Hersteller Record Power?

Ob Kapp- und Gehrungssäge, Bandsäge, Formatkreissäge, Drehbank, Ständerbohrmaschine oder gar das Bearbeitungszentrum. Hier geht es um Fragen rund um alle stationären Maschinen.

Moderatoren: Alfred, moto4631

Brandmeister
Moderator
Beiträge: 3346
Registriert: Dienstag 7. Juli 2015, 23:25
Wohnort/Region: nördliches_Rheinland-Pfalz

Re: Hersteller Record Power?

Beitrag von Brandmeister » Mittwoch 19. August 2020, 22:43

chevyman hat geschrieben:
Mittwoch 19. August 2020, 21:58
Wem die grüne Farbe oder der Name nicht gefällt...
... gibt's alles auch in blau mit Aufschrifft "Bernado".
Ich zitiere mal aus der Record Power Homepage:
"...In addition to our UK-made machinery, we work with carefully selected partners from across the globe to ensure we supply only the best quality products possible..."

"Zusätzlich zu unseren im Vereinigten Königreich hergestellten Maschinen arbeiten wir mit sorgfältig ausgewählten Partnern aus der ganzen Welt, um sicherzustellen, dass wir nur hochwertigste Produkte anbieten."

Inwieweit man die Sache mit den in UK gefertigten Maschinen glauben kann ist fraglich. M.W. hat die Firma, die mal eine wirklich große Nummer in der Holzbearbeitung war, einen ähnlichen Weg wie Scheppach genommen.
Die Physik gewinnt immer!
Life's a bitch and then you die!

Dietrich
Moderator
Beiträge: 6561
Registriert: Montag 26. Januar 2004, 17:24
Wohnort/Region: MTK
Kontaktdaten:

Re: Hersteller Record Power?

Beitrag von Dietrich » Samstag 22. August 2020, 05:14

Hallo,

Record-Power seit 1909, waren aber 105 Jahre in der Versenkung.
England haben diese Maschinen nie gesehen, übliche Ostasien-Marke.
Im Maschinenbau gibt es keine hohe Qualität zum niedrigen Preis, Qualität hat eben ihren Preis.
Die Marke wird von einem Händler stark beworben mit dutzenden Videos, das macht aber noch keine gute Maschine.
Beispiel "Resaw-Block", so etwas wird von keinem Qualitätshersteller angeboten, Panhans u. v.a. Hema Maschinen gelten als das Maß der Dinge.
Dieses "intelligente" Teil kompensiert laut Werbeaussage schwierige Faserverläufe...
sprich die Maschine neigt zum Verlaufen, sprich sie driftet ab, man kann schlecht am Anschlag längs sägen.

Ganz allgemein, eine Bandsäge ist eigentlich eine sehr einfache Maschine, gute gebaute Maschinen überdauern auch 100 Jahre regelmäßigen Einsatz.
Gruß Dietrich

www.holz-seite.de

Werkzeug made in Germany, eine Klasse für sich

roland44
Beiträge: 22
Registriert: Donnerstag 24. Mai 2018, 15:43
Wohnort/Region: OSL

Re: Hersteller Record Power?

Beitrag von roland44 » Mittwoch 25. November 2020, 13:57

Ich hatte mich gerade für eine Bandsäge zu entscheiden, Preisklasse bis 1500€. Die Sabre war in der Shortlist, mangels 400v ist es dann aber eine Bernardo geworden.

Record Power gibt übrigens auch in D 5 Jahre Garantie, jedenfals für die Stemmaschiene, die ich besitze. Scheinbar sind die Maschinen aus der A-Sortierung der chinesischen Fertigung. Das soll nicht abwerten. Soweit ich das einschätzen kann, sehen viele Maschinen gleich aus, haben aber Unterschiede in der Qualität von Fertigung und Material, proportional zum Preis. Und hier scheint der Unterschied zu liegen. "Sabre" Bandsägen und die Bernardos mit "N" am Ende sind aufwendiger gefertigt als die günstigeren Geschwister.
You get what you pay for gilt bei den Maschinen im unteren / mittleren Segment wohl in besonderem Maß.
Gruß
Roland

Antworten