Scheer Holzbearbeitungsmaschinen?

Diskutiere Scheer Holzbearbeitungsmaschinen? im Forum Holzbearbeitung im Bereich Anwendungsforen - Hallo liebe Kollegen, kann mir jemand Infos zur Firma Scheer geben? Scheinen wohl das Nonplusultra bei professionellen / gewerblichen...
M

MarkusS

Registriert
17.02.2004
Beiträge
787
Ort
Südbaden
Hallo liebe Kollegen,

kann mir jemand Infos zur Firma Scheer geben?

Scheinen wohl das Nonplusultra bei professionellen / gewerblichen Oberfräsen, Treppenfräsen u.s.w. zu sein (gewesen zu sein?), aber trotz ausführlichem googeln gelang es mir nicht, zu Scheer irgendwelche tiefergehenden Infos zu finden so dass ich so langsam glaube, dass diese Firma nicht mehr existiert?!

Gruss
Markus
 
C

ChristianA

Registriert
09.04.2004
Beiträge
2.802
Ort
Österreich
Hallo, Markus,

vor einiger Zeit, als ich vor der Anschaffung einer Oberfräse stand, habe ich mir die Oberfräsen der Fa. Scheer ein wenig näher angesehen.
Die Qualität soll tatsächlich herausragend sein, das Design wirt eher etwas antiquiert, den großen Bedienungskomfort findet man wohl auch nicht. Einige Zeit habe ich mit der HM9 geliebäugelt, doch aufgrund des sehr hohen Preises und der Tatsache, dass ich im Begriff war, mit der Festool Tauchsäge ins Festool Schienensystem einzusteigen, konnte ich mich nicht zum Kauf durchringen. Interessant erscheint mir die Gewindespindel, die zwar einerseits eine besonders feste und stabile Verbindung ermöglichen soll, andererseits in der Fräserauswahl ein wenig einschränkt.
Wenn du nähere Informationen zu den Fräsen suchst, kann ich dir nur empfehlen, dich mit der Fa. Hans Koch in Verbindung zu setzen, von deren Beratungsqualität ich sehr angetan war.+

Herzliche Grüße

Christian
 
M

MarkusS

Threadstarter
Registriert
17.02.2004
Beiträge
787
Ort
Südbaden
Hallo liebe Kollegen,

vielen Dank für die Infos!

Habe mir bei der Firma Koch die Kataloge bestellt (erst mal für meine Bibliothek).

Wer Festool "teuer" findet sollte sich mal die Scheer-Preise ansehen :D

Von der Optik her gefällt mir Scheer gut - einfach nur Werkzeug ohne Schnickschnack :D

Gruss
Markus
 
T

tobias

Registriert
16.01.2005
Beiträge
3
Hallo
wir arbeiten bei den 'schweren' Handoberfräsen ('Treppenfräsen') nur mit Scheer. Da wir die Anschaffung selbst bezahlen (müssen) rechnete sich das über die Jahre so heraus - gerade im Bereich Massivholz sind die Dinger unschlagbar.
Allerdings: das Gewicht ... gibt kräftige Oberarme, der Lärm läßt wenig zu wünschen übrig und wenn'se runterfällt ist das Teil auch kaputt ...

Wer sie oft braucht sollte die kaufen, wer nur wenig nebenher macht aber auf Langlebigkeit wert legt, auch.
tobias
 
K

klma0015

Registriert
21.01.2005
Beiträge
1
Ort
Bruchsal
Hi

ich hab vor zehn Jahren ne gebrauchte HM16 als defekt geschenkt bekommen. Sie hat wohl 15Jahre jetzt auf dem breiten Buckel zieht aber immer noch unglaublich. Nur um ab und zu mal ne Nut zu fräßen sind diese Monster zu unhandlich. Meine war für Arbeitsplattenfräßungen verwendet worden und hat wohl auch ein paar tausend gemacht ohne mit der Wimper zu zucken. Auch 6cm dickes Buchemassivholz geht durch wie Butter. Der Preis dafür ist halt, dass ohne Gehörschutz das Ding recht schnell taub macht!

Also genau überlegen für was!

PS hab meine recht flink selbst repariert bekommen (nur ein Kabel lose) und Ersatzteile bekommt man auch über Jahre hinweg ohne Probleme, da das Design sich in den letzten Jahrzehnten auch nicht geändert hat. (Perfekte Technik lässt sich halt kaum verbessern)

mk
 
Thema: Scheer Holzbearbeitungsmaschinen?

Ähnliche Themen

Die Planung von Flachdachabdichtungen

Kennt jemand Schweissgeräte von Schaaf Schweisstechnik?

Kress Exzenterschleifer 900 MPS

Hochdruckreiniger-Kaufberatung, FAQ's, von Thorsten

Oben