Brauche Eure Hilfe beim Leuchtenanschluß

Diskutiere Brauche Eure Hilfe beim Leuchtenanschluß im Forum Reparaturen rund ums Haus im Bereich Anwendungsforen - Hi, ich habe ein kleines Leuchtenanschlußproblem... Ich möchte in meinem Arbeitszimmer 2 Rasterleuchten aufhängen. So habe ich mir also 2...
S

silberling

Registriert
05.08.2005
Beiträge
13
Ort
Offenhausen/Nürnberg
Hi,

ich habe ein kleines Leuchtenanschlußproblem...

Ich möchte in meinem Arbeitszimmer 2 Rasterleuchten aufhängen. So habe ich mir also 2 Rasterleuchten gekauft.

Allerdings ist da kein gewöhnlicher 3er-Kaberverbund vorhanden, der da rumhängt, sondern so ein Anschlussklemmteil, siehe Bild:

Das ist eine der Leuchten:
400_3834353632623663.jpg


Das ist dieses ominöse Anschlussklemmding:
400_6334663636653738.jpg


Für mich ist es wirklich ein Rätsel, wie ich da den Strom anschließen kann, ich bin in dieser Hinsicht echt keine Leuchte :lol:

Kann mir jemand sagen, welche Kabelfarbe in welchen Anschlußteil kommt? Ich hab nichtmal ne Ahnung, wie ich diese Klemmen öffnen kann, Sorry, ich bin kein begabter Hobbyelektriker, für Euch warscheinlich kein Problem, für mich allein -> unlösbar!

Kann mir da jemand helfen?

Vielen Dank an Euch
 
Alfred

Alfred

Moderator
Registriert
13.01.2004
Beiträge
14.411
Ort
Gauting bei München
Hallo,
der blaue Nulleiter auf N, die Phase (i.d.R. Schwarz) auf 1, der gelbgrüne auf Schutzleiteranschluss (Strich mit den Querbalken Symbol). Die Verwirrung ist weil durch die Brücke zwei Lampen oder zwei Seiten angesteuert werden. Alles ohne Gewähr, wenn du dir nicht sicher bist hole lieber einen Fachmann :wink:
 
S

silberling

Threadstarter
Registriert
05.08.2005
Beiträge
13
Ort
Offenhausen/Nürnberg
Danke Alfred :) , etz bin ich schlauer geworden, man findet im I-Net einfach nichts drüber.
Der Nullleiter ist an der Lampe mit dem Schutzgitter verbunden, soll das so sein?

Ich möchte nämlich 2 Rasterlampen miteinander verbinen und an einem Stromanschluß anschließen...
Alfred, kannst Du mir sagen, wie ich die Kabel stecken muss, wenn ich beide Lampen an die Decke hänge und dort nur einen Stromanschluß habe?
ich fürchte, das Vorhaben hätte ich mal lassen sollen, keiner stellt sich da so dumm an wie ich :roll: aber so lerne ich es wenigstens.
 
D

Dirk

Moderator
Registriert
19.01.2004
Beiträge
14.853
Wohnort/Region
Muehlhausen
silberling schrieb:
ich fürchte, das Vorhaben hätte ich mal lassen sollen,
Ja, stimmt!

keiner stellt sich da so dumm an wie ich :roll: aber so lerne ich es wenigstens.
Das hat nix mit "dumm anstellen" zu tun: es gibt Menschen, die für unter anderem so etwas - völlig zu Recht - eine dreijährige Lehre absolvieren müssen. Das Du deren Kenntnisse auf diesem Weg mal eben so lernst, bezweifle ich stark. Eher im Gegenteil, mit dem Nicht-Wissen, was Du hier zeigst (was ja keine Schande ist!) gefährdest Du Dich und andere. Basteln am Stromnetz ist lebensgefährlich!!!

In Deinem Interesse (was sowohl Dein Leben als auch Deine Freiheit angeht) rate ich Dir, den Anschluß lieber einer sachkundigen Person zu überlassen, einfach weil Dir offensichtlich fundamentale Grundkenntnisse fehlen.


