Spritmischung

Diskutiere Spritmischung im Forum Ketten- + Motorsägen im Bereich Werkzeuge & Maschinen - Hallo Spezialisten der Sägekunst, manchmal ist es zum Haare raufen. Habe gestern Abend einen 10 Liter Kanister Motorsägengemisch gemixt und wurde...
E

eiche7

Registriert
25.08.2006
Beiträge
59
Ort
Calden / Nordhessen
Hallo Spezialisten der Sägekunst,

manchmal ist es zum Haare raufen. Habe gestern Abend einen 10 Liter Kanister Motorsägengemisch gemixt und wurde dabei mehrfach von meinen Kids gestört, die wieder irgendwas nicht gefunden haben. Nachdem ich es dann geklärt hatte, kamen mir echte Zweifel auf, ob ich auch die vorgeschriebene Menge 2-Takt-Öl in den Kanister gefüllt habe. Da ich einen 50 ml-Messbecher benutzte, musste ich 4 Becher auf 10 l Benzin zugeben. (1:50). (= 200 ml Öl auf 10 l Sprit).
Jetzt grübele ich mich seit gestern Abend verrückt, da ich nicht mehr genau sagen kann, ob ich 2, 3 oder 4 Becher Öl zugegeben habe. Ich werd noch irre.

Frage: Kennt jemand eine Möglichkeit, wie man die Mischung nachträglich ziemlich sicher feststellen/messen kann oder Kippe ich die Mischung am Besten in den Tank meines Autos und mache eine neue ??
(Obwohl mein PKW Super bleifrei frisst, denke ich sind 10l. Benzin mit was weiß ich wieviel 2-Takt-Öl unschädlich).

Hat jemand einen Tip.
Danke

Gruß Dieter
 
Offensichtlich hast Du also mindestens 2, wenn nicht sogar die gesamten erforderlichen 4 Becher Öl zugegeben. Im letzten Fall hättest Du die Norm-Mischung. Im ersten Fall eine Mischung 1:100.
Nehmen wir an, Du hast 3 Becher Öl zugegeben, wäre das Mischungsverhältnis 1 : 75.
Ich würde nun folgendes tun: Gib einfach noch einen Becher Öl hinzu, und obendrein etwas MoS2. - Dann hast Du entweder (bei bereits 4 zugegebenen Bechern Öl) eine etwas überfettete Mischung im Bereich 1:40, die Deine Säge problemlos verarbeiten würde.
Oder Du hast dann genau die richtige Mischung 1 : 50, sofern Du zuvor 3 Becher Ol zugegeben hattest. Oder falls Du tatsächlich bloß 2 Bewcher zugegeben haben solltest, wäre die Mischung nach Zugabe eines weiteren Bechers Öl etwas zu mager (knapp 1:60), aber das würde durch das zusätzlich dosierte MoS2 ganz gut kompensiert werden.
Außerdem kannst Du die Säge für die Dauer der Verarbeitung der Mischung etwas fetter einstellen (H-Schraube 1/8 bis 1/4 Umdrehung weiter herausdrehen, jedoch nicht bis zum "Viertakten" des Motors bei Vollast).

Ins Auto würde ich die Mischung möglichst nicht kippen.

Gruß

Boesman
 
Hallo,

ich würde das Zeug im 4T Rasenmäher verfeuern und entweder neu anmischen oder gleich auf Sonderkraftstoff umstellen.

Gruß

Thomas
 
Hallo Boesman, Hallo Thomas,

danke für Eure Tips. Ich sage Euch, so muss Alzheimer sein.

zu Tip Boesmann:
Mos2 habe ich auch schon reingekippt, um meine Zweifel zu beruhigen, nützt aber nix. zermartere mich dennoch.
falls ich vielleicht nur 1 Becher reingekippt haben sollte (was ich nicht glaube) wäre die Mischung wirklich sehr mager und ich hätte trotz MoS2-Zugabe Angst um den Motor. Hätte ich 4 Becher reingekippt, so wie es sein sollte, und kippe jetzt noch einen rein oder 1 1/2 scheint mir das mit dem MOS2 reichlich fett. Das Ding wird aus allen Löchern qualmen, schätze ich, wenn ich eine Mischung von 1:25 dann drin hätte. Ich denke das ist auch nicht so prickelnd für die Säge. Das verflixte ist, dass ich einfach nicht weiß, wievel drin ist. ... und mit Schätzungen bei einer hochdrehenden Motorsäge (PS 5000) zu hantieren erscheint mir arg riskant.

Vor diesem Hintergrund neige ich eher wie von Thomas vorgeschlagen dazu, das Zeug im Rasenmäher oder Mofa der Kids zu vernichten.

