Rundumschlag Anschaffung

Über alle Handwerkzeuge wie Hammer, Schraubendreher oder Drehmomentschlüssel kann hier diskutiert werden.

Moderatoren: Dirk, Alfred

Antworten
fudanning85
Beiträge: 26
Registriert: Freitag 18. März 2016, 21:49
Wohnort/Region: K

Re: Rundumschlag Anschaffung

Beitrag von fudanning85 » Sonntag 17. Juli 2016, 23:40

tryps hat geschrieben:Als Tipp, man kann öfter mal ebay nach Garant Kästen gucken, die meisten von denen sind relativ einfach als Stahlwille Rebrands zu erkennen. Die gehen oft sehr viel günstiger weg.
Die mit den komischen Nüssen und Wackelverlängerungen sind von Koken. Wo die von Holex her kommen weiß ich nicht.

Ich habe eine 512QR und die ist gebaut wie ein Panzer, extrem robust.
Allerdings frage ich mich manchmal ob die umbedingt so groß sein muss, da das am Objekt dann doch schnell eng wird. Da ist z.B die Hazet 916SP ein wenig kompakter.

Gruß
tryps
Stimmt, gerade große Steckschlüsselsätze bekommt man mit etwas Glück sehr günstig bei eBay. Garant und Holex sind Eigenmarken der Hoffmann Group. Neu gibt es Garant und Holex hier: https://www.hoffmann-group.com/DE/de/hom/

Die großen Werkzeughersteller haben oft Sonderaktionen. Bei Gedore nennt sich das zum Beispiel „Gedore Magic“.

Ebenfalls interessant sind die „Warehouse Deals“ bei Amazon. Dabei handelt es sich in der Regel um Kundenrückläufer mit geöffneter/beschädigter Verpackung.

Preise vergleichen lohnt sich auf jeden Fall. Es muss ja nicht alles von einem Hersteller/Anbieter sein.

Benutzeravatar
macmarkus
Beiträge: 11
Registriert: Dienstag 5. Juli 2016, 17:15
Wohnort/Region: myk

Re: Rundumschlag Anschaffung

Beitrag von macmarkus » Montag 18. Juli 2016, 17:56

Scrapix hat geschrieben:... kompletten Werkzeugkasten für alles erdenkliche zusammen zu stellen.
[...] meinen Oldie warten können und auch im Haushalt alles bewerkstelligen können was so anfällt [...]
Beiläufig möchte ich auch einen Knarrenkasten anschaffen mit 1/2 Antrieb [...]
Wichtig is dass die Werkzeuge mein lebenlang halten und ich nich alle paar Jahre was neues kaufen muss.

hallo scrapix,

so ging es mir vor zwanzig jahren auch. mein persönlicher rundumschlag war allerdings etwas einfacher zu bewerkstelligen, da ein guter kumpel von mir im fachhandel beschäftigt ist und ich von seinem enormen personalrabatt profitieren konnte.

das hat den bestellzettel natürlich leichter auszufüllen gemacht, aber ich bereue keine mark und keinen pfennig, die ich ausgegeben habe. mein ganzes zeug ist heute noch "wie neu", und ich freue mich immer noch wie ein kleines kind, wenn ich es benutze.

es einen fixbetrag, den du nicht überschreiten möchtest? das würde die tipps und empfehlungen vielleicht etwas einfacher machen ...

herzliche grüße
markus

Benutzeravatar
Scrapix
Beiträge: 14
Registriert: Sonntag 10. Juli 2016, 22:37
Wohnort/Region: Hannover

Re: Rundumschlag Anschaffung

Beitrag von Scrapix » Montag 18. Juli 2016, 20:41

@macmarkus:

Der Knarrensatz sollte die 200€ Marke nich unbedingt großartig übersteigen, für die Zangen gehen ja auch nochmal 100€ drauf (sollen alles Knipex werden).

Ich hab mir mal 3 rausgesucht als 1/2 Ausführung:

Gedore 19EMU-20:
gedore-steckschluessel-satz-1-2-27-27-23-teilig-6-kant-8-32-mm-19emu-20-21042793-0-xpL5MZeT-xxl.jpg


Stahlwille 52/9/3:
stahlwille-52-9-3-steckschluessel-garnitur-1-2-vierkant-54684640-0-LGWh4qB--xxl.jpg

ELORA 771-LINDMK:
el_770-771-lind.jpg

Was an Nüssen dann jeweils noch fehlt würd ich einfach kurzerhand dazukaufen. Über Elora ließt man ja leider es is Baumarktqualität, sowas reicht mir leider nicht weil ich den Knarrensatz ja jetzt einmal kaufe und mein Leben lang damit arbeiten will.

