Wie benutzt man eine Richtlatte?

Über alle Handwerkzeuge wie Hammer, Schraubendreher oder Drehmomentschlüssel kann hier diskutiert werden.

Moderatoren: Dirk, Alfred

Gabi
Beiträge: 10
Registriert: 22. Feb 2008, 12:32
Wohnort/Region:
Wohnort: Hamburg

Wie benutzt man eine Richtlatte?

Beitrag von Gabi » 17. Mär 2008, 10:37

Wer kann mir sagen für welche verschiedene Arbeiten man eine Richtlatte benutzt und wie man sie verwendet? Was wird wie gemessen oder abgelesen oder "gerichtet"?
Bei welchen Arbeiten oder Arbeitsgängen wird die Richtlatte eingesetzt? Wozu? Wie?

Ich brauche das als Hintergrundwissen, da ich einen Definitionstext zum Werkzeug Richtlatte redaktionell überarbeiten soll.

Bitte erklärts mir für Laien verständlich! Ich hab noch nie eine Richtlatte in der Hand gehabt!

Danke, Gabi

Gast

Richtlatte

Beitrag von Gast » 17. Mär 2008, 10:44

Hallo Gabi,

eine Richtlatte benutzt man immer dann, wenn man eine Gerade festlegen will. Die käuflichen Richtlatten gibt es in verschiedenen Längen, sie sind meist aus Aluminiumprofil (20 x 100 mm), teils mit Wasserwaagenlibellen ausgestattet.
Die Anwendungsgebiete sind sehr vielfältig. Praktisch überall, wo man ebene oder gerade Flächen oder Linien haben will, kommen sie zum Einsatz.
Ich benutze die Richtlatten oft als Führung für meine Kreissäge, wenn es gilt, größere Holzplatten zu schneiden. Der Fliesenleger benutzt sie, um die Fliesen daran auszusrichten, der Putzer, um den Mauerputz auszurichten... usw. es gibt keine abschliessende Beispielliste, sie ist quasi unendlich fortzusetzen.

Gast

Re: Wie benutzt man eine Richtlatte?

Beitrag von Gast » 17. Mär 2008, 10:51

Hallo,
Gabi hat geschrieben:Wer kann mir sagen für welche verschiedene Arbeiten man eine Richtlatte benutzt und wie man sie verwendet? Was wird wie gemessen oder abgelesen oder "gerichtet"?
Bei welchen Arbeiten oder Arbeitsgängen wird die Richtlatte eingesetzt? Wozu? Wie?
Mit einer Richtlatte, auch Richtscheit genannt prüft man ob etwas gerade ist. Das kann alles mögliche sein. Die Anwendung ist recht einfach:
Richtlatte drauflegen, Gucken
Gabi hat geschrieben: Ich brauche das als Hintergrundwissen, da ich einen Definitionstext zum Werkzeug Richtlatte redaktionell überarbeiten soll.
Na klasse, da sollen also Leute was schreiben, wovon sie keinen blassen Schimmer haben. Die Verdumming der Welt ist noch lange nicht abgeschlossen. Vielen Dank für das weitere Absenken des Niveaus der Medienlandschaft. :evil:
Gabi hat geschrieben: Bitte erklärts mir für Laien verständlich! Ich hab noch nie eine Richtlatte in der Hand gehabt!
Dann zieh dir ein paar robuste Schuhe an, begib dich auf die nächste Baustelle und schau es dir live an. Lass es dir zeigen und probier es selber aus.

Oder schreib deinen Beitrag einfach bei Wikipedia ab:
http://de.wikipedia.org/wiki/Richtscheit

Gruß

Heiko

Gast

Richtscheit

Beitrag von Gast » 17. Mär 2008, 12:16

Mir ist noch eine Anwendung des Richtscheites eingefallen:

Vorüberbeugen, drauf und Rübe ab.

Ist heutzutage aber eher nicht mehr gebräuchlich.

@heiko,:

gut gebrüllt, Löwe

Benutzeravatar
Dirk
Moderator
Beiträge: 11344
Registriert: 19. Jan 2004, 16:54
Wohnort/Region: Westfalen

Re: Wie benutzt man eine Richtlatte?

Beitrag von Dirk » 17. Mär 2008, 14:40

Heiko hat geschrieben:
Gabi hat geschrieben: Ich brauche das als Hintergrundwissen, da ich einen Definitionstext zum Werkzeug Richtlatte redaktionell überarbeiten soll.
Na klasse, da sollen also Leute was schreiben, wovon sie keinen blassen Schimmer haben. Die Verdumming der Welt ist noch lange nicht abgeschlossen. Vielen Dank für das weitere Absenken des Niveaus der Medienlandschaft. :evil:
Na ja, nu übertreib' mal nicht. Frau kann nicht alles wissen, und das man sich da erstmal erkundigt, bevor man totalen Unfug schreibt, ist doch immerhin schon lobenswert.

