Schneider Profimaster 200-25 m. MDR2/11 schaltet nicht ab

In diesem Forum geht es um Kompressoren, Druckluftwerkzeuge und andere Einsatzbereiche für Druckluft.

Moderatoren: Alfred, moto4631

Benutzeravatar
H. Gürth
Beiträge: 11343
Registriert: 3. Feb 2004, 00:07
Wohnort/Region:
Wohnort: MKK

Re: Schneider Profimaster 200-25 m. MDR2/11 schaltet nicht a

Beitrag von H. Gürth » 26. Jun 2011, 12:28

Also ich tippe noch immer auf das Rückschlagventil.

Test: Kompressor laufen lassen bis höchster Druck erreicht ist. Dann Stecker ziehen.
Wenn es jetzt immer noch dauerhaft da oben bläst, das Rückschlagventil zerlegen und überprüfen.
Nichts wissen macht nichts.
..........und mich gar nicht erst fragen !

Ein Problem ist meist schon halb gelöst, wenn es klar und verständlich formuliert wurde.

Jonas89
Beiträge: 6
Registriert: 26. Jun 2011, 10:24
Wohnort/Region: Niedersachsen

Re: Schneider Profimaster 200-25 m. MDR2/11 schaltet nicht a

Beitrag von Jonas89 » 26. Jun 2011, 17:11

Hallo,

wenn ich Ihn bei ca. 7 Bar ausmache ist ruhe. Dann bläst nix mehr.
Wenn ich dann den stecker wieder reinmache bleibt er auch aus bis ich bei ca. unter 5 bar bin.

Wie gesagt er erreicht halt den vollen druck nicht und schaltet automatisch nicht ab.

Den druck halten tut er aber.

Benutzeravatar
H. Gürth
Beiträge: 11343
Registriert: 3. Feb 2004, 00:07
Wohnort/Region:
Wohnort: MKK

Re: Schneider Profimaster 200-25 m. MDR2/11 schaltet nicht a

Beitrag von H. Gürth » 26. Jun 2011, 17:31

Also, wieder ein Schritt näher............am Abgrund :mrgreen:

Nein......
dann bitte noch ein Bild machen von dem Rückschlagventil am Kessel und dem Druckschalter. Sollte ja auf ein Bild passen, so weit ist das nicht auseinander.

Rückschlagventil...........ist das Ding........wo die Rohrleitung vom Zylinder reingeht. Ist auf den Kessel geschraubt.
Nichts wissen macht nichts.
..........und mich gar nicht erst fragen !

Ein Problem ist meist schon halb gelöst, wenn es klar und verständlich formuliert wurde.

Jonas89
Beiträge: 6
Registriert: 26. Jun 2011, 10:24
Wohnort/Region: Niedersachsen

Re: Schneider Profimaster 200-25 m. MDR2/11 schaltet nicht a

Beitrag von Jonas89 » 26. Jun 2011, 19:27

Guten Abend ,

hiernochmal 2 Bilder. Hoffe die helfen weiter.

Und schonmal Vielen Dank für die Hilfe und Tipps :)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
H. Gürth
Beiträge: 11343
Registriert: 3. Feb 2004, 00:07
Wohnort/Region:
Wohnort: MKK

Re: Schneider Profimaster 200-25 m. MDR2/11 schaltet nicht a

Beitrag von H. Gürth » 26. Jun 2011, 19:55

So, fast alles klärchen.
Zunächst mal den Deckel auf den Druckschalter machen.
Auf Bild 1 ist das RV-Ventil zu sehen. Davon geht das schwarze
Kunststoffrohr zum Entlastungsventil ab.
Auf jeden fall, wenn schon geschraubt wird, auch mal das RV öffnen und nach der Dichtung schauen.
Kompressor laufen lassen und so bei 5 - 6 bar mal den Schaltknopf auf dem Druckschalterdeckel betätigen. Kompressor muss abschalten und dabei kurz zischen.
Wenn das so ist, ist das soweit in Ordnung.
Der Fehler liegt dann in dem Anlaufventil oben am Zylinder.
Abschrauben und untersuchen ob das zerlegt/gereinigt werden kann. Sonst das Teil erneuern.
Nichts wissen macht nichts.
..........und mich gar nicht erst fragen !

Ein Problem ist meist schon halb gelöst, wenn es klar und verständlich formuliert wurde.

Benutzeravatar
michinoir
Beiträge: 1
Registriert: 27. Mai 2017, 17:15
Wohnort/Region: AZ

Re: Schneider Profimaster 200-25 m. MDR2/11 schaltet nicht a

Beitrag von michinoir » 28. Mai 2017, 12:56

Hallo zusammen,
ich weiß leider nicht, wie das Problem final gelöst wurde. Jedenfalls hatte ich das gleiche Problem: Motor schält bei 8 bar nicht ab / Überdruckventil bläst ab.
Bei mir gings so:
- Druckschalterdeckel abschrauben
- Alles sichtbare reinigen
- Sachte mit WD 40 einsprühen
- Überstehendes Gewinde oberhalb der beiden großen Federn mit Messschieber messen
- Anschließend die beiden Muttern lösen bis die Federn entspannen
- Wippplatte darunter hin und her schieben und wippen
- Ggf. noch einen Spritzer WD40
- Jetzt Muttern wieder anziehen auf vorher gemessenes Maß
- Deckel wieder aufschrauben.

Beim anschließenden Probelauf lief das Gerät wieder einwandfrei.

Grüsse
michinoir

Benutzeravatar
H. Gürth
Beiträge: 11343
Registriert: 3. Feb 2004, 00:07
Wohnort/Region:
Wohnort: MKK

Re: Schneider Profimaster 200-25 m. MDR2/11 schaltet nicht a

Beitrag von H. Gürth » 28. Mai 2017, 13:03

Ob er nach 6 Jahren immer noch den Fehler sucht :mrgreen:
Nichts wissen macht nichts.
..........und mich gar nicht erst fragen !

Ein Problem ist meist schon halb gelöst, wenn es klar und verständlich formuliert wurde.

powersupply
Beiträge: 11264
Registriert: 10. Apr 2005, 17:25
Wohnort/Region: Großraum BB - CW
Wohnort: Baden Württemberg

Re: Schneider Profimaster 200-25 m. MDR2/11 schaltet nicht a

Beitrag von powersupply » 28. Mai 2017, 14:25

Hi
- Ggf. noch einen Spritzer WD40
WD40 ist KEIN Schmiermittel!
Das wirkt nur kurz weil es Reste des ursprünglich aufgebrachten Fettes löst und diese nebenbei endgültig zu entfernen hilft.
Schau, dass Du wieder ein richtiges Öl oder Fett an die zu schmietenden Stellen bringst. Sonst ist bald wieder Schluß.

PS

Antworten