AEG SB 2-420 S - Schalter ersetzen

Diskutiere AEG SB 2-420 S - Schalter ersetzen im Forum Elektrowerkzeuge im Bereich Werkzeuge & Maschinen - Hallo! Ich habe mir eine gebrauchte Bohrmaschine AEG SB 2-420 S mit „Hanseatic“ Anbaugeräten gekauft. Sollte alles funktionsfähig sein, aber es...
J

JoachimF

Registriert
27.02.2018
Beiträge
9
Wohnort/Region
Lu
Hallo!

Ich habe mir eine gebrauchte Bohrmaschine AEG SB 2-420 S mit „Hanseatic“ Anbaugeräten gekauft.

Sollte alles funktionsfähig sein, aber es gibt ein zwei kleinere Problemchen.

Die Maschine läuft sofort an, sobald Sie ans Netz gesteckt wird-->Schalter defekt. Nach dem Ich die Maschine geöffnet habe, sieht es wohl so aus, als wäre da mal was verändert worden. Siehe Bilder und die Lüsterklemmen. Ich denke nicht das der Schalter gebrückt worden ist, denke die Anschlußleitung wurde mit den Klemmen nur verlängert. Oder habe ich da einen Denkfehler?

Welchen Schalter kann Ich als Ersatz verbauen (kann den Schalter auch gerne vermessen)? Gibt es von AEG auch eine ET-Liste wie bei Bosch?

Kohlen sind ungleichmäßig abgenutzt, sollte aber wohl kein Problem sein, da die Maschine wohl kaum mehr eine Stunde arbeiten darf in ihrem Leben. Oder seht ihr das anders?

Bzgl. der Anbaugeräte: Brauch ich da noch einen Adapter von Sechskant zur Bohrmaschine? Oder einfach das Bohrfutter abbauen und der Stummel passt? So sah es auf den Bildern aus, aber bin der Meinung das passt so nicht ganz. Habt ihr einen Suchbegriff für den schmalen Gabelschlüssel zum ab bauen des Bohrfutters?



Die Bohrmaschine läuft rau, aber nicht Lager defekt rau und Kabel wechseln kann ich. Das Getriebe hat auch kaum noch Fett drin, das wollte ich mit Mehrzwecklagerfett (weil da) etwas fetten.

Für Vorschläge und Anregungen bin ich gerne offen, die Maschine soll aber an sich nur als Bohrersatz für meinen Kress 144AFB dienen, da der Akku wohl nicht mehr will.
 

Anhänge

  • PXL_20231207_183828796.jpg
    PXL_20231207_183828796.jpg
    352,9 KB · Aufrufe: 62
  • PXL_20231207_150608359.jpg
    PXL_20231207_150608359.jpg
    336,6 KB · Aufrufe: 63
  • PXL_20231207_150604812.MP.jpg
    PXL_20231207_150604812.MP.jpg
    351,9 KB · Aufrufe: 64
Die Bezeichnung SB 2-420 S scheint nicht korrekt zu sein.
Der gezeigte Schalter ist ein Drehzahlsteller. Demnach müsste die Maschinenbezeichnung SB E oder SB 2E sein.
Mal ein Foto des Typenschildes oder der ganzen Maschine hier einstellen.
Dann schaun wir mal............................
 
Die Bezeichnung SB 2-420 S scheint nicht korrekt zu sein.
Der gezeigte Schalter ist ein Drehzahlsteller. Demnach müsste die Maschinenbezeichnung SB E oder SB 2E sein.
Mal ein Foto des Typenschildes oder der ganzen Maschine hier einstellen.
Dann schaun wir mal............................
Pff... Ich denke eher der Vorbesitzer hat da rum gebastelt:schlaubi::zunge:
 

Anhänge

  • AEGBM.jpg
    AEGBM.jpg
    339,5 KB · Aufrufe: 62
Der Schalter schaut mir eher gedrückt als gebrückt aus. Das Rädchen für die Einstellung ist irgendwann davongeflogen, wenn sie voll läuft, wohl in oberster Stellung.
Die Kohlen würde ich erneuern und den Kollektor mit Nevrdull putzen, ich würde noch die Lager nachsehen, dann irgendein Fett ins Getriebe schmieren und einen Probelauf machen. Wenn sie arg funkt, ist sie für die Tonne. Nach dem Probelauf entscheidet sich, ob sich ein neuer Schalter lohnt.

Mit den Anbauteilen kenne ich mich nicht aus. Den, der sich damit auskennt hast hoffentlich nicht vergrault, weil du ihm die Zunge gebleckt hast. Das war in meinen Augen keine gute Idee.
 
