Rohrschneider - Frage

Diskutiere Rohrschneider - Frage im Forum Handwerkzeuge im Bereich Werkzeuge & Maschinen - Hallo! Ich habe ja beruflich viel mit den Dingern zu tun, da ist mir eine Sache aufgefallen, auf die ich mir und auch ein Kollege keinen...
D

Dominik Liesenfeld

Moderator
Registriert
12.01.2004
Beiträge
1.820
Ort
Raum Koblenz
Wohnort/Region
Raum Koblenz
Hallo!

Ich habe ja beruflich viel mit den Dingern zu tun, da ist mir eine Sache aufgefallen, auf die ich mir und auch ein Kollege keinen richtigen Reim machen kann.

Und zwar, die Rollen, in denen das Rohr 'läuft' und die dem Druck des Schneidrades entgegenstehen, haben aussermittig immer eine Nut. Soll diese die Führung des Schneiders auf dem Rohr verbessern(gegen seitliches Wandern, da an den Kanten der Nuten ja das Rohr wohl minimalst durch den Druck eingekerbt wird) oder welchen Sinn hat das genau?

Danke euch schonmal für Antworten!
 
W

wmv-dresden

Registriert
13.01.2004
Beiträge
1.501
Ort
Dresden
hallo dominik,

wenn ich mich an meine erfahrungen mit solchen rohrschneidern erinnere, war es so, dass man nach dem schnitt an den beiden schnittkanten unterschiedliche gratentwicklung hatte.

die abgetrennte rohrseite, die auf dem vollen material der walzen gelaufen ist, hatte keinen grat und passte sofort in eine entsprechende muffe, winkel o.ä.

die andere seite hatte meistens einen solchen grat, passte nicht sofort in die gegenstücken und musste noch entsprechend entgratet werden.

warum diese nut überhaupt vorhanden ist, weiß ich nicht. vielleicht, damit man vom gleichen hersteller auch gleich noch den entgrater kauft? :)

gruß

harald
 
Alfred

Alfred

Moderator
Registriert
13.01.2004
Beiträge
14.487
Ort
Gauting bei München
Hallo Dominik,
das trifft nur auf die Kupferrohrschneider zu, Schnitt nach Bördel, der Bördel läuft dann in der Nut. Die Stahlrohrabschneider (z.B. mein 2" Stahlwille hat das nicht.
Gruß
Alfred
 
D

Dirk

Moderator
Registriert
19.01.2004
Beiträge
14.922
Wohnort/Region
Muehlhausen
Hi Alfred,

kannste das auch nochmal fuer Nicht-GWS-Menschen erklaeren? "Schnitt nach Boerdel"? Fuer mich ist eine Boerdelkante das, wass ich am Kotfluegel hinten umschlagen muss, damit der Reifen sich nicht selbst aufschlitzt...

Dirk
 
Alfred

Alfred

Moderator
Registriert
13.01.2004
Beiträge
14.487
Ort
Gauting bei München
Hallo,
es gibt halt Kupferfittinge die haben diesen Bördelrand, also eine etwas nach außen gedrückte Wölbung wo sich vermutlich beim Löten eine dickere Zinnwulst bilden soll. Diesen Bördel kann man abschneiden wenn man ihn nicht braucht, beim Schneiden läuft dann der Rohrschneider mit der Nut in der Bördel..... bis er abfällt.
Gruß
Alfred
 
D

Dominik Liesenfeld

Moderator
Threadstarter
Registriert
12.01.2004
Beiträge
1.820
Ort
Raum Koblenz
Wohnort/Region
Raum Koblenz
Hallo Alfred!

Danke dir für die Aufklärung, genial, muss man erst mal drauf kommen!
 
D

Dirk

Moderator
Registriert
19.01.2004
Beiträge
14.922
Wohnort/Region
Muehlhausen
Hi,

ah ja, jetzt verstehe ich auch, was Du meinst. Klingt logisch, wird wohl so sein.

Gruss

Dirk
 
Thema: Rohrschneider - Frage

Ähnliche Themen

Metabo KPA 18 LTX 400 Akku-Kartuschenpistole (601206850)

Styroporschneider SCHIWA HS140

Funktion der Einstiche in Rollen der Rohrschneider? Nachteil

Bosch Tauchkreissäge GKT 55 GCE Professional

Hochdruckreiniger-Kaufberatung, FAQ's, von Thorsten

Oben