Handhabung Winkelschleifer

Diskutiere Handhabung Winkelschleifer im Forum Elektrowerkzeuge im Bereich Werkzeuge & Maschinen - Hallo, ich konnte günstig einen nagelneuen Kress Winkelschleifer WS 6380 mit 125mm Scheibendurchmesser erwerben. Nun habe ich erst einmal im...
J

JürgenS

Registriert
16.03.2004
Beiträge
172
Hallo,

ich konnte günstig einen nagelneuen Kress Winkelschleifer WS 6380 mit 125mm Scheibendurchmesser erwerben.
Nun habe ich erst einmal im Leben einen Winkelschleifer in der Hand gehabt. Der hatte 230 mm Scheibendurchmesser und ich glaube 2500 Watt. Als kleiner heimwerkender "Dünnbrettbohrer" :roll: hatte ich einen Höllenrespekt vor dem Gerät.
Aber jetzt habe ich selber einen kleinen 800 Watt Winkelschleifer.
Ich will als erstes damit einbetonierte 3mm dicke und 5 cm breite Winkeleisen bündig "abschneiden". Eine Metalltrennscheibe von Dronco habe ich mir schon besorgt.
Allerdings habe noch nie sowas gemacht :shock: . Ich weiss natürlich das man unbedingt eine Schutzbrille tragen sollte, Gehörschutz und Arbeitshandschuhe. Das die Funken zur körperabgewandte Seite wegfliegen sollte und dort nicht unbedingt etwas wertvolles oder brennbares dort stehen sollte.
Wa muss ich sonst noch beachten ?

Danke im voraus für Eure Ratschläge
 
D

Dominik Liesenfeld

Moderator
Registriert
12.01.2004
Beiträge
1.830
Ort
Raum Koblenz
Wohnort/Region
Raum Koblenz
Hi Jürgen!

erstmal Gratulation zur Flex!

Zur Arbeitssicherheit hast du schon wichtige Punkte angesprochen. Schutzbrille ist Pflicht, ebenso Handschuhe, Gehörschutz ist nicht schlecht, ich machte es bis jetzt immer ohne, mit ist sicher besser. Kleidung: Auf jedenfall nix, wo irgendwelche Schnüre, Kordeln usw herabhängen, die sich in der Scheibe verhaken könnten. eng anliegend und möglichst nicht aus extraleicht brennbarem Material

Maschine: Immer mit Schutzhaube, Maschine sicher mit beiden Händen festhalten, für sicheren Stand sorgen.
Schnitt immer so, dass die funken dir nicht ins Gesicht fliegen, sondern aufden Boden o.ä.
Trennscheibe sicher montieren, wenn die wegfliegt wird sie zum Geschoss.

Arbeitsergebnis: nur mäßigen Druck auf das Werkstück ausüben, so dass die Drehzahl nicht einbricht und die Maschine am Werkstück rattert, wegwandern/-springen will. Das Schnittbild wird durch 'sanfte' Bearbeitung auch besser. Werkstück sicher befestigen(hier sind die Eisen ja schon fest :lol: ) Verkanten vermeiden.

Ganz allgemein, für alle e-Werkzeuge geltend: Behandle die Maschine immer mit dem nötigen Respekt, habe aber keine Angst davor, dann fängt man an zittrig zu werden und wird abgelenkt. Hat sich bei mir als praktikabel rausgetellt, wobei die 230mm Flex beim ersten mal auch etwas unheimlich war :wink:

frohes Flexen wünscht

Dominik :roll::
 
J

JürgenS

Threadstarter
Registriert
16.03.2004
Beiträge
172
Hallo Dominik,

mal wieder vielen Dank für die Tipps und Erläuterungen.
Das waren genau die Ratschläge die ich brauchen konnte! :D

Übrigens sprachen wir hier neulich über die Firma Kress und wo sie Ihre Elektrowerkzeuge herstellen. Durch den Kontakt mit dem Winkelschleifer versicherte mir ein Mitarbeiter, dass Kress Elektrowerkzeuge ausschließlich mit ca. 270 Mitarbeitern in Deutschland und ca. 70 Mitarbeitern in der Schweiz entwickelt und produziert werden. Es gibt keine weitern Produktionsstätten.