Ich würde mich in den A... beißen, wenn ich mir meine Säge himmeln würde, um 10 l Sprit zu sparen.

Ich hoffte darauf, dass es irgendwie eine mir unbekannte Methode gäbe, den Ölgehalt in einer Mischung festzustellen.

+++

Ich habe daraufhin dann noch eine 2. (richtige) Mischung gemacht und wollte das über die Farbe des Gemischs rauskriegen. Funktioniert aber durch den MOS2-Zusatz nicht, ist dadurch zu dunkel.
Die einzige Lösung, die mir eingefallen ist, ist die, dass ich den 50ml-Becher ausgemustert habe und statt dessen, ein Babyfläschchen (die mit dem Schnuller oben drauf) aus dem Arsenal meiner Frau (trotz heftigen Protests) dran glauben musste. Dieses ist mit einer Skala versehen und da gehen bis 250 ml hinein. Dann gibt es nur 1x 200 ml Öl reinkippen und man braucht weder zählen noch sich irendwelche Becheranzahl merken. (Man muss sich deinfach nur noch daran erinnern können, ob man schon was reingetan hat oder nicht !!-Scherz-). Außerdem kann man das dann auch optisch feststellen, ob Öl im Gemisch ist oder nicht.

Vielleicht ist dieser Tip hilfreich für alle, die wie ich bisher mit Fläschchen, Spritzchen, Messbecherchen oder ähnlichem herumgedocktert haben. Ich denke das beste ist die Verwendung eines passenden Gefäßes und nicht die vieler Kleinen, was im Erstfall sogar die Säge ruinieren kann.

Alzheimer lässt Grüßen. (Hat aber auch seine Vorteile: Man lernt jeden Tag neue Leute kennen).

Nochmals danke für Eure Hilfe.

Gruß Dieter
 
normalerweise hättest du doch nur die Menge zählen müssen...Sprich einen grossen eimer nehmen und gucken wieviel tatsächlich in deinem Kanister ist...

10L Sprit + 1 mal Öl, dann solltest Du 10 x 1L rausscheffelt und 50ml drin haben

10L Sprit + 2mal Öl, dann halt 10 x 1L und 100ml

Am Ende bei der richtigen Mischung solltest Du dann 10,2 Liter drin haben...

Wäre zwar mühselig, aber sollte doch funktionieren. Du müsstest ja 200ml mehr drin haben als zu Beginn..
 
Hallo Dieter,

ich würde Dir, wie Thomas empfehlen, auf Fertigsprit (Aspen o.ä.) umzusteigen. Stinkt net so, Verbrennung ist (zumindestens angeblich) besser.
Deine Gesundheit und die Umwelt werdens Dir danken.

Und dur brauchst nix dabei zu denken :wink:

Gruß
Markus
 
Ich meld mich auch nochmal kurz...Und kann bei den Vorrednern nur zustimmen bzgl. des Wechsels auf Sonderkraftstoff. Ich selber fahre Sthil Motomix und muss sagen, es ist ein Unterschied wie Tag und nacht...Einziger Nachteil ist natürlich der Preis, aber für meine Gesundsheit bin ich auch bereit etwas mehr zu zahlen...Obwohl ich es dennoch überteuert finde im gegensatz zur eigenen Mischung...

Bei uns schwanken die Preise für den Sthil Motomix zwischen 18 Euro / 5L und 22 Euro pro 5L. Der günstigere ist ein Fachhändler und der teurere ist bei Raifeisen...Ist schon happig...
 
Ich nehm Aspen 2T. gibts zwischen 14,75 und 16,00 Euro für 5 L.

Gruß
Markus
 
Ich würd dann einfach noch 3 Becher dabei mischen, du hast ja mindestens schon einen vermischt. Dann ist die Mischung nicht höher als 1:25. Die wird bestimmt nciht schaden, weil Stihl ja bei fremden 2 Takt Oelpen 1:25 vorschreibt.
 
Hab ich mir auch schon überlegt, Oelpi. Das wird zwar heftig rauchen, aber es geht wenigstens nix kaputt.

Andererseits habe ich auch schon darüber nachgedacht auf Aspen umzusteigen. Bislang hat mich der Preis immer davon abgehalten, auf Sonderkraftstoff umzusteigen.

Ich pfeife das erstmal durch was ich noch an (richtigem)Gemisch habe und dann hole ich mir mal 5 L Aspen. Bei meinen 25 m Holz im Jahr macht´s den Kohl ja nicht fett. Ich glaube das ist wirklich sinnvoller.

Danke Euch allen.

Gruß Dieter
 
Thema: Spritmischung

Ähnliche Themen

F
Antworten
4
Aufrufe
2.738
W-und-F
W
Zurück
Oben