Crimpzange für 2x10² Aderendhülsen

Diskutiere Crimpzange für 2x10² Aderendhülsen im Forum Handwerkzeuge im Bereich Werkzeuge & Maschinen - Ich muss beim Verteilerkasten meiner Eltern ein bisschen was umbauen. Dabei würde es sich anbieten mit 2x10m² Aderendhülsen zu arbeiten. Ich habe...
R

Ranttanplan

Registriert
09.02.2020
Beiträge
251
Wohnort/Region
TS
Ich muss beim Verteilerkasten meiner Eltern ein bisschen was umbauen.

Dabei würde es sich anbieten mit 2x10m² Aderendhülsen zu arbeiten.
Ich habe jedoch nur eine Crimpzange die bis 16m² geht.

Ich bräuchte jetzt eine für die 20m²

Sind auch nur ein paar Pressungen. Muss also nichts hochwertiges sein.

Was nimmt man da?
 
Langfelder

Langfelder

Registriert
04.01.2022
Beiträge
181
Ort
Amrum
Wohnort/Region
Nordfriesland
Screenshot_2022-10-04-10-41-27-936_com.sec.android.app.sbrowser.jpg

Mit dieser Aderendhülsenzange habe 8ch schon öfters die Twin-Hülsen mit 2x10mm gepresst. Mit etwas Gefühl bekommt man sie in die Zange. Hast Du das bei deiner 16mm² schon mal versucht?
An aller Lehrer und Weltverbesserer: Es ist natürlich nicht der bestimmungsgemäße Gebrauch...
 
Status
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
D

Dev

Registriert
10.09.2009
Beiträge
1.499
Wohnort/Region
Segeberg
Zwillings-AEH braucht man beim Erstellen einer Verteilung eigentlich immer, sofern man nicht auf diese festen Verbindungsschienen steht...
Ich mag sie nicht und nutze lieber die Zwillings-AEH.

Die meisten Zangen bis 16 mm² schaffen auch die 2x10 mm². Probier es einfach mal aus.

Wenn es wirklich nur für wenige AEH sein soll: Ich hatte mal bei einem Bekannten diese Zange in der Hand und 2x10 mm² passten rein und das Ergebnis sah mit Werksteinstellungen der Zange (*) akzeptabel aus. AEH werden ja sowieso eher gequetscht als wirklich hochwertig gecrimpt.

*Notfalls kann man bei der Zange auch die Einstellschraube für die Crimpfkraft verstellen, falls 2x10 mm² AEH zu stark gequetscht werden. Sie sind ja minimal größer als 16 mm² Hülsen.
 
powersupply

powersupply

Registriert
10.04.2005
Beiträge
17.952
Wohnort/Region
Zentrales_Baden-Württemberg
Quadratmeter? Wohnst Du neben einem AKW? as hast Du denn für einen Energieverbrauch? :lol:

Mache keine Doktorarbeit aus dem Thema. Ich habe eine ältere Kerbzange ohne erkennbare Beschriftung hier. Da lege ich die AEH in das Gesenk rein wo sie gefühlt am Besten passt. Je nach Erfordernis der Klemmstelle presse ich dann auch mal in einem kleineren Gesenk nach.
Die AEH dient ja hier weniger der Stromleitung wie beim Kabelschuh, sondern dem Schutz der darin umfassten Einzeldrähtchen der Leitung(en).

PS
 
D

Dev

Registriert
10.09.2009
Beiträge
1.499
Wohnort/Region
Segeberg
Die AEH dient ja hier weniger der Stromleitung wie beim Kabelschuh, sondern dem Schutz der darin umfassten Einzeldrähtchen der Leitung(en).
Genau. Bei einer Schraubklemme sorgt die Schraube sowieso dafür, dass die Hülse an der Kontaktstelle noch mal auf das gewünschte Maß nachkomprimiert wird.
Die Grenzen für AEH sind damit relativ einfach einzuhalten:
-die Hülse sollte so fest sitzen, dass sie nicht einfach wieder abgezogen werden kann
-die Hülse sollte nicht so fest sitzen, dass einzelne Litzen abgeschert werden
Als Anmerkung: Wenn Litze mit AEH in eine Federklemme soll (es gibt Federklemmen, die dafür vom Hersteller zugelasen sind), dann ist etwas mehr Sorgfalt nötig, denn dann komprimiert die Federklemme die Hülse nicht nennenswert und sie bleibt so wie sie gecrimpt wurde.

Richtige Crimpungen sind da Toleranzmäßig um Größenordnungen kritischer und es ist mehr Sorgfalt nötig, um hochwertige Verbindungen herzustellen. In der Industrie ist es in einigen Bereichen tatsächlich üblich, morgens die erste Crimpverbindung herzustellen und davon ein Schliffbild zu erstellen. Dann wird den Tag über gecrimpt und abends wird die letzte Crimpverbindung des Tages ebenfalls per Schliffbild zerstörend geprüft. Nur wenn beide Schliffe ok sind, wird die Tagesproduktion freigegeben...
Bei AEH ist das aber unnötig. Hülse drauf und Quetschen - dann passt das schon.
 
