Frage: Bohrkronenaufnahme G 1/2" innen bei Flex Kernboh

Diskutiere Frage: Bohrkronenaufnahme G 1/2" innen bei Flex Kernboh im Forum Elektrowerkzeuge im Bereich Werkzeuge & Maschinen - Hallo, könnte jemand einem Laien wir mir mal erklären was genau man unter dem Maß "Bohrkronenaufnahme G 1/2" innen" bei der Flex Kernbohrmaschine...
J

Jim

Registriert
05.10.2004
Beiträge
17
Hallo,

könnte jemand einem Laien wir mir mal erklären was genau man unter dem Maß "Bohrkronenaufnahme G 1/2" innen" bei der Flex Kernbohrmaschine BHW 812VV http://www.flex-tools.de/prod/right.php?group=61 versteht?
Ich wollte mir ggf. so'n Teil zulegen und hatte mich mal auf die Suche nach Diamantbohrkronen gemacht. Allerdings konnte ich keinen Anbieter (außer Flex selber) finden der dieses G 1/2" Maß irgendwo genannt hat.
Ist das ein Flex-eigenes Maß und/oder gibt's da z.B. auch Adapter um auch andere Bohrkronen benutzen zu können?

Ach ja - wenn ich schon mal 'nen Beitrag erstelle: Gibt's noch vergleichbare Kernbohrmaschinen (naß) bzw. Diamant-Naß-Bohrmaschine die besser und evtl. auch günstiger (< EUR 600,--) sind.
Bisher kenne ich nur die Makita Diamant-Naß-Bohrmaschine DBM 131 bzw. die Bosch GDB 1600 WE. Außerdem Eibenstock

Danke und Gruß
Jim
 
T

Tigger

Registriert
14.02.2005
Beiträge
582
Ort
Lunestedt
Rothenberger baut auch sehr gute Kernbohrmaschinen und Adapter sollte es bei Würth geben die haben fast alles das man ihre Produkte auf allen Maschinen der verschiedenen Hersteller verwenden kann!
 
N

Neptun

Registriert
14.11.2004
Beiträge
94
Ort
Österreich
Hilti hat auch welche im Programm soviel ich weiß.

mfg neptun
 
H. Gürth

H. Gürth

Registriert
02.02.2004
Beiträge
13.337
Ort
MKK
Wohnort/Region
MKK
Hallo,
das Gewinde G 1/2" ist das übliche Gewinde wie bei fast allen Kernbohrmaschinen.
Wird etwa bis Grösse 87mm eingesetzt.
Stärkere Maschinen haben dann 11/4" Gewinde oder wie bei FLEX eine Kombiwelle für 1/2" und 11/4"

BOSCH und HILTI haben einen Schnellwechselkonus.
Gibt es aber auch als Nachrüstteil für Kronen mit Gewinde.

MfG

H. Gürth
 
J

Jim

Threadstarter
Registriert
05.10.2004
Beiträge
17
Moin,

dank Euch für die Antworten. Habe gerade mal bei Würth geschaut. Müßte also soetwas in der Art sein: Adapter

Hintergrund: Ich könnte 'ne (fast neue) Flex BHW 812VV für rund EUR 300,-- bekommen und wollte vermeiden das ich dann evtl. nur auf Flex Bohrkronen "festgenagelt" wäre. Dies ist aber dann wohl nicht der Fall. --> Die Maschine düfte dann wohl ein Schnäppchen sein?

Noch 'ne Frage: Hat jemand mal eine/einen Empfehlung/Anbieterlink für mich (ggf. auch ebay), bei dem ich mich online mal ein wenig bzgl. der Preise für Bohrkronen umschauen kann.
Mit den Bohrkronen sollen Löcher in Naturstein (hauptsächlich Sandstein) gebohrt werden.
Durchmesser: Von 20 mm bis ca. 150 mm
Länge: Von 15 mm bis ca. 600 mm

Danke und Gruß
Jim
 
H. Gürth

H. Gürth

Registriert
02.02.2004
Beiträge
13.337
Ort
MKK
Wohnort/Region
MKK
Hallo,
Bohrkronen bekommen Sie natürlich von diversen Anbietern und noch mehr Händlern , auch bei ebäh.
Da Sie aber speziell u. a. Sandstein bohren wollen, wäre meine Empfehlung, Kronen direkt auf Sandstein abgestimmt zu wählen.
Bei diesen ist die Diamantkonzentration und das Bindemittel auf das zu bohrende Material abgestimmt. Die Standzeit ist somit wesentlich höher als mit 8/15 Kronen. Die bekommen SIe allerdings nicht mehr an jeder Ecke, sondern beim qualifizierten Fachhändler.