Dirk
 
H

Homeworker

Registriert
27.01.2005
Beiträge
507
@Dirk ja stimme dir zu wenn einer null Tau davon hat sollte er es lieber sein lassen

Gach wird da mal die Erdung mit der Phase vertauscht
Wäre weniger gut..
Ansonsten ist es eigentlich nicht so schwierig bei neueren Elektrogeräten die richtigen Kabel zu erwischen.

Aber ein Tip nicht auf die Farben verlassen!
immer mit nem Phasenprüfer trotzdem die Kabel kontrollieren!
Wer weiß hat mal einer einen zuviel gekippt oder nur einfach nen Fehler gemacht....das kann tödlich enden!

am besten is immer man macht es so wie ich wenn man sich nen Fachmann nicht so richtig leisten kann

Kabel und Schächte stromlos verlegen und dann gegen Ende hin
sollte sich das ein Fachmann noch einmal ansehen
so spart man sich viel zeit fürs schlitzen stemmen und verputzen.
und man hat dann auch keine Probleme mit der Versicherung!
Mfg der Homeworker
 
H

Hugin

Registriert
05.01.2005
Beiträge
40
Ort
Ostfriesland
Moin,

So Silberling, ich bin E-Meister und habe schon viele Ergebnisse von Laien gesehen deshalb habe ich eine große bitte an
Dich.

H O L E E I N E N F A C H M A N N.

Es ist keine Schande zuzugeben das man davon keine Ahnung hat. Im Endeffekt ist es auch billiger,

Gruß Hugin
 
S

silberling

Threadstarter
Registriert
05.08.2005
Beiträge
13
Ort
Offenhausen/Nürnberg
Hi,

also ihr habt ja Recht, das ist sicher keine Aufgabe für einen Laien wie mich.
Ich werde jetzt die Kabel "trocken" verlegen und vor dem Anschluß kontrollieren lassen, sonst wird das nichts.

Ich danke Euch, für die Ratschläge und die Hilfe :wink:
 
G

Gehatte

Registriert
17.02.2005
Beiträge
165
Ort
Wierschem bei Mayen
Hallo,
der blaue Nulleiter auf N, die Phase (i.d.R. Schwarz) auf 1, der gelbgrüne auf Schutzleiteranschluss (Strich mit den Querbalken Symbol)!
Die Kabel der zweiten Lampe einfach genauso anschliessen! kannst Du in die erste Lampe legen und mit an den Klemmen anschliessen!

Ist nur 220 V!
Du hast bestimmt nen FI im Zählerschrank, der Dich im Fall des Falles retten würde!
Ausserdem : 1. Anschliessen
2. Strom drauf, dann kann Dir auch nichts passieren!

Ich bin kein Elektriker - hab aber ein Haus gebaut - hätte ich für jede Lampe nen Elektriker geholt, wäre ich schon lange bankrott!!
Mfg Andreas!
 
S

silberling

Threadstarter
Registriert
05.08.2005
Beiträge
13
Ort
Offenhausen/Nürnberg
Das man da arm werden kann, habe ich gemerkt, ich habe mal beim Elektriker angerufen und gefragt, was ein "drüberguggen" kosten würde.
Mit Anfahrt (gerade mal 10 Minuten) hat er 1 Stunde arbeit kalkuliert und möchte nur für`s nachsehen 80€ haben, das sehe ich nicht ein, wirklich nicht.
 
G

Gehatte

Registriert
17.02.2005
Beiträge
165
Ort
Wierschem bei Mayen
Du hast 2 * 3 Kabel!
Macht 9 verschiedene Möglichkeiten !
220V !
FI !!!
Halt nur nicht das blanke Kabel mit Strom drauf anfassen (und auch da passiert nichts, ausser dass der FI kommt und es ein bischen kribbelt!)

Das Schlimmste was also passieren kann ist, dass Du 8 mal zu Verteilerschrank rennst und den FI oder ne Sicherung betätigst!