MfG Jürgen
 
W

Werkzeug-Django

Registriert
19.01.2004
Beiträge
374
Ort
Lübeck
Noch etwas ist wichtig - das Ablegen der Flex. Ein Winkelschleifer läuft lange nach. Daher beim Ablegen der Flex vorsichtig sein, um mögliche Verletzungen oder Beschädigungen zu vermeiden. Ganz heikel ist übrigens das Problem "Stromausfall". Bei einer 800 Watt Maschine wirst Du da keine Probleme haben, aber stärkere Maschinen ohne Anlaufstrombegrenzer neigen schon mal dazu, die Sicherung im Haus rauszuhauen (vor allem, wenn nur mit 10A abgesichert ist).
Wenn man dann die Flex achtlos beiseite legt und die Sicherung wieder einknipst, kann es bei billigen Produkten (wohl nicht bei Kress!) der Fall sein, dass der Winkelschleifer von selbst wieder anläuft. Daher Deine Flex auf Einschaltsperre, Totmannschalter o.ä. überprüfen oder bei Stromausfall Netzstecker ziehen.
Gruß
Werkzeug-Django
 
Alfred

Alfred

Moderator
Registriert
13.01.2004
Beiträge
14.627
Ort
Gauting bei München
Hallo,
noch ein Tipp, auch Fesnsterscheiben sind empfindlich, ich selber habe mir mal eine Türverglasung durch Funkenflug gebrandmarkt, die Flöhe brennen sich ins Glas, insbesondere bei hochwertigen, beschichteten Glas, bei mir waren es bestimmt 2,5 Meter Abstand. Ich hatte damals den 2,3 Kw Winkelschleifer von Makita mit der 230 er Scheibe, mein Nachbar hat sie dann mit der Schruppscheibe aufgearbeitet (hinters Motorenlager zerlegt). Merin Traum war damals die 300er "Katastrophenflex" von Metabo, diese gibt es aber leider schon lange nicht mehr.
Letzter Tipp: eine neue Scheibe ca. 15 Sek. im Leerlauf, vom Körper weggehalten, laufen lassen. (Sicherheitstest)
Gruß
Alfred
 
J

JürgenS

Threadstarter
Registriert
16.03.2004
Beiträge
172
Hallo,

danke nochmal für die hilfreichen Hinweise.
Heute Nachmittag gehts los. Habe erst noch Einkaufs/Haushalts und Babydienst.... :?
Dananch muss ich meinem Kleinen noch einen Trecker kaufen. Der wird bald ein Jahr und hat noch keinen. Der Verkäufer aus der Warengenossenschaft meint, dies sei ein unhaltbarer Zustand :mrgreen:

Schönes Wochenende
Jürgen
 
B

Black-Gripen

Registriert
01.02.2004
Beiträge
551
Ich habe gelernt das man beim flexen keine Handschuhe anziehen soll, aber da gehen die Meinungen auseinander.

Gehör,-und Augenschutz müssen sein

Wie Alfred schon gesagt hat, Sicherheitstest, das Teil mit der Scheibe ein Moment laufen lassen.
Auf der Arbeit haben wir das Teil in die Blechtonne gehalten und mal erstmal probiert, falls die Scheibe bersten sollte.

Ansonsten Frohes Schaffen
 
D

Dominik Liesenfeld

Moderator
Registriert
12.01.2004
Beiträge
1.830
Ort
Raum Koblenz
Wohnort/Region
Raum Koblenz
Hi!


mitden Handschuhen ist das so ne Sache. Solange die straff sitzen dürfte das weniger schlecht sein als sich an den Funken die Finger zu verkohlen :lol:
 
J

JürgenS

Threadstarter
Registriert
16.03.2004
Beiträge
172
Hallo !

Dank Eurer Ratschläge hat alles gut geklappt.

- Wow Flexen macht Spaß :D :D :D


MfG Jürgen

.
 
W

Werkzeug-Django

Registriert
19.01.2004
Beiträge
374
Ort
Lübeck
Jürgen,

wenn Dir das flexen schon Spaß macht ---- dann kauf´ Dir nie ´ne Motorsäge! Die kann süchtig machen..... :D
 
H

hs

Guest
Hi,

leider habe ich keinen passenden Auszug der UVV's im
Netz bzgl. Handschuhe und Winkelschleifer gefunden.
Aber ich würde mich schon *sehr* wundern, wenn
Ich habe gelernt das man beim flexen keine Handschuhe
anziehen soll
korrekt sein sollte.
Schleifen ist ein spanabhebendes Bearbeiten mit unbestimmter
Schneide, sowie mit extrem hochtourigen Maschinen. Dadurch
besteht nicht ein Risiko, wie bei Bohr- oder Drehmaschinen, daß
sich der Handschuh u.U. in der rotierenden Maschine (oder
einem Fließspan) verfängt.

Ich kann daher nur dringend raten Handschuhe beim Flexen zu
tragen !!


