Einschaltautomatik

Diskutiere Einschaltautomatik im Forum Elektrowerkzeuge im Bereich Werkzeuge & Maschinen - Hi! Kann man sich eine Einschaltautomatik selbst zusammenbauen, oder muss man auf teure "Geräte" aus dem Fachhandel zurückgreifen? Die...
M

manu

Registriert
06.12.2005
Beiträge
94
Hi!

Kann man sich eine Einschaltautomatik selbst zusammenbauen, oder muss man auf teure "Geräte" aus dem Fachhandel zurückgreifen?

Die Einschaltautomatik sollte beim Start der Kreissäge (400 V) die Absauganlage (230 V) einschalten.

Falls man so etwas nicht selbst bauen kann, welche könnt ihr mir empfehlen?

Hoffe ihr könnt mir helfen!
 
H.-A. Losch

H.-A. Losch

Moderator
Registriert
11.01.2004
Beiträge
8.027
Ort
Stuttgart
Wohnort/Region
Stuttgart
Sicherlich kann man soetwas selber bauen, ob du es kannst, hängt von deinen Fähigkeiten im Elektronikbereich ab. Einfacher und sicherer ist, ein fertiges Einschaltmodul mit ausreichender Leistung zu kaufen. Schau am besten mal in Elektronikläden wie Conrad oder hier bei Westfalia.
 
M

manu

Threadstarter
Registriert
06.12.2005
Beiträge
94
Hi!

Vielen Dank für die schnelle Hilfe!

Handelt es sich bei dem Gerät von Westfalia um das gleiche/ähnliche (von der Funktionsweise) wie dieses hier von Metabo?
85_2.JPG

Sieht doch irgendwie auch ganz anders aus, oder?
Der Preis liegt bei ca. 250.- € :!: :!: Soviel möchte ich nicht ausgeben!
Kenne mich im Bereich Elektronik nicht sehr gut aus, hätte aber einen Elektriker, der mir sowas machen könnte. :wink:
 
H.-A. Losch

H.-A. Losch

Moderator
Registriert
11.01.2004
Beiträge
8.027
Ort
Stuttgart
Wohnort/Region
Stuttgart
Du wolltest doch etwas selber bauen. Bei dem Westfalia-Teil, das ich als Beispiel verlinkt hatte, handelt es sich lediglich um ein Schaltmodul, das dir die Bastelei erleichtern würde. Wie weit die Leistung deinen Anforderungen entspricht, müsstest du natürlich noch überprüfen. Aber wenn du keine Ahnung von Elektronik hast, lass die Finger davon und kauf dir was fertiges.
 
A

AlWa

Registriert
25.10.2006
Beiträge
250
Eine einfache Einschaltautomatik bastelst Du Dir aus einem Gleichrichter, ein paar Dioden, Hochlastwiderständen, Kondensator (damit kannst Du die Zeitspanne zum Ein - und Ausschalten regeln) und einem Relais. Einen Schaltplan könnte ich Dir heute Abend schicken. Nachteil ist, dass diese Schaltung hinter dem Einschalter der Maschine sitzen muss. Kostet aber nur ein paar Euro. Ein richtiger Master-Slave-Schalter sieht etwas komlizierter aus, ist aber auch zu bauen. Ich habe schon mal gesehen, dass jemand solch eine Master-Slaver-Steckdosenleiste so umgebaut hat, dass es auch mit 3-Phasen funktioniert.
 
M

manu

Threadstarter
Registriert
06.12.2005
Beiträge
94
Hi!
Aber wenn du keine Ahnung von Elektronik hast, lass die Finger davon und kauf dir was fertiges.
Ich selbst bastel da nix rum! Ich wollt nur fragen, ob es überhaupt möglich ist, befor ich den Elektriker frage, ob er mir sowas machen kann!
 
S

snoopy99

Registriert
15.07.2005
Beiträge
74
Ich habe so etwas mit einer Kemo Master-Slave Schaltung realisiert und zwei Steckdosen damit beschaltet.
Bei mir ist jedoch nur 230V im Einsatz; wobei in der Beschreibung steht, dass auch 380V gehen sollten.

Kostenpunkt: 15,-
z.B. bei Westfalia Link
 
Alfred

Alfred

Moderator
Registriert
13.01.2004
Beiträge
14.402
Ort
Gauting bei München
wenn die Absauganlage mit einem Wiederanlaufschutzschalter ausgestattet ist, dann musst du diese auch noch umbauen.
 
S

snoopy99

Registriert
15.07.2005
Beiträge
74
Guter Hinweis, Alfred.
Wobei ich denke dann kann man eine Einschaltautomatik vergessen.
Glaube nicht, dass es so einfach ist den Wiederanlauf am Gerät zu überbrücken.
 