Aber mit ein bischen logischem Verständniss klappts auf Anhieb !
Sag doch bitte bescheid, wenns geklappt hat!
Mfg Andreas!
 
S

silberling

Threadstarter
Registriert
05.08.2005
Beiträge
13
Ort
Offenhausen/Nürnberg
Hi Andreas,
jup, werde ich machen, aber eine Frage hätte ich da noch, an dem Lampengitter ist ein Erdungskabel befestigt, stecke ich das mit in die Klemme, in der das Erdungskabel der Stromzufuhr und das Verbindungskabel der beiden Leuchten steckt?
 
M

MarkusS

Registriert
17.02.2004
Beiträge
787
Ort
Südbaden
silberling schrieb:
Der Nullleiter ist an der Lampe mit dem Schutzgitter verbunden, soll das so sein?

Trag die Lampen dahin zurück wo Du sie her hast und lass Dir Dein Geld zurückgeben. Eine derartige Konstruktion ist unzulässig und lebensgefählich.

Homeworker schrieb:
Ansonsten ist es eigentlich nicht so schwierig bei neueren Elektrogeräten die richtigen Kabel zu erwischen.

Die "Kabel" sind nach einschlägiger Definition Leitungen.

Homeworker schrieb:
Aber ein Tip nicht auf die Farben verlassen!
immer mit nem Phasenprüfer trotzdem die Kabel kontrollieren!

Nimm den Phasenprüfer, mach das Fenster auf und dann schmeisst Du das Teil soweit wie Du kannst.

Abgesehen davon kann man mit einem "Phasenprüfer" - wie der Name schon sagt, bestenfalls ermitteln welcher der Leiter der Aussenleiter ist, eine Unterscheidung von N und PE oder gar PEN ist damit nicht möglich.

Gehatte schrieb:
der blaue Nulleiter auf N, die Phase (i.d.R. Schwarz) auf 1, der gelbgrüne auf Schutzleiteranschluss (Strich mit den Querbalken Symbol)!

Was macht Dich eigentlich so sicher dass es da sw/bl/gnge gibt?

Anstelle sw kann da br sein - oder vielleicht tauchen da ro und gr auf?

Und woher weisst Du dass da nicht gemurkst wurde und der Aussenleiter auf bl liegt oder PE und N vertauscht wurde oder der PE mit dem N verbunden wurde?

Gehatte schrieb:
Ist nur 220 V!
Du hast bestimmt nen FI im Zählerschrank, der Dich im Fall des Falles retten würde!
Ausserdem : 1. Anschliessen
2. Strom drauf, dann kann Dir auch nichts passieren!

Hat Dir der letzte Kontakt mit elektrischem Strom irgendwelche Hirnschäden zugefügt?

Die "nur 220 V" sind seit etlichen Jahren 230 V und liegen deutlich oberhalb der Lethalitätsgrenze. Ein FI (der seit einiger Zeit als RCD bezeichnet wird) ist im Wohnbau in DE nur für Badezimmer und Steckdosen im bzw. für den Aussenbereich vorgeschrieben - und das auch nur für neue Gebäude.

Als Laie einem Laien solche "Tips" zu geben ist schon grob fahrlässige Selbstüberschätzung.

silberling schrieb:
Das man da arm werden kann, habe ich gemerkt, ich habe mal beim Elektriker angerufen und gefragt, was ein "drüberguggen" kosten würde.
Mit Anfahrt (gerade mal 10 Minuten) hat er 1 Stunde arbeit kalkuliert und möchte nur für`s nachsehen 80€ haben, das sehe ich nicht ein, wirklich nicht.