Die Maschine läuft, ohne großartig zu funken. Sie läuft sofort bei Netzspannung an, reagiert aber nur auf den Gasgebeschalter mit Drehzahländerung. Ausschalten geht nicht, außer man trennt die Maschine vom Netz.
Ich habe eigentlich mit meiner Antwort nur sagen wollen, dass Herr Gürth zwar wie meistens den richtigen Riecher hat, aber hier den falschen Gedankengang. Das man da bei nem Smilie, der sagt du hast zwar Recht, ich aber auch, beleidigt sein könnte, möchte ich nicht glauben:schlaubi:
Wollte damit auch nochmal darauf hinweisen, das die Maschine bebastelt wurde. Dachte das kam bei meinem ersten Post nicht genügend rüber. Sprich: Richtiger Titel, falscher Schalter.
Hatte mich auch gewundert das die den Drehknopf hat und kein Electronic Schildchen.
Lager sind glaube ich geschlossene und fühlen sich auch nicht leer oder defekt an. Ich hätte den Rotor sauber gewischt mit Baumwolltuch. Da keine großartigen Riefen zu fühlen sind, habe ich da auch kein Bild gemacht
 
Mit den Anbauteilen kenne ich mich nicht aus. Den, der sich damit auskennt hast hoffentlich nicht vergrault, weil du ihm die Zunge gebleckt hast. Das war in meinen Augen keine gute Idee.
Ohne genau zu wissen was man mit blecken hier genau meint...

Der Smiley streckt frech die Zunge heraus, weil du möglicherweise einen Scherz gemacht hast oder eine Aussage auflockern willst.
 
Als nächstes mach mal das Bohrfutter ab. Drehe es ganz auf und schau vorne rein, dann müsstest du eine Schraube sehen, vermutlich Schlitzschraube. Die hat ein Linksgewinde, also nach rechts rausschrauben.
Dann spannst du einen gebogenen Inbusschlüssel, so 8mm, mit der kurzen Seite ins Futter, hältst am Hals die Aufnahme mit einem Gabelschlüssel fest und mit einem gezielten Schlag mit einem Schonhammer auf die lange Seite des Inbusschlüssels löst du es. Es lässt sich nach links abschrauben.

Zur anderen Sache, solang dir von einem vermeintlich Betroffenen nicht der Kopf gewaschen wird kann es dir egal sein, was andere daherlabern. Ich denke, mit drei Vaterunser und 5 min. Selbstgeißelung ist die Sache vom Tisch :wink:
 
Sodele, hab mal den alten XP-Rechner angeworfen. Also...............das ist eine Eingang Schlagbohrmaschine mit Halbwellenschaltung über den Drehknopf am Schalter und hant somit 2 Geschwindigkeiten.
Schalter ?????? Wirds wohl nix mehr geben. Ich schau später mal in meinem Altteilelager nach. Könnte sein, dass da noch ein Schalter rumliegt oder zumindest was zum Einbau passendes
Anbei mal die ET-Zeichnung mit Stückliste.
1702220433237.jpeg
 
Ja genau, 2 Geschwindigkeiten hat sie. Frage: Ist der Drehknopf am Schalter nicht nur bei der E Variante dran? Bin mir nach einer Bildersuche nicht mehr sicher.
Das es den Schalter nicht mehr gibt, habe ich mir schon fast gedacht. Ich meine mich aber zu erinnern, dass aus der Zeit oftmals die Schalter aus verschiedenen Marken gepasst haben. Kann mich aber nicht mehr an Markennamen/Hersteller erinnern und es auch ev. mit anderen Schaltern verwechseln. Habe auch so ein anlaufverhalten noch nie gehabt, vor allem das nichts geht, außer der Geschwindigkeitsregelung wenn man den Schalter eindrückt und dem Feststellknopf. Daher dachte ich erst ist der gebrückt?

Ah die gute alte XP Zeit:D. Danke für die Liste. Der Schalter hat die Bezeichnung 93.9001 - 2)250 - 6 755 und ist aus 02/84
Wenn Sie was finden, gerne :top: Ansonsten muß ich halt testen was passen könnte.

Bzgl. des Gabelschlüssels. NW 12 oder 13?
 
Also mein 15/16er Fahrradschlüssel ist zu groß. Dachte auch 17er mal dafür gehabt zu haben, aber hier definitiv kleiner
 
Nicht dass wir aneinander vorbeireden. Hier wird er angesetzt

AEGBM.jpg

Das kannst du mit einer Schieblehre messen. Normal sind das, hab ich mir eingebildet, 17mm, da die Maschine auch für meinen AEG HTH 707 passen müsste.
 
Wozu denn einen Schlüssel ? Die MAschine ist doch eh offen. Welle aus der Halbschale herausnehmen.
Welle mit Schonbacken am Zahnrad in Schraubstock klemmen und Futter entfernen.
 
Ich vermute, die Maschine ist wieder zu. Er hat ja Probelauf gemacht.
 
Jup genau die Stelle. Dachte das Bohrfutter muß für die Anbauteile ab und sauber machen kann man es auch, aber der schmale Gabelschlüssel hat jetzt keine Priorität. Erst der Schalter dann irgendwann das Futter. Schieblehre hat leider gerade keine Batterie, aber reiche ich nach.
Probelauf wurde vorm öffnen gemacht. Schraubstock habe ich gerade nicht zur Hand.
 
Originalschalter 336 469 mit Steller für reduzierte Drehzahl.
1 Stück noch am Lager
 

Anhänge

  • IMG_20231211_193530.jpg
    IMG_20231211_193530.jpg
    255 KB · Aufrufe: 28
Uhh, es gibt doch nichts über ein gut sortiertes Ersatzteillager :D
PN um abzuklären wie der neue Alte Schalter zu mir kommen kann?
 
Thema: AEG SB 2-420 S - Schalter ersetzen
Zurück
Oben