Belastbarkeit Tisch von Säulenbohrmaschine

Diskutiere Belastbarkeit Tisch von Säulenbohrmaschine im Forum Elektrowerkzeuge im Bereich Werkzeuge & Maschinen - Ich brauche mal wieder eure Hilfe. Ich habe hier einen alten Machinenschraubstock, der 17 Kilo wiegt. Meine Tischbohrmaschine (eine alte Rexon)...
A

AlWa

Registriert
25.10.2006
Beiträge
250
Ich brauche mal wieder eure Hilfe. Ich habe hier einen alten Machinenschraubstock, der 17 Kilo wiegt. Meine Tischbohrmaschine (eine alte Rexon) hat eine Säule mit 73mm Durchmesser. Verkraftet der höhenverstellbareTisch das Gewicht? Ich finde da keine Angaben zu, auch zu anderen bauähnlichen Maschinen ist nichts zu endecken. Eigentlich müsste ja der Tisch das aushalten, da ja beim Bohren ganz andere Gewichte auf den Tisch lasten. Vielleicht ist es auch eine dumme Frage, aber ich will mir einfach sicher sein. Den Schraubstock würde ich gerne benutzen, da er ein wirklich guter ist. Über Antworten wäre ich dankbar.
 
Alfred

Alfred

Moderator
Registriert
13.01.2004
Beiträge
14.373
Ort
Gauting bei München
kannst du mal ein Bild von den Teilen, also der Maschinenschraubstock auf dem Tisch, einstellen. Dann kann man sich etwas besser vorstellen?
 
A

AlWa

Threadstarter
Registriert
25.10.2006
Beiträge
250
Ok, hier Bilder:


Bohrmaschine

1280_3739373539656566.jpg


Schraubstock (Auflage ca. 35x25cm)

1280_3734333665343264.jpg


Gruß
 
M

moto4631

Registriert
07.07.2006
Beiträge
12.019
Wohnort/Region
UpperAustria -WL-
Ich würde den ohne Bedenken draufstellen...

Die Tische halten mehr aus als man glaubt.
Außerdem liegt das Gewicht ja massiv drauf und kippelt nicht irgendwie rum was auf die "Gelenke" gehen würde.
 
A

AlWa

Threadstarter
Registriert
25.10.2006
Beiträge
250
Ich habe mir wohl wirklich unnötig Gedanken gemacht. Mit der Meßuhr habe ich nachgemessen. Den Schraubstock im Spannbereich mittig auf den Tisch gestellt, rührt sich die Meßuhr (0,01 Auflösung) nicht. Erst dann, wenn man ihn soweit verschiebt, dass er fast vom Tisch fällt, schlägt sie minimal aus. Dieser Bereich wäre aber außerhalb des Bohrbereichs. Es ist also alles Bestens. Danke für die Antworten.
 
A

AlWa

Threadstarter
Registriert
25.10.2006
Beiträge
250
AlWa schrieb:
Ich habe mir wohl wirklich unnötig Gedanken gemacht. Mit der Meßuhr habe ich nachgemessen. Den Schraubstock im Spannbereich mittig auf den Tisch gestellt, rührt sich die Meßuhr (0,01 Auflösung) gegenüber dem unbelasteten Tisch nicht. Erst dann, wenn man ihn soweit verschiebt, dass er fast vom Tisch fällt, schlägt sie minimal aus. Dieser Bereich wäre aber außerhalb des Bohrbereichs. Es ist also alles Bestens. Danke für die Antworten.
 
K

Kalle-Ralle

Registriert
28.07.2005
Beiträge
695
Wohnort/Region
RE
By the way, weiß jemand, wie groß der Druck beim bohren ist, den man auf die Konstruktion ausübt? Evtl. mal ausprobiert mit Personenwaage drunter, nullen, und dann mal loslegen...?
 
K

knut

Registriert
09.11.2004
Beiträge
3.458
Ort
Hamburg
Mich würd mal interessieren wie der Rundlauf der Maschine ist ? Hast die Messuhr noch in der hand ?? :D
 
A

AlWa

Threadstarter
Registriert
25.10.2006
Beiträge
250
Ich habe dazu schon mal etwas geschrieben, in einem anderen Beitrag. Der (Un)Rundlauf an der Aufnahme der Pinole liegt bei ca. 0,01mm und ist mit meiner Meßuhr kaum zu messen. Mittlerweile habe ich auch so eine Uhr, um Innenmessungen in der Pinole durchzuführen: da tut sich gar nichts nicht, die Uhr rührt sich nicht.
 
Thema: Belastbarkeit Tisch von Säulenbohrmaschine

Ähnliche Themen

Bohrständer durch Tischbohrmaschine ersetzen – welche?

Optimum F-25 Bohr-/Fräsmaschine

Oben