maschinen - Hallo zusammen, ich werde mir demnächst eine Hubbühne für mein Motorrad bauen und die Rahmen mit Vierkantrohre (50mm x 50mm x 3mm) im Schutzgas...
M

morpheus

Registriert
06.06.2005
Beiträge
12
Ort
Stuhr
Hallo zusammen,

ich werde mir demnächst eine Hubbühne für mein Motorrad bauen und die Rahmen mit Vierkantrohre (50mm x 50mm x 3mm) im Schutzgas MAG-Verfahren schweissen. Hier mal einé Zeichnung eines Rahmens:
schweissnaht.gif


Jezt meine Frage:
damit es optisch besser aussieht, möchte ich die entstehenden Schweissnähte an den Ecken (rote Kreismarkierung) sauber glatt schleifen, so dass man die Nähte nach der Lackierung nicht mehr sieht. Jetzt frage ich mich aber, ob das die Stabilität beeinträchtigt, sollte man evtl. die überstehende Naht nicht komplett wegschleifen?

Danke im Voraus für Eure Hilfe und viele Grüße
Thomas
 
Alfred

Alfred

Moderator
Registriert
13.01.2004
Beiträge
14.368
Ort
Gauting bei München
ich würde sie halt mit dem Winkelschleifer überarbeiten damit die Oberfläche glatt ist.
 
H

hs

Guest
Hi,

... schleifst Du die Naht komplett glatt, so leidet auch die Stabilität darunter.
Allerdings fraglich wie relavant das bei Dir tatsächlich ist.
Alleine die Kehlnaht wird schon viel Stabilität bringen und die eine unten liegende Naht sieht ja keiner :wink: (wobei ich die Rohre wohl auf Gehrung sägen und die Schnittkanten (wo geschweißt werden soll) dann mit der Flex anfasen würde - das spart Deckel für die offenen Rohre (beim stumpf Verschweißen) anfertigen zu müssen).
Möchtest Du sicher gehen, helfen dreieckige Knotenbleche oder auf die Höhe der Vierkantrohre zugesägte Winkelstähle (sofern Du warmgewalze Vierkantrohre verwendest, besitzen diese ja einen Radius - zwischen Winkelstahl und Vierkantrohr einfach eine Schweißnaht setzen, fertig)

Gruß, hs
 
R

Reiner

Registriert
28.05.2004
Beiträge
220
Ort
Mittlerer Neckarraum
Hallo,

möchte Dir nicht zu nahe treten, aber da ich nicht weiß, wie weit Deine schweißtechischen Kenntnisse gehen, schreibe ich es trotzdem mal:

* Du solltest auf jeden Fall ein Probestück (einen Probewinkel sozusagen) schweißen, und den nacher ziemlich nahe an der Schweißnaht aufflexen: bei guter Ausführung muss die Schweißnaht durchgeschweißst sein, so dass Du sie auf der Rohrinnenseite sehen kannst. Dann kannst Du getrost die Raupe außen abschleifen.

* Damit die Naht durchgeschweißt wird, die Rohre auf jeden Fall mit einer Fuge (1-2 mm) ausrichten, die Du dann sauber zuschweißen kannst.

* Die von hs angesprochenen Knotenbleche sind bestimmt kein Fehler und tragen zur Stabilität bei.

* Ansonsten: Eine schöne und sauber ausgeführte Schweißnaht kann man doch sichtbar lassen. Oder wie es so schön heißt: Wer nicht schweißen kann, lernt wenigstens anständigt zu schleifen ... (Nicht dass ich jetzt behauptet hätte, Du könntest nicht schweißen !!!)


Viele Grüße und viel Spaß dabei

Reiner
 
M

morpheus

Threadstarter
Registriert
06.06.2005
Beiträge
12
Ort
Stuhr
@HS: Danke für den Tip mit dem Winkel, werde ich berücksichtigen.
@Reiner: Danke auch für Deine Hinweise; ich werde mal ein Probestück schweissen und an der Naht aufsägen, dann hab ich ja einErgebnis.
Was meinst Du mit Fuge?
Wenn ich es richtig verstehe, sollen die Vierkantrohre nicht direkt aneinander liegen, sondern eine "Lücke" mit 1-2mm soll ich dann zuschweissen, meinst Du das so?

Ich war bisher der Meinung, wenn ich die Rohre aneinander lege und mit 90A (Faustformel 30A pro mm) schweisse, dann wird die Naht durchgeschweisst, auch wenn die zu verbindenden Teile ohne Fuge direkt aneinander liegen.

Ihr seht....Fragen über Fragen...

viele Grüße
Thomas
 
R

Reiner

Registriert
28.05.2004
Beiträge
220
Ort
Mittlerer Neckarraum
Hallo Morpheus,

also ich bezweifle (und könnte fast ´nen Kasten Bier drum wetten), dass Du bei 3 mm Material ("normaler" Schwarzstahl) und 90 A die Schweißnaht nicht durchbringst, wenn Du die Rohre direkt aneinander legst...

Daher, genau wie Du es beschrieben hast, die Rohre auf "Lücke" legen, Punkten und dann durchschweißen.

Wie gesagt, mach ´mal ein paar Probestücke. (Die dann NEBEN der Naht aufsägen / -flexen) und Du wirst sehen ...

Ach ja, noch was (ich sag´s halt immer wieder - scheint so meine Masche zu sein ...) unterschätze den Schweißverzug nicht ! Der kann Dir aus Deinem geplanten rechteckigen Rahmen ein ganz schön kunstvolles Gebilde ohne 90° Winkel werden lassen....


Gruß

Reiner
 
R

Reiner

Registriert
28.05.2004
Beiträge
220
Ort
Mittlerer Neckarraum
... noch ein Nachtrag, hab´ mich selbst ertappt: Beim MIG/MAG stellt man normalerweise nicht die Stromstärke ein, sondern die Spannung aus der sich dann die Stromstärke ergibt. Aber egal. Mit 90 A kannst Du da nicht viel anrichten ohne "Lücke"....

Und berichte ´mal von Deinen Probestücken !

Gruß

Reiner
 
M

morpheus

Threadstarter
Registriert
06.06.2005
Beiträge
12
Ort
Stuhr
nochmals Danke für die Hinweise, ich werde berichten...

Gruß
Thomas
 
V

vollkrass

Guest
wenn du auf gehrung schneidest dann schweiß die Ecken von innen nach außen dann hast du fast keinen Versug und erst am schluß die Kehlnaht und dann ganz außen an der spitze und 90 A bei 3 mm? ich schweiß 1,5 mm Rohre mit WIG bei 90 A
 
Thema: Schweissnähte komplett abschleifen oder nicht ??
Oben