Ist doch ganz einfach: Hol den guten Mann ab und bring ihn auch wieder zurück in seine Firma, dann sparst Du schonmal die Fahrkosten. Dann stellst Du ihm noch das erforderliche Werkzeug und (geeichtes) Messequipment im Gegenwert von ca. EUR 10.000,-- zur Verfügung und er lässt sich vielleicht auf einen Stundensatz von EUR 50,-- runterhandeln. Im Preis enthalten ist dann auch noch ein schriftlicher Tätigkeitsnachweis / Messprotokoll mit dem Du bei Bedarf Deiner Versicherung und ggf. auch noch der Staatsanwaltschaft nachweisen kannst dass die Installation durch einen Fachmann ausgeführt wurde und Dich keine Schuld trifft.

silberling schrieb:
Hi Andreas,
jup, werde ich machen, aber eine Frage hätte ich da noch, an dem Lampengitter ist ein Erdungskabel befestigt, stecke ich das mit in die Klemme, in der das Erdungskabel der Stromzufuhr und das Verbindungskabel der beiden Leuchten steckt?

Lass es, das ist besser für Dich.

Gruss
Markus
 
R

Rossi

Registriert
11.10.2005
Beiträge
73
Ort
nürnberg
80€ sind schon ganz schön knackig, wenn man alledings keine Ahnung hat, sollte man es sich trotzdem schon ganz genau überlegen.Prinzipiell sollte man Strom auf keinen Fall unterschätzen und ihm immer mit dem nötigen Respekt begegnen!
Hast keinen Bekannten/Nachbarn der sich mit sowas auskennt?

Gruß
Christof
 
S

silberling

Threadstarter
Registriert
05.08.2005
Beiträge
13
Ort
Offenhausen/Nürnberg
AM WE kommt ein Freund, der arbeitet als Gebäudeelektroniker, der wird mir da schon helfen, das einzige was ich bis jetzt gemacht habe, ich habe die beiden Lampen miteinander verbunden, ohne Strom, ich habe lediglich die Phase in die 1 der Leuchten gesteckt, das blaue Kabel in das "N" und die Erdung in das Erdungssymbol, Strom müsste nur noch aufgeschalten werden, aber irgendwie scheint man mir hier davon ab zu raten :wink:
 
R

Rossi

Registriert
11.10.2005
Beiträge
73
Ort
nürnberg
Lass mal Deinen Freund machen. Ist besser so. Der müsste sich ja auskennen :wink:
 
S

silberling

Threadstarter
Registriert
05.08.2005
Beiträge
13
Ort
Offenhausen/Nürnberg
p.s. das nächste Problem ist, das diese Leuchten nicht an der Decke halten, warum sollte ich es auch leicht haben^^

Da ist ca. ein halber Zentimeter Putz, dann kommt Schilf und Fließ und danch Hohlraum, mit Hohlraumdübel kam ich nicht weiter, da ist nur der Putz weiter abgebröselt, sodass mein 10er Loch nun ein 20er Loch ist.
Hilft es hier, wenn ich Spreizdübel einzementiere?
 
H

hinack

Registriert
03.03.2005
Beiträge
387
Ort
Leipzig
Moin Silberling,

ich muß mich arg konzentrieren um nicht anmaßend oder aroggant zu klingen, aber wenn Du mit 'ner ganz normalen Altbaudecke nicht klar kommst, dann würde ich da wirklich jemanden ran lassen, der täglich die eine oder andere Leuchte montiert. (Und 80 Glocken ist wirklich nicht total übertrieben, schließlich hat der keine Ahnung was den erwartet bei Dir und wenn er Dir 80 androht und dann nur 40 will, ist das für alle einfacher, als wenn Du den für 40 beauftragst er aber am Ende 80 haben muß.)

In solchen Decken, wie Du sie beschreibst liegt hinter Putz und Rohr eine Lattung auf die das Rohrgeflecht aufgenagelt ist. Dort gilt es der Einfachheit halber ein Schalbrett oder eine Latte zu treffen, wenn man wie üblich den Balken nicht trifft. Im aller-aller-schlimmsten Fall, wenn Dich die Löcher Deiner Leuchte dazu zwingen, dann nimm Metall-Klappdübel für Trockenbauwände. Die sind nicht billig, halten in so einer Situation aber zuverlässig auch schwerere Leuchter. Deine Rasterleuchten jedenfalls auf alle Fälle. Hast Du hinterm Putz ordentliches Holz gefunden, dann tut's 'ne grobe Holzschraube.

