Schalung Geschossdecke abdichten - jemand einen guten Tipp?

Diskutiere Schalung Geschossdecke abdichten - jemand einen guten Tipp? im Forum Dach & Fassade im Bereich Anwendungsforen - Hallo in die Runde, ich bin in den letzten Zügen für meine Deckenschalung und muss noch die Ränder abdichten. Meine erste Idee war einfachen Gips...
F

FastDriver

Registriert
10.03.2021
Beiträge
977
Ort
AZ
Beruf
Mechatroniker / Servicetechniker
Hallo in die Runde, ich bin in den letzten Zügen für meine Deckenschalung und muss noch die Ränder abdichten. Meine erste Idee war einfachen Gips nehmen um die Spalten aufzufüllen, gibt es da eventuell etwas besser geeignetes das sich nach dem ausschalen wieder gut entfernen lässt? Die Spalten sind maximal 20mm breit und teilweise ist die 2. Lage Schalplatten drunter.
 

Anhänge

  • 20240217_140231.jpg
    20240217_140231.jpg
    716 KB · Aufrufe: 71
  • Screenshot_20240220_082059_Gallery.jpg
    Screenshot_20240220_082059_Gallery.jpg
    180,1 KB · Aufrufe: 68
Lege einfach eine Folie vollflächig drauf. Beton findet JEDE Ritze und läuft durch. Hast Du Dir über die Statik, spricht Armierung Gedanken gemacht? Statiker? Genügend Stützen und H-Balken drunter verbaut?
 
Der Nachbar hatte die einfach mit Bauschaum gefüllt. Wenn es hinterher schön sein soll, dann noch eine Folie drauf, die man hinterher gut entfernen kann.
 
Bauschaum und nichts anderes.
 
Hast Du Dir über die Statik, spricht Armierung Gedanken gemacht? Statiker? Genügend Stützen und H-Balken drunter verbaut?

Roter Punkt liegt vor wie auch Statik inkl. Armierungsplänen, nur leider selbsterklährend ist das ganze nicht... naja bin ebend nicht vom Fach
Ausreichend Baustützen... der "Profi" hat gesagt stell mal mindestens 20 Stützen unter... naja mein Untergrund ist nicht optimal da ich Abwasserverlegung + Sauberkeitsschicht durch das schlechte Wetter die letzte Zeit noch nicht realisiert sind... hab Holz untergelegt meist Baudiele doppelt oder Balken und zu den aktuell 91Stützen kommen jetzt noch mal 11 und 6 kommen in den kleinen Gewölbekeller zur Sicherheit... Decke wird 20cm stark, 6,50m x 9,40 Außenmaß und geschalte Fläche zwischen dem Ringanker 8,15x5,38. Es gibt aussparungen für Treppe und Schornstein
Über den Daumen werden so 20t auf die Stützen drücken somit ca 200kg pro Stütze

Eine Plane hatte ich beim Ringanker, leider sieht man jede Falte... dazu kommt das ich über dem Ringanker ein Deckenauflager hin kommt und die Folie somit wohl nicht über den Ringanker hinaus gehen kann - Schnittkannte Folie = da wo die Ritzen sind.

Bauschaum hab ich sogar noch da, gute Idee einfach rein und wenn ausgehärtet das was zuviel ist weg schneiden.. sollte man vorher an den angrenzenden Beton und das Schalungsholz Schalöl sprühen damit der Bauschaum da leicht wieder abgeht?
 

Anhänge

  • 20240220_175630.jpg
    20240220_175630.jpg
    448,5 KB · Aufrufe: 49
Da muss nix geölt werden. Einfach ausstopfen, rückschneiden, gut. Und lass die Folie sein, seltener Blödsinn. Wenn du schon weißt wo Leitungen durch die Decke führen nagle (oder klebe) da gleich in der passenden Dicke nen Styropor oder XPS Klotz auf die Schalung.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich würde an den schlimmsten Stellen einen einfachen Mörtel drauf machen.

PS
 
Eigentlich war der Plan für die Lampen Dosen auf die Schalung spaxen und Kabel rein legen, 1 Schacht über dem Technikraum für Fußbodenheizung und Strom... viel mehr Leitungen müssen eigentlich nicht rein.

Hm, den Mörtel bekomme ich warscheinlich nicht so leicht wieder raus.. so hatte ich den Ringanker unten abgedichtet
 
Auf Schalung nagelt und schraubt man nicht.
 
Ok, wie verbindet man es dann? Also Spaxschraube sollte von unten nach oben durch gehen
 
Was verbindet man wie?
 
Zb eine UP-Dose für die Spätere Lampenmontage mit der Schalung (Kabel möchte ich in den Beton mit reinlegen)

Zusätzlich habe ich geplant von unten natürlich die erste lage Schaltafeln (2mx0,5m standart Schaltafeln aus dem Baumarkt) mit der oberen Lage aus "Betoplantafeln" zu verschrauben da die Platten nicht 100%tig gerade sind und ich mir so eine bessere Auflage erhoffe
 
Ok, hab ich noch nie gesehen aber sieht echt super aus, muss meinen Baustoffhändler mal fragen ob er das in kleineren mengen besorgen kann ( brauche 5)

Vielen dank für den Tipp, kann gar nicht verstehen das ich das noch nie irgentwo verbaut gesehen hab
 
Loch in die Schalung bohren, Kabel durchstecken, einbetonieren, fertig
 
Loch in die Schalung bohren, Kabel durchstecken, einbetonieren, fertig

So habe ich es im Facility und privat schon öfter gehabt das genau wo das Kaben in den Beton geht eine Ader gebrochen war...
Daher die Idee mit der Dose so das man etwas mehr Kabel liegen lassen kann und auf den ersten stück den Außenmantel belassen für wenn es mal not tut
 
Thema: Schalung Geschossdecke abdichten - jemand einen guten Tipp?

Ähnliche Themen

F
Antworten
35
Aufrufe
13.285
henniee
H
S
Antworten
9
Aufrufe
2.908
tesuji
T
D
Antworten
2
Aufrufe
2.147
hutch
H
Zurück
Oben