MfG

H. Gürth
 
R

rmlahmann

Registriert
20.02.2005
Beiträge
25
Ort
B-W Calw
Hi
Ich würde auch die Firma Duss in die engere Wahl einbeziehen. Allerdings ist ein Preis von 300Euro unschlagbar.
In meinem Katalog verlangt Duss für den günstigsten Kernbohrer 895 Euro zzgl. MWST allerdings mit Bohrkrone und Adapter.
Für Durchmesser 82-250mm (Trocken)
MFG Michael
 
J

Jim

Threadstarter
Registriert
05.10.2004
Beiträge
17
Auch hallo,
H. Gürth schrieb:
Hallo,
Bohrkronen bekommen Sie natürlich von diversen Anbietern und noch mehr Händlern , auch bei ebäh.
das "ebäh" sehe ich ja auch so, allerdings nutz ich es immer als Orientierung wenn ich Preise von mir bisher unbekannten Dingen suche. Dann hab' ich einen Vergleichswert wenn ich vor Ort etwas kaufe. :wink:
Da Sie aber speziell u. a. Sandstein bohren wollen, wäre meine Empfehlung, Kronen direkt auf Sandstein abgestimmt zu wählen.
Bei diesen ist die Diamantkonzentration und das Bindemittel auf das zu bohrende Material abgestimmt. Die Standzeit ist somit wesentlich höher als mit 8/15 Kronen.
OK - aber was passiert wenn es nicht "purer" Sandstein ist? Bei den Steinen handelt es sich um Sandsteinblöcke/-felsen direkt aus dem Steinbruch. Diese bestehen zwar zum größten Teil aus Sandstein, allerdings sind darin auch mal Schichten/Einschlüße aus anderem Gestein.
Die bekommen SIe allerdings nicht mehr an jeder Ecke, sondern beim qualifizierten Fachhändler.
Ist schon klar, allerdings gibt's hier in der Nähe sicherlich keinen Fachhändler für/mit Bohrkronen. Daher müßte ich eh tel. oder übers Internet bestellen. Muß auch erstmal sehen ob ich morgen die o.g. Flex noch bekommen kann.
--> Ein paar Beispiele für Händler bzw. Produkte incl. Preise wäre nicht schlecht. Da ich das Ganze aber erstmal austesten will sollte es nicht gleich das "Beste von Besten" sein, sondern eher 'ne "mittlere Preisklasse". :lol:

@ rmlahmann
Hi Michael,

jo Duss wär sicherlich nicht schlecht, aber für mich nicht zu bezahlen. :roll:

BTW Duss: Wenn's mal größere Löcher werden sollen.
dia300w.jpg


:lol:

Gruß Jim:
 
J

Jim

Threadstarter
Registriert
05.10.2004
Beiträge
17
Um hier weiter zu machen:
Also Kernbohrmaschine ist jetzt vorhanden und funktioniert. 8)
Adapter 1/2" auf 1 1/4" wäre jetzt auch vorhanden.

Nun stellt sich die Frage nach den Diamantbohrkronen, sprich welchen Hersteller kann man empfehlen?

Das zu bohrende Gestein ist Sandstein, wobei dieser durchsetzt ist mit anderen Gesteinsarten. Also kein purer Sandstein und auch nicht gerade weicher Sandstein. Die Bohrkrone sollte dann also m.E. eher für harten Sandstein ausgelegt sein?

Nassbohrkrone sollte sein: 72 mm Druchmesser, ~ 400 mm Länge, 1/2" G Gewinde

Was man mir bisher angeboten hat ist:
1. http://www.s-d-t.de - Schmelzer Diamant Technik GmbH (Carat Bohrkronen)
2. http://www.kern-diamant.de - K.E.R.N. Diamant-Werkzeuge GmbH

Der ersten Preise der Bohrkronen die mir so genannt wurden liegen bei ca. EUR 100,-- (incl. Mwst.).

Gibt es zu den o.g. Herstellern irgendwelche Erfahrungswerte?
Gibt es andere/bessere Alternative?

Mangels eigener Erfahrungswerte dann noch eine laienhafte Frage: Wie sieht es eigentlich mit dem Verschleiß solcher Bohrkronen beim bohren von Sandstein aus? Klar hängt das von den unterschiedlichsten Faktoren ab, aber ich habe null Vorstellungen davon. Ist z.B. so'ne Bohrkrone schon abgenutzt wenn man z.B. zwei/drei Löcher von sagen wir mal 50 cm Tiefe gebohrt hat, oder schafft man damit 50 Löcher, oder 100, oder .... ?

Gruß Jim
 
Thema: Frage: Bohrkronenaufnahme G 1/2" innen bei Flex Kernboh
Oben