Hab mal was gebastelt...

Diskutiere Hab mal was gebastelt... im Forum Druckluft-Technik im Bereich Werkzeuge & Maschinen - Da meine DL-Werkzeuglade schon an Überfüllung litt hab ich heute mal auf die Schnelle eine eigene DL-Werkzeugwand gebastelt. Hier das Ergebnis...
M

moto4631

Registriert
07.07.2006
Beiträge
11.930
Wohnort/Region
UpperAustria -WL-
Da meine DL-Werkzeuglade schon an Überfüllung litt hab ich heute mal auf die Schnelle eine eigene DL-Werkzeugwand gebastelt.

Hier das Ergebnis, hab alles untergebracht, sogar bei den meisten Teilen inkl. Zubehör.

Nur das alleraller Unwichtigste befindet sich noch in der Lade :D

Werkzeugwand01.jpg


Werkzeugwand02.jpg
 
Hi,

... schaut gut aus.
(Nachteil bei solchen Sachen ist immer, daß alles leicht verstaubt - aber man besitzt ja Druckluft :wink: )

Gruß, hs
 
Brauchst Du immer anderthalb Monate um einen Thread auszugraben? :lol:

Aber damit Du mal siehst was ich in der Zwischenzeit so alles angestellt hab ein paar aktuelle Fotos.

Von meiner ursprünglichen Werkstatt ist nichts mehr übrig, ich bin damit komplett auf den Dachboden über der Garage gesiedelt.
Hab da oben alles mit Nut und Feder verkleidet, ein Fenster eingebaut (Rodcraft seis gedankt), eine Trennwand eingezogen, Elektrik neu erstellt, Werkbank, Schubladenelemente und eigentlich alles was sonst noch so da war nach oben übersiedelt, den Kompressor in die Ecke verbannt (jetzt steht er nimmer so dumm in der Gegend rum :roll: ), und und und....

Bin noch am Tunen, fertig ist man ja mit sowas nie wirklich, aber ich glaube man erkennt es schon ein wenig.

Mein neuer Bastelbereich (under construction)
WerkstattNeu67.jpg


Not macht erfinderisch, aus der notwendigen Stütze für die Regalbretter wurde gleich ein zusätzliches Regal.
WerkstattNeu68.jpg


Es gibt einfach nix praktischeres als Omas Einmachgläser für Muttern und Beilagscheiben :wink:
WerkstattNeu69.jpg


Die andere Seite der "Medaille", drei verzinkte Regale für das ganze Allerlei das nicht in den Schubladen verschwindet oder an der Werkzeugwand hängt.
WerkstattNeu63.jpg


WerkstattNeu60.jpg


Sein neues Home ist sein Kast´l :wink:
WerkstattNeu64.jpg


So, und hier die neue Werkzeugwand, teilweise noch nackig, bin mir mit der Bestückung noch nicht einig und hab ja auch keinen der mich drängt.
Das soll langsam reifen und dafür dann sinnvoll sein:
WerkstattNeu65.jpg


WerkstattNeu66.jpg


Schlauchlager, das sind 2x 30m und einmal 5m, je ölfrei oder halt für ölige Arbeiten reserviert.
WerkstattNeu54.jpg


Spax, Dübel, Schnellbauschrauben, etc.
WerkstattNeu56.jpg


Da ich den Kompressor verkleidet habe mußte ich die Kondensatleitung ein wenig verlängern, das geht ganz fesch mit einem Stückchen 10er Kupferrohr :wink:

DL_Kondensat5.jpg


So weit so gut, wir werden sehen was draus wird 8)
 
Hi moto4631,
kurze Frage am Rande: Wird dort auch gearbeitet?
MfG Wautschi

P.S. Bei mir in der Wohnung hats mehr Staub als in Deiner Werkstatt!
 
Hi Alfred,
ich hoffe 20 mal mehr Werkzeug im Keller anstatt 20 mal mehr Staub in der Wohnung!

Grüße aus Ba-Wü nach Bayern.
Wautschi
 
@ Wautschi

Natürlich wird da auch gearbeitet und nur ganz selten operiert :wink:
Ich habs halt gerne sauber, während ich zbsp. Türen schleife oder Holz fräse siehts da drin auch ganz anders aus glaub mir, und ich mach auch nicht gleich panisch sauber, aber wenn die Arbeit erledigt ist brauch ich meistens 1-2 Stunden bis wieder alles Werkzeug gereinigt am Platz ist und gesaugt wird meistens auch, aber nicht weil ich einen Putzfimmel hab sondern weil da oben kein Estrich ist und am Rohfußboden sieht das gleich extrem dreckig aus, und mit wegkehren ist am Beton auch nix...