Alfred

Alfred

Moderator
Registriert
13.01.2004
Beiträge
14.402
Ort
Gauting bei München
die Wiederanlaufschutzschaltung dürfte ja nur ein mechanisch betätigtes selbsthaltendes Relais sein, dies müsste man einfach umgehen und sich nach der Schutzschaltung mit einem zweiten Anschluss anklemmen. So hat man beide Möglichkeiten parat. Denke aber auch an die hohe Einschaltlast wenn beide Maschinen auf einmal anlaufen.
 
S

snoopy99

Registriert
15.07.2005
Beiträge
74
Hallo Alfred,

mein Vater hat bei seiner Absauganlage (ist eine Lutz Arifox) das gleiche Problem mit dem Anlaufschutz.
Ich wollte bei ihm ebenfalls meine obengenannte Einschaltautomatik verwenden.

Nach Rücksprache mit einem Elektriker meinte dieser, dass so etwas nicht funktioniert.
Wobei ich das nicht ganz glauben kann; das blöde ist nur ich kann den Schaltplan nicht "lesen".
Das gute bei diesem Gerät ist, dass alle angeschlossenen Kabel per Schraubverbindung zu lösen sind.

Hier mal der Schaltplan, vielleicht kann mir ja da jemand weiterhelfen.

airfox.jpg
 
H. Gürth

H. Gürth

Registriert
02.02.2004
Beiträge
13.281
Ort
MKK
Wohnort/Region
MKK
Die Schaltung verfügt über eine Nullspannung-Auslösung.
Will heissen:
Der Schalter wird nach Betätigung über einen Elektromagneten in Position EIN gehalten.
Wenn der Stecker aus der Dose gezogen wird oder der Strom einfach ausfällt, schaltet die Anlage ab. Nach Stromwiederkehr muss die Anlage über den Ein-Taster neu gestartet werden.
Deshalb kann diese Absaugung über eine Einschaltautomatik nicht benutzt werden.

Lösung wäre:
Ein zusätzlicher Wahlschalter für Hand-Automatikbetrieb wie bei Staubsaugern.
Entspricht dann allerdings nicht mehr den Sicherheitsvorgaben des Herstellers.
 
S

snoopy99

Registriert
15.07.2005
Beiträge
74
Wie könnte eine solche "Wahlautomatik" aussehen?
Ist dies einfach zu bewerkstelligen oder braucht es da einen erfahrenen Elektriker?

Oder kann man den Null-Spannungsauslöser überbrücken?
 
S

schreinerlein

Registriert
27.05.2006
Beiträge
256
Hi

Anlaufautomatik gibt es auch fertig von Hammer ( Felder) , für Drehstrom 149 €.

Für den Selbstbau mal hier schauen:Anlaufautomatik

Gruß
 
H. Gürth

H. Gürth

Registriert
02.02.2004
Beiträge
13.281
Ort
MKK
Wohnort/Region
MKK
schreinerlein schrieb:
Hi
Anlaufautomatik gibt es auch fertig von Hammer ( Felder) , für Drehstrom 149 €.

Für den Selbstbau mal hier schauen:Anlaufautomatik
Gruß

.............und mit all den genannten Lösungen funktioniert die oben angeführte Absaugung einfach nicht.. Die Anlage müsste umgebaut werden.
 
M

manu

Threadstarter
Registriert
06.12.2005
Beiträge
94
Hi!

Ich hab mir in der vergangenen Zeit einige Gedanken über die Einschaltautomatik gemacht.
Dabei ist mir eine andere „Lösung“ eingefallen. Müsste jetzt nur wissen, ob dies möglich ist.
Anbei eine Zeichnung (sorry ,ist nichts besonderes geworden :? :cry: ).

3934_schaltung_2.jpg


Ich möchte von einer Unterputzsteckdose (1) in meiner Werkstatt ein Stück Kabel mit Stecker (2) bauen. Dieses Kabel geht dann von der Unterputzsteckdose in die Steckdose-Schalter-Kombination , sodass ich die Steckdose (3) mit dem Schalter (4) EIN und AUS schalten kann. An diese Steckdose wird meine Absauganlage (5) (Schalter an der Absauganlage ist auf EIN) eingesteckt. Somit müsste ich doch meine Absaugung, die ca 5m von meiner Maschine entfernt ist, EIN und Aus schalten können? Hoffe das es so funktioniert :?: :!:

Schadet es der Absauganlage wenn diese nicht über den Schalter an der Maschine selbst eingeschaltet wird?
 
Thema: Einschaltautomatik

Ähnliche Themen

Wig Schweißgerät HF Zündung läuft immer

Flott TB14 Nachrüstung Drehzahlregelung

HDR Kränzle K2000 Serie oder Profi Serie?

Anlaufstrom meiner Fräsmaschine löst manchmal die Sicherung aus

Welche Elektrowerkzeuge brauche ich für meinen Umzug?

Oben