Als 1/4er Satz hol ich mir aber nen Elora Satz als Bonus dazu, 55€ sind ja kein Weltuntergang selbst wenns Baumarktqualität is.



Bei Zangen fällt mir auch nur Knipex als deutscher Hersteller ein, wichtig is mir da vorallem ein Satz 200mm Spitzzangen (eine normale und einmal gebogen) zum angeln an Engstellen.

Bei Penny gibs nächste Woche nen Satz Schraubendreher zum verheizen für 20€:
23523917.png
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

tryps
Beiträge: 44
Registriert: Sonntag 29. November 2015, 08:43
Wohnort/Region: nahe Oldenburg

Re: Rundumschlag Anschaffung

Beitrag von tryps » Montag 18. Juli 2016, 21:33

Bei Amazon sind manche Padre Sachen gerade wieder günstig.
Ich hab von denen die Imbus und Torx Sets nebst Knarren.
Müsste Made in Germany sein. Die Hebelumschaltknarre sieht am ehesten nach Matador aus, bin mir aber nicht sicher. Ich habe bis jetzt nicht viel damit gearbeitet, da sie im Imbus/TX Kasten liegt, aber zu gebrauchen ist sie. Ist nicht die auf dem Bild sondern im Katalog zu finden.
Für 72€ auf jeden Fall ein guter Preis.
Da ist auch noch Geld drin für eine Hazet/Gedore/Stahlwille/Garant Knarre.
Ohne Kurbel:Das genannte Produkt bei Amazon
Mit:Das genannte Produkt bei Amazon

EDIT:
Diese Knarre ist in dem Set drinn: Das genannte Produkt bei Amazon
Zur Info: 982:KastennummerH:HebelumschaltknarreS:Sechskant Nüsse

Brandmeister
Moderator
Beiträge: 3706
Registriert: Dienstag 7. Juli 2015, 23:25
Wohnort/Region: nördliches_Rheinland-Pfalz

Re: Rundumschlag Anschaffung

Beitrag von Brandmeister » Montag 18. Juli 2016, 21:47

Scrapix hat geschrieben: Bei Zangen fällt mir auch nur Knipex als deutscher Hersteller ein...
Andere deutsche Hersteller - auch mit Produktion in Deutschland - wären da noch NWS, VBW, Rennsteig und Orbiswill (eine Tochterfirma von Knipex).
Die Physik gewinnt immer!
Life's a bitch and then you die!

fudanning85
Beiträge: 26
Registriert: Freitag 18. März 2016, 21:49
Wohnort/Region: K

Re: Rundumschlag Anschaffung

Beitrag von fudanning85 » Montag 18. Juli 2016, 22:23

Knipex hat einen sehr guten YouTube-Kanal. Die Videos sind einfach gemacht aber sehr informativ:

https://www.youtube.com/user/KNIPEXWerk

Beim Preisvergleich darauf achten, dass es einige Zangen in verchromter Ausführung (etwas teurer) und in schwarz atramentierter Ausführung (etwas günstiger) gibt.

Darüber hinaus gibt es unterschiedliche Zangengriffe. Griffe mit Mehrkomponenten-Hüllen (etwas teurer aber angenehmer/ergonomischer) und Griffe mit Kunststoff überzogen (etwas günstiger).

Knipex Zangen sind auf jeden Fall sehr gut. Ich habe auch ein paar Zangen von VBW (gehört zu Stahlwille). Denke qualitativ sind die beiden Hersteller auf Augenhöhe. Gedore stellt auch Zangen her, allerdings in Österreich.

Brandmeister
Moderator
Beiträge: 3706
Registriert: Dienstag 7. Juli 2015, 23:25
Wohnort/Region: nördliches_Rheinland-Pfalz

Re: Rundumschlag Anschaffung

Beitrag von Brandmeister » Montag 18. Juli 2016, 22:32

Habe NWS Zangen als Silberspeer gelabelt. Konnte optisch oder beim Arbeiten damit keinen großen Unterschied feststellen; außer dass die Knipexmodelle bei der Bezugsquelle im Schnitt rund 2 € teurer waren.