@ Alfred

bei mir ist 20x soviel drinn, auch ein Problem

Ich arbeite dran! :D
 
Hi moto4631,
Grüße ins schöne Österreich.
So sauber war mein Anbau noch nie. Solltest mal bei mir vorbeikommen. Gut, Maschinen werden regelmässig gewartet, aber ansonsten ein Chaos.

MfG Wautschi

P.S. Geschweisst wird aber bei Dir nicht, oder etwa doch?
 
Nein, NOCH nicht.

Dazu fehlen mir noch zwei entscheidende Sachen:

- ein Schweißgerät
- einer der mir zeigt wie´s geht

:roll:
 
Hi,

nett mal zu sehen wie andere so basteln :)
(kann z.Zt. kein Bild posten : bei mir herrscht zu großes Chaos :wink: )

Zwei Dinge die mir so aufgefallen sind : so nett die Idee mit den Gläsern ja sein mag .... ist das wirklich praktisch ? Ich meine ... so zwei/drei Sortimentskästen sind so teuer nun auch nicht - aber sicher effektiver (schon alleine beim Herausnehmen und vom Platzbedarf). Ob die Lagerung der Schraubzwingen ideal ist ? Halte es für eine Fummelei diese immer wieder dran - und wieder abzumontieren.

Gruß, hs
 
Gefällt mir sehr gut - sieht sehr ordentlich aus und die Patina kommt mit der Zeit auch noch, dann sieht es nicht so steril aus!

DIe Idee mit den Schraubgläsern finde ich gar nicht so schlecht - sieht auf jeden Fall gut aus.

Ich sehe mir immer gerne Werkstattbilder an!

Gruß, M. :D
 
hs schrieb:
Hi,

nett mal zu sehen wie andere so basteln :)
(kann z.Zt. kein Bild posten : bei mir herrscht zu großes Chaos :wink: )

Nur keine falsche Scham!
Ich genieße es, Fotos von Chaos-Werkstätten zu betrachten. Allein das Wissen, dass das Chaos nicht in meiner Werkstatt herrscht, lässt mein Herz höher schlagen. :lol: :wink:

Christian
 
@ hs

ich meine ... so zwei/drei Sortimentskästen sind so teuer nun auch nicht - aber sicher effektiver (schon alleine beim Herausnehmen und vom Platzbedarf)

Ich HABE 3 Sortimentskästen, zwei mittlere und einen riesengroßen.
Nur ist mein Schraubenkontingent gigantisch (ich werfe keinen Schrauben weg, auch wenn er noch so abartig sein sollte, nur rostige Teile werden aussortiert).
Und in den Gläsern befinden sich nur Muttern und Beilagscheiben.

Muttern sortiert nach Größe, Beilagscheiben zweimal unterteilt in "klein" und "groß".
Ich persönlich finde es sehr praktisch, der Deckel ist ans Holz geschraubt, ich drehe das Glas eine 1/8-Umdrehung und hab es in der Hand, ein bissl was in die Hand geschüttet, rausgezogen was ich haben will und den Rest gleich wieder rein und weg ist der ganze Kram.
Für Schrauben hab ich dann meine Magazine (evtl. ersichtlich unterhalb der Gläser unter der Arbeitsplatte, rotes und schwarz/rotes Magazin).

Ob die Lagerung der Schraubzwingen ideal ist ? Halte es für eine Fummelei diese immer wieder dran - und wieder abzumontieren.

Da geb ich Dir Recht.
Wie gesagt arbeite ich aber noch am Optimum, wer weiß ob die dort bleiben, beim Einräumen hat sich halt der Platz ergeben.
Fällt mir was Gescheiteres ein werd ich das natürlich "umbauen" :wink:
 
Hi,

moto4631 schrieb:
Ich HABE 3 Sortimentskästen, zwei mittlere und einen riesengroßen.
Nur ist mein Schraubenkontingent gigantisch (ich werfe keinen Schrauben weg, auch wenn er noch so abartig sein sollte, nur rostige Teile werden aussortiert).
Und in den Gläsern befinden sich nur Muttern und Beilagscheiben.