Peinlich für den Fragesteller ist halt nur, daß er/sie nichtmal in der Lage ist, eine Suchmaschine oder die richtige Hardware ("Buch") zu bedienen...
Akkuschrauber Auswahlhilfe
Mein Freund der Baum braucht CO2, drum setz' ich's aus dem Auspuff frei :D

Gast

Re: Wie benutzt man eine Richtlatte?

Beitrag von Gast » 17. Mär 2008, 18:20

Hallo,
Dirk hat geschrieben: Na ja, nu übertreib' mal nicht. Frau kann nicht alles wissen, und das man sich da erstmal erkundigt, bevor man totalen Unfug schreibt, ist doch immerhin schon lobenswert.
War ja nicht gegen Gabi persönlich gerichtet. Mich nervt nur die sinkende Qualität der Berichterstattung in allen Medien. Da schreiben, filmen und erzählen einfach zu viele Leute etwas über Dinge, von denen sie keine Ahnung haben.
Dirk hat geschrieben: Peinlich für den Fragesteller ist halt nur, daß er/sie nichtmal in der Lage ist, eine Suchmaschine oder die richtige Hardware ("Buch") zu bedienen...
Ein Trend, der sich scheinbar immer schneller verbreitet.

Gruß

Heiko

hutch
Beiträge: 237
Registriert: 28. Dez 2007, 02:33
Wohnort/Region:
Wohnort: Dresden

Beitrag von hutch » 18. Mär 2008, 23:55

Bin gespannt was als nächstes kommt.
den Pflasterhammer hat er ja schon und nun die Richtlatte.
Was kommt als nächstes?
Soll das eine psychologische Studie werden?;Wie reagiert ein überwiegend von Männern genutztes Forum, welches von überwiegend von Männer ausgeführten Arbeiten handelt, wenn offensichtlich eine Frau Fragen stellt die trivial erscheinen?
Und in ein paar Monaten fragt dann Peter: Wozu benutzt man einen Pflasterhammer und was ist eine Richtlatte?
Oder benutzt man hier auch die Anonymität des www um Fragen zu stellen, die man sich im Baumarkt oder Werkzeugladen nicht zu fragen traut?
Wenn hier für einen Verlag gearbeitet wird ahne ich schlimmes.
Raus kommen dann Texte die so verworren und verschrieben sind das die keiner versteht weil der Autor selbst nicht begreift, und etwas zu erklären versucht was er nicht erklären kann.


hutch

Gast

Beitrag von Gast » 19. Mär 2008, 00:37

Hallo,
hutch hat geschrieben: Oder benutzt man hier auch die Anonymität des www um Fragen zu stellen, die man sich im Baumarkt oder Werkzeugladen nicht zu fragen traut?
Wer traut sich denn überhaupt im Baumarkt jemanden zu fragen. Und was noch interessanter ist, wie schafft man es jemanden dort zu finden, der Fragen (außer "Wo ist hier die Toilette") beantworten kann/ will?
hutch hat geschrieben: Wenn hier für einen Verlag gearbeitet wird ahne ich schlimmes.
Raus kommen dann Texte die so verworren und verschrieben sind das die keiner versteht weil der Autor selbst nicht begreift, und etwas zu erklären versucht was er nicht erklären kann.
Schön, dass ich nicht der einzige mit solchen Befürchtungen bin.

Gruß

Heiko

henniee
Moderator
Beiträge: 11767
Registriert: 22. Jun 2004, 03:14
Wohnort/Region: Sauerland

Beitrag von henniee » 19. Mär 2008, 01:25

OT:
Eine Richtlatte aus Aluminium ersetzt heute auch das klassische "Brett vor dem Kopf" - es hat vor allem den Vorteil, dass die Leute mit "Brett vor dem Kopf" bei Regen wegen dem nassen Holz nicht immer mit geneigtem Kopf an einem vorbeigehen.
/OT

Mit der Richtlatte Putz abziehen *grr* da bekomme ich ja Gänsehaut.
Für sowas gibt es doch spezielle Kartätschen in Trapetz- oder H-form - wesentlich angenehmer.

Als nächtes sollten wir die Frage klären, wofür man überhaupt Holzleim braucht, oder was man mit einem Stecheisen so alles stechen kann... :)

@Gabi: Schade, die Eisenwarenmesse war gerade erst... da hättest Du prima ein paar Hersteller wegen der Funktionen von den verschiedenen Apperaturen fragen können...
Viele Grüße,
Henniee

enememistewasrappeltinderkiste

Benutzeravatar
Dirk
Moderator
Beiträge: 11344
Registriert: 19. Jan 2004, 16:54
Wohnort/Region: Westfalen

Beitrag von Dirk » 19. Mär 2008, 01:43

Erinnert mich alles an eine Sendung in SAT1, ist schon Jahre her. Da haben die sich in die Fußgängerzone einer beliebigen deutschen Großstadt gestellt, einige Dinge auf einem Tapeziertisch drapiert und die Leute (vorwiegend junge Leute) gefragt, was das denn so sei. So ziemlich niemand wußte, was ein Handhobel ist...
Akkuschrauber Auswahlhilfe
Mein Freund der Baum braucht CO2, drum setz' ich's aus dem Auspuff frei :D

Antworten