Edit: Optisch klingt etzt etwas blöd. Die NWS Zangen sind brüniert. Ging nur darum, dass die Verabeitung der bei Knipex gleichkommt.
Die Physik gewinnt immer!
Life's a bitch and then you die!

fudanning85
Beiträge: 26
Registriert: Freitag 18. März 2016, 21:49
Wohnort/Region: K

Re: Rundumschlag Anschaffung

Beitrag von fudanning85 » Montag 18. Juli 2016, 23:06

Scrapix hat geschrieben:@macmarkus:

Der Knarrensatz sollte die 200€ Marke nich unbedingt großartig übersteigen, für die Zangen gehen ja auch nochmal 100€ drauf (sollen alles Knipex werden).

Ich hab mir mal 3 rausgesucht als 1/2 Ausführung:

Gedore 19EMU-20:
gedore-steckschluessel-satz-1-2-27-27-23-teilig-6-kant-8-32-mm-19emu-20-21042793-0-xpL5MZeT-xxl.jpg


Stahlwille 52/9/3:
stahlwille-52-9-3-steckschluessel-garnitur-1-2-vierkant-54684640-0-LGWh4qB--xxl.jpg

ELORA 771-LINDMK:
el_770-771-lind.jpg

Was an Nüssen dann jeweils noch fehlt würd ich einfach kurzerhand dazukaufen. Über Elora ließt man ja leider es is Baumarktqualität, sowas reicht mir leider nicht weil ich den Knarrensatz ja jetzt einmal kaufe und mein Leben lang damit arbeiten will.

Als 1/4er Satz hol ich mir aber nen Elora Satz als Bonus dazu, 55€ sind ja kein Weltuntergang selbst wenns Baumarktqualität is.



Bei Zangen fällt mir auch nur Knipex als deutscher Hersteller ein, wichtig is mir da vorallem ein Satz 200mm Spitzzangen (eine normale und einmal gebogen) zum angeln an Engstellen.

Bei Penny gibs nächste Woche nen Satz Schraubendreher zum verheizen für 20€:
23523917.png
Vergleich die beiden Knarrenkästen von Gedore und Stahlwille:
Gedore:

Die Gedore Knarre (Modell 1993 U-20) ist feiner verzahnt (gut an engen Stellen) und hat einen Auswurfknopf. Im Gedore-Kasten sind ein Quergriff (zum Lösen festsitzender Schrauben) und ein Kardangelenk enthalten. Die Knarre 1993 U-20 wird von Gedore für den universellen Einsatz in Industrie und Automotive, auch in beengten Bauräumen empfohlen. Wenn du dich für Gedore entscheidest machst du mit diesem Modell nichts falsch.

Stahlwille:

Die Stahlwille Knarre ist gröber verzahnt (robuster aber an engen Stellen ein Nachteil) und hat keinen Auswurfknopf. Im Stahlwille Kasten ist kein Quergriff und kein Kardangelenk enthalten. Die Knarren mit Auswurfknopf tragen bei Stahlwille das Kürzel „QR“ (Quick-Release). Knarren mit etwas feinerer Verzahnung „QR-N“

Zu Elora kann ich dir leider nichts sagen.

Benutzeravatar
Dirk
Beiträge: 13843
Registriert: Montag 19. Januar 2004, 15:54
Wohnort/Region: Westfalen

Re: Rundumschlag Anschaffung

Beitrag von Dirk » Montag 18. Juli 2016, 23:07

fudanning85 hat geschrieben:Knipex hat einen sehr guten YouTube-Kanal. Die Videos sind
...kurz, knapp, präzise. Einfach gut!
Und "outtakes" gibt es auch:
www.youtube.com/watch?v=48JFh9GeYpU
Akkuschrauber Auswahlhilfe
Mein Freund der Baum braucht CO2, drum setz' ich's aus dem Auspuff frei :D

Batasaa
Beiträge: 200
Registriert: Freitag 3. Juli 2009, 15:52
Wohnort/Region: Hamburg

Re: Rundumschlag Anschaffung

Beitrag von Batasaa » Montag 18. Juli 2016, 23:17

Scrapix hat geschrieben:
23523917.png
Ich habe meine Schraubendreher wesentlich häufiger in den Händen als meine Ratschen ...

Antworten