Muttern sortiert nach Größe, Beilagscheiben zweimal unterteilt in "klein" und "groß".

hier so wie es bei mir aussieht : drei größere Kästen (... ja ich hätte seinerzeit welche aus Metall nehmen sollen :wink: )
klick
So einen Kram mit 'klein' und 'groß' gibt es bei mir nicht - dann sucht man nämlich schon wieder.
Muttern sind nach Gewindegröße sortiert und nochmal unterteilt in 'normal + verzinkt', 'selbstsichernd' und 'Edelstahl'. Unterteilung bei den Schrauben einmal Skt., Innensechskant, Schlitz und Kreuzschlitz - und hier wiederum nach dem Gewinde - außerdem nochmal, sofern notwendig, nach Länge.
Ebenso bei den Scheiben und Federringen (von den kleinen roten Kästen sieht man auf dem Bild nur einen Teil)
Das geht dann von M3 bis M12 (incl. M7, weil ich auch ein franz. Fahrzeug besitze).
Div. 'Sondersachen' wie z.B. Messingschrauben bekamen auch nochmal eine eigene Schublade.
Da ich von einigen Schrauben zu viele für die kleinen Schubladen besitze - kamen noch ein paar größere Kästen hinzu (und halt für einige andere 'große' Sachen)
Was auf dem Bild nicht zu sehen ist : der Kasten der Holz'sachen' (Spax sowie Rampamuffen bzw. Einschlagmuttern) .... und die Edelstahlschrauben (dafür muß ich noch einen Kasten besorgen).

Ich war die Suche nämlich irgendwann leid.
Zwar hat das Sortieren meiner damaligen 'Kramkiste' bestimmt zwei Tage gedauert :wink: - aber wenn ich jetzt eine kurze M5er Skt.-Schraube mit selbstsichernder Mutter und Scheibe benötige, sind das nur wenige, gezielte Handgriffe.
Zudem sieht man gleich, wenn etwas zur Neige geht, bzw. nachgekauft werden muß.
Bei Muttern und Scheiben fange ich erst garnicht mit dem Sammeln von gebrauchten Sachen an - sowas ist für mich reines Verbrauchsmaterial. Das kaufe ich bei Bedarf gleich in 100er Packs nach - so teuer ist das nämlich nicht.
Gebrauchte Schrauben habe ich auch nur wirklich sehr wenige in einem kleinen Kästchen auf der Werkbank. Halt wenn man beim Strahlen oder Lackieren mal ein Gewinde verschließen will - o.ä.

Gruß, hs
 
Servus!

Zum Thema "Schraubzwingenhalterungen" kann ich etwas beitragen:

Zwingenhalterung.JPG


Regal_Zwingen1.jpg


Das Durchhängen des Regals wurde zwischenzeitlich weitgehend beseitigt. Das Prinzip der Halterung ist recht simpel: Man nimmt ein Brett, sägt Schlitze für die Zwingen und unterstützt die Konstruktion - in ausreichendem Maße. :lol:

Christian
 
Sieht professionell aus (auf dem zweiten Foto).

Aber ganz kapiert hab ich das noch nicht, Du schiebst die Zwingen mehr oder weniger übers Brett oder?
Wie hält das Brett? :shock: :?:
 
Leider habe ich dzt. keine Fotos, auf denen die Konstruktion besser zu erkennen ist. Werde evtl. nächstes Wochenende welche nachreichen.
Wirf einen Blick auf folgende Seiten/Bilder:
Foto1
Foto2
Seite1
Seite2
Seite3

Das Funktionsprinzip meines Regals sollte jetzt ersichtlich sein (vgl. unter anderem Foto2). Und an Inspiration für deine eigenen Halterungen dürfte es auch nicht (mehr) mangeln.:wink:

Christian
 
Pfoah! *staun* :shock: :shock: :shock:

Am Besten gefällt mir die Version mit dem zweimal aufklappbaren Kasten (Seite 1), über sowas werd ich mal nachdenken.

Jaja, da wird (Mann) halt wieder drauf aufmerksam gemacht wos in den allerheiligsten Stuben noch happert :roll: :wink:
 
Thema: Hab mal was gebastelt...

Ähnliche Themen

Edelstahl Beize

Reparatur Akkuzellen Punktschweißgerät

Entscheidung Akku Schrauber/Bohrmaschine mit hoher Drehzahl / Schnellwechselsystem

Die Planung von Flachdachabdichtungen

Restaurierung zweier Hindernisbefeuerungen

Zurück
Oben