Nylon-Dübel im Rohr wird Unsinn und Chemiedübel erst recht.

Auf alle Fälle solltest Du Dir den Beitrag von MarkusS zu Herzen nehmen. Ganz genauso sehe ich das auch. Und mit Deiner entdeckten Deckenkonstruktion dürfte ja auch klar sein, daß es sich nicht um einen Neubau mit schöner FI-Installation handelt. Vielleicht ist bei Dir in der Decke ja Rot-Grau verlegt und Du hast klassische Nullung. Oder die Leitungen sind neu und Du hast auch schöne neue Sicherungen 16A nur leider vielleicht etwas spät auslösend. Das blitzt und knallt schon ordentlich, wenn Du da mit Versuch und Irrtum ran willst.

PS: Ehe Du den Phasenprüfer wegschmeißt, mach Ihn vorher ordentlich kaputt, unbrauchbar ist er ohnehin schon, aber man sieht's ihm nicht gleich an.
 
D

Dirk

Moderator
Registriert
19.01.2004
Beiträge
14.853
Wohnort/Region
Muehlhausen
silberling schrieb:
Das man da arm werden kann, habe ich gemerkt, ich habe mal beim Elektriker angerufen und gefragt, was ein "drüberguggen" kosten würde.
Mit Anfahrt (gerade mal 10 Minuten) hat er 1 Stunde arbeit kalkuliert und möchte nur für`s nachsehen 80€ haben, das sehe ich nicht ein, wirklich nicht.
Das ist mal wieder typisch. Feststellen, das man selbst es nicht kann, die Dienstleistung eigentlich haben wollen (und auch benötigen), dann aber nicht bereit, einen reellen Preis zu bezahlen.
Was machst Du beruflich? Offensichtlich kein Handwerker...

Dirk
 
R

Rossi

Registriert
11.10.2005
Beiträge
73
Ort
nürnberg
Das ist mal wieder typisch. Feststellen, das man selbst es nicht kann, die Dienstleistung eigentlich haben wollen (und auch benötigen), dann aber nicht bereit, einen reellen Preis zu bezahlen.
Sorry Dirk, aber 80€ für eine Stunde, die der Elektriker kalkuliert hat, sehe ich nicht sonderlich reell, sondern gewaltig überzogen.
Ich arbeite in einer Firma die kundenspezifische Soft- und Hardware herstellt. Da kostet die Stunde (für einen Ingenieur) zwischen 65 und 70€.
Habe gerade mal noch Spaßhalber die letzte Rechnung vom meinem Heizungsbauer herausgesucht - 33€/Std für den Meister selbst und auch kein Freundschaftspreis! Ganz regulär. Und von einem Elektroinstallateur habe ich auch noch eine Rechnung zu 37€/Std gefunden. Die Rechnungen stammen aus den letzten beiden Jahren.
Zu den 80€ sage ich nur: Er hat keine Lust, weil er kein Material verkaufen kann und dann vergrault man lieber so jemanden mit überhöhten Stundenlohn.

Was machst Du beruflich? Offensichtlich kein Handwerker...
Und sowas sollte man als Moderator hier auch nicht unbedingt nötig haben



Ich sage aber nach wie vor nicht, dass Silberling es selber machen soll!
 
H

Homeworker

Registriert
27.01.2005
Beiträge
507
@Markus
den Phasenprüfer wegwerfen tzzzz

sicher zwischen Nulleiter und Erdung kannst nicht unterscheiden
is schon klar...

nur was wennst zb "Aus Versehen"
an der falschen Stelle den Strom abgedreht hast und
und nicht kontrollierst ob im Kabelwirrwar noch wo saft drauf is?
Da is ein Phasenprüfer ganz gut zur Kontrolle
ob echt alles ohne Strom is.

Aber wies scheint haben hier einige gern den Nervenkitzel

Auch wenns nen Fi gibt auch der kann mal versagen
und man hat nur ein Leben...

Mfg der Homeworker
 
Thema: Brauche Eure Hilfe beim Leuchtenanschluß
Oben