Auch wenn man die Websites einschlägiger Hersteller besucht,
werden nur Leute mit Handschuhen gezeigt :

Flex :
***


Bosch :
****


Metabo :
metabo-wx26250quick.jpg

Foto: Metabo

AEG :
hier gibt's gleich eine ganze Serie von Bildern :
Bilder

.... also : Handschuhe beim Flexen tragen
(so habe ich es auch gelernt !)

Gruß, hs
 
J

JürgenS

Threadstarter
Registriert
16.03.2004
Beiträge
172
Hallo,

also, ich habe beim flexen alles aufgefahren: Hörschutz, Schutzbrille, Handschuhe (es fehlten nur noch Helm und feuerfester Asbestanzug :wink: )

Werkzeug-Django: Jau, Motorsägen sind toll. Mein Vater kam noch vom Bauernhof und ich habe selbst noch einen ha Wald.
Aber ich muss mich erstmal um unserer neues Eigenheim kümmern, welches Baujahr 1956 ist...

Ich habe richtig Lust hier viel zu heimwerkern und kann mich hier natürlich viel mehr loslassen, als in unserer kleinen Mietwohnung.
Deshalb versuche ich mir auch gerade einen Grundstock an Werkzeugen und Elektrowerkzeugen zuzulegen.
Also ich werde wohl Euch noch länger mit Anfängerfragen zu den verschiedensten Themen nerven :mrgreen:

Für die bisherigen zwei Bäume in unserem Garten werde ich mein Frau leider wohl nicht von einer Motorsäge überzeugen können :cry: .
Schön eher steht auf meiner Wunschliste ein Exenterschleifer, oder was haltet Ihr von den Multischleifern, eine Handkreissäge und und und...

Dazu kommt noch das ich Maschinenbegeistert bin, vom LKW/Trecker bis zum Handwerkzeug kann mich fast alles begeistern.

Schönes Wochenende
Jürgen
 
D

Dominik Liesenfeld

Moderator
Registriert
12.01.2004
Beiträge
1.830
Ort
Raum Koblenz
Wohnort/Region
Raum Koblenz
Hi Jürgen!

nur zu, fragen macht schlau 8) Und netten, einsichtigen Menschen hilft man auch gerne :!:

Gleich mal zu den Schleifern: Vergiss die Idee des Multischleifers. Ich habe so ein Dingens von Black&Decker. Als Deltaschleifer viel zu unhandlich und zu breit, Konturenschleifer dito, Schwing- und Excenterschleifer ist das auch kein richtiger, wie bei vielem gibt es da nicht die eierlegende Wollmilchsau. Hinzu kommt noch die miserable Qualität von B&D. Viel mehr Anbieter haben sowas auch nicht im Sortiment :lol:

Ein gescheiter Excenter oder Schwingschleifer und als Deltaschleifer den Fein Multimaster-der ist wirklich vielseitig verwendbar- dürfte schleifende Bedürfnisse auf lange Zeit decken, je nach dem, was geschliffen werden soll.

Wünsche dir in jedem Fall viel Erfolg und Spass bei deinen Arbeiten und auch mit gutem Werkzeug!
 
H.-A. Losch

H.-A. Losch

Moderator
Registriert
11.01.2004
Beiträge
8.027
Ort
Stuttgart
Wohnort/Region
Stuttgart
Zum Arbeiten mit den Winkelschleifer ist bereits fast alles gesagt, deshalb nur noch 2 Hinweise:
Eine Lederschürze schützt die Kleidung vor den glühenden Funken.

Beim Trennen am besten ziehend (zum Anwender hin) arbeiten. Dann fliegen die Funken vom Anwender weg. Bei schiebenden Arbeiten steht der Anwender im Funkenregen.

Auch die Berufsgenossenschaften benutzen Handschuhe beim Arbeiten mit dem Winkelschliefer wie in der hilfreichen Broschüre "Handhabung und sicheres Arbeiten" mit Elektrowerkzeugen der Holz-Berufsgenossenschaft http://www.holz-bg.de/download/handmaschinen.pdf zu sehen ist. Dort wird übrigens auch die Kennzeichnung der Schleifscheiben erläutert.

@Dominik
Wenn hier gleich weiter über andere Schleifwerkzeuge diskutieren wollt, macht bitte einen neuen Thread mit passender Überschrift auf, dann lässt sich das auch für die anderen Besucher leichter nachvollziehen.
 
Thema: Handhabung Winkelschleifer

Ähnliche Themen

Metabo Winkelschleifer WEA 17-125-Quick (6.00534.00)

Oben