M

Matchless

Registriert
03.04.2017
Beiträge
594
Wohnort/Region
Leipzig
Würde mich hier mal kurz anhängen weil es passt:
Hat jemand Erfahrung mit der Knipex 975314 ggü. der Phoenix Crimpfox 10H?
Schafft die Knipex wirklich sauber die angegebenen 0,08-16 Quadrat? Ich hab da so meine Zweifel, dass eine Zange diesen Bereich gut abdecken kann.
 
U

unicque

Registriert
27.02.2020
Beiträge
577
Wohnort/Region
Regierungsbezirk-Schwaben
Ja schafft sie. Ebenso wie die 97 53 09. Habe beide daheim. Die eine ist am Schaltschrank schöner, die andere an der Werkbank.
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Dev

Registriert
10.09.2009
Beiträge
1.499
Wohnort/Region
Segeberg
Wir haben nur eine Knipex mit Fronteinführung im Einsatz (97 53 08 oder 97 53 09, da bin ich mir gerade nicht ganz sicher). Da ist es so, dass sehr kleine AEH so um 0,25 mm² etwas zu kräftig gepresst werden und dadurch schon leicht beschädigt werden, obwohl die Zange die üblichen Querschnitte von 0,75 bis 4 mm² sauber presst.
Die Knipex mit Seiteneinführung habe ich noch nicht getestet.
 
G

Gerhard1

Registriert
07.10.2022
Beiträge
7
Wohnort/Region
NK
Klauke K06 10 - 120 mm2. Gibt es auch kleiner. Teuer aber gut. Oder geh zum bekannten Elektriker, ob der dir das presst.
 
M

Mathias K.

Registriert
04.01.2010
Beiträge
274
Wohnort/Region
AC
@Gerhard1: Du hast offenbar die Frage nicht gelesen. Es geht hier um eine Aderendhülsenzange, da ist der Hinweis auf eine Presszange für Rohrkabelschuhe wenig hilfreich...
 
G

Gerhard1

Registriert
07.10.2022
Beiträge
7
Wohnort/Region
NK
Ok überlesen, sorry. Hatte von dieser Firma auch mal eine Endhülsenzange lange in Einsatz. Ist etwas her.
 
M

Mathias K.

Registriert
04.01.2010
Beiträge
274
Wohnort/Region
AC
Ich habe ja auch nicht behauptet, dass Klauke schlechtes Werkzeug macht (ganz im Gegenteil) :)
 
S

Senkblei

Registriert
15.06.2020
Beiträge
933
Wohnort/Region
CH-Bern
Würde mich hier mal kurz anhängen weil es passt:
Hat jemand Erfahrung mit der Knipex 975314 ggü. der Phoenix Crimpfox 10H?
Setze mehrere Vorgängerversionen der aufgeführten Phoenix Crimpfox seit über 20 Jahren ein, sind unkaputtbar und, subjektiv betrachtet, für mich die zweifelsohne besten Zangentypen für kleine Aderendhülsen (ab 0.14 mm2 bis 6 oder 10 mm2 bei Einzeladern und üblicher Leiterklasse).

Die aktuellen Ausführungen kenne ich nicht direkt, mittlerweile findet man einige ähnliche Zangen von verchiedenen Herstellern. Weiss nicht, wer die früheren für Phoenix Contact herstellte. Einige sind absolut baugleich jedoch anders beschriftet und ggf. mit anderen Grifffarben. Die alten Hartplastikgriffe sind nicht so ergonomisch, sind jedoch keine Staubfänger und lassen sich gut reinigen. Gelegentlich reinigen und ölen, funktionieren allesamt noch absolut einwandfrei.

IIRC hatte Weidmüller (bin jedoch nicht 100 % sicher) dasselbe Modell, üblich war eine für 0.14 bis 6 mm2 sowie eine für 0.14 bis 10 mm2, später kamen die 6-kant Ausführungen dazu.

Zangen mit frontaler Einführung setze ich keine ein, mag die ganz und gar nicht, ist jedoch vermutlich geschmacksfrage.

Im unteren Querschnittbereich (0.14 bis und mit ca. 10 mm2) lasse ich nur symmetrische Verpressungen für isolierte Aderendhülsen zu. Für Rohrkabelschuhe ausschliesslich 6-kant Verpressungen, für alle Querschnitte (6 bis und mit 1000 mm2, am üblichsten sind 6 bis und mit 240 mm2). Die Klauke Bibel kenne ich, lasse für Cu dennoch keine Dornpressungen zu (war bzgl. einer Werksnorm für Crimpungen und Verpressungen, die ich ganz früher mal verfasst habe).

95 mm2 Aderendhülsen habe ich zwar, setzte die jedoch noch nie ein. Gibt auch noch grössere. In den allermeisten Fällen werden grosse Querschnitte entweder direkt (speziell dafür zugelassen Klemmen) oder mit Rohrkabelschuhen angeschlossen.

Cytolok (wiederwervendbare Anschlusslaschen für hohe Querschnitte, die kein Spezialwerkzeug erfordern) habe ich nur notfallsmässig eingesetzt.
 
Thema: Crimpzange für 2x10² Aderendhülsen

Ähnliche Themen

Hilfe zu Zangen für Aderendhülsen und Quetschverbindern

viele Bohrungen in Messingblech

Drehmomentschlüssel Beratung

Primitive Lüfersteuerung nachrüsten MAG Schweißgerät Merkle ME 150 LK

Qualität der Textilien/ Arbeitsklamotten von Engelbert-